Hauptmenü öffnen

Ulla Ihnen

deutsche Politikerin (FDP), MdB
Ulla Ihnen, 2017

Ulla Ihnen (* 6. Januar 1956 in Wittmund, Ostfriesland) ist eine deutsche Politikerin (FDP), Staatssekretärin a. D., Verwaltungsjuristin, ehemalige Ministerialbeamtin und war Erste Kreisrätin.

Sie wurde bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag am 24. September 2017 über die niedersächsische Landesliste der FDP in den Bundestag gewählt. Sie ist ordentliches Mitglied im Haushaltsausschuss und Obfrau im Rechnungsprüfungsausschuss sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz und im Wahlausschuss. Außerdem ist sie Schriftführerin im Deutschen Bundestag und stellvertretende Vorsitzende der deutsch-irischen Parlamentariergruppe.

LebenBearbeiten

Aufgewachsen in Wittmund studierte Ihnen nach dem Abitur am Mariengymnasium Jever[1] ab 1974 Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen und absolvierte nach dem ersten Staatsexamen das Referendariat im OLG Bezirk Oldenburg. Nach dem zweiten Staatsexamen war sie in den Jahren von 1983 bis 1985 in Wittmund als Rechtsanwältin und Notarvertreterin tätig. Im Herbst 1985 nahm sie eine Tätigkeit bei der Deutschen Bundesbank als stellvertretende Leiterin der Rechtsabteilung der Landeszentralbank in Niedersachsen auf und war mit Sonderaufgaben für die damalige Landeszentralbankpräsidentin Julia Dingwort-Nusseck beauftragt. Im Jahr 1988 wechselte Ihnen in das Niedersächsische Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten als Persönliche Referentin und Ministerbüroleiterin des damaligen Landesvorsitzenden der FDP Niedersachsen und Ministers Heinrich Jürgens (FDP). Ende 1989 wechselte sie beruflich nach Brüssel als Nationale Expertin bei der EU Kommission mit Tätigkeit u. a. in der damaligen Generaldirektion „Binnenmarkt, Gewerbliche Wirtschaft und Industrie“. Ab Ende 1991 wurde sie mit dem Aufbau und der Leitung des Büros des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei der Europäischen Union in Brüssel beauftragt.[2]

Im Jahr 1997 kehrte Ihnen als kommunale Wahlbeamtin zurück nach Niedersachsen. Der Kreistag des Landkreises Uelzen hatte sie im Herbst 1996 mit Wirkung von April 1997 für zwölf Jahre zur Ersten Kreisrätin und allgemeinen Vertreterin des Oberkreisdirektors (und späteren Landrates) im Landkreis Uelzen gewählt. Im Jahr 2005 wurde sie Referatsleiterin für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Ministerkonferenzen im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt und Klimaschutz in Hannover. Im Jahr 2007 erfolgte ihre Ernennung zur Abteilungsleiterin und Ministerialdirigentin. Bis zum Jahr 2012 war sie dabei u. a. zuständig für Personal, Finanzen, Kabinetts- und Landtagsangelegenheiten, Klimaschutz und Energie, außerdem ständige Vertreterin des Staatssekretärs, Beauftragte der Landesregierung im 21. Parlamentarischen Untersuchungsausschuss „Asse“ und leitete gemeinsam mit Uwe Schneidewind als stellvertretende Vorsitzende die Niedersächsische Regierungskommission Klimaschutz. Im Januar 2012 wurde sie von Minister Stefan Birkner (FDP) zur Staatssekretärin im Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz und Energie ernannt.[3] Mit dem Regierungswechsel im Februar 2013 wurde sie in den einstweiligen Ruhestand versetzt.

Ihnen ist seit 2010 verwitwet.

Politik, Mitgliedschaften und EhrenämterBearbeiten

Freie Demokratische Partei (FDP)Bearbeiten

Sonstige Mitgliedschaften und EhrenämterBearbeiten

  • Mitglied von Soroptimist International, im Vorstand des Clubs Uelzen[4]
  • Mitglied im Kuratorium der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)[5]
  • Mitglied des NDR Rundfunkrates und des Landesrundfunkrates Niedersachsen[6]
  • Mitglied im Vorstand des Carl-Duisberg-Fördererkreises Niedersachsen
  • Vorsitzende des Stiftungsvorstands der Johann und Helene Ihnen Stiftung
  • Mitglied Wiechert´sche Erdbebenwarte Göttingen e.V.[7]
  • Mitglied im Förderverein Peldemühle Wittmund e.V.
  • 1984–1992 ehrenamtlich Justitiarin und Mitglied im Vorstand des Friesischen Klootschießerverbandes von 1902 e.V. (FKV) mit damals ca. 45.000 Mitgliedern
  • Gründungsmitglied der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft Hannover und Umgebung e.V.[8], Juni 1986 bis Ende 1989 Schatzmeisterin
  • Mitglied in weiteren gemeinnützigen Organisationen
  • Mitglied im Kuratorium der Stiftung Fonds zur Finanzierung der kerntechnischen Entsorgung

EhrungenBearbeiten

Am 18. November 1992 in Anerkennung ihrer hervorragenden Verdienste um das Klootschießen und Boßeln mit der Verleihung der Ehrennadel in Gold des FKV (s. o.) geehrt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Verein der Ehemaligen des Mariengymnasiums zu Jever e.V. In: facebook.com, abgerufen am 15. August 2017.
  2. http://www.forum-netzintegration.de/uploads/media/Teil1_Tagungsband_Fachtagung_Netzausbau_BMU.pdf
  3. Birkner im Bundesrat – Ulla Ihnen Staatssekretärin In: celleheute.de, 8. Januar 2012, abgerufen am 15. August 2017.
  4. Club Uelzen - Soroptimist International Deutschland: Vorstandsteam In: soroptimist.de, abgerufen am 15. August 2017.
  5. Kuratorium In: giz.de, abgerufen am 15. August 2017.
  6. Landesrundfunkrat Niedersachsen In: ndr.de, abgerufen am 15. August 2017.
  7. Verein - Wiechert'sche Erdbebenwarte Göttingen (Memento des Originals vom 15. August 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.erdbebenwarte.de In: erdbebenwarte.de, abgerufen am 15. August 2017.
  8. Deutsch-Chinesische Gesellschaft Hannover e.V. In: dcg-hannover.de, abgerufen am 15. August 2017.