Hauptmenü öffnen

Twenty-five Year Award

Architekturpreis
Preisträger 2011: John Hancock Tower, Boston

Der Twenty-five Year Award ist ein jährlich vom American Institute of Architects (AIA) auf dessen Hauptversammlung verliehener Architekturpreis, der auf die Beständigkeit des Baus und seines Konzepts ausgerichtet ist.

AuswahlkriterienBearbeiten

Ausgezeichnet werden Gebäude, deren Fertigstellung über 25 Jahre – maximal 35 Jahre – her ist und deren Entwurf sich als gut gezeigt hat, also ein gutes Beispiel für beständige Architektur ist. Das Land, in dem das Gebäude steht, ist unerheblich, auch wenn bis auf zwei Ausnahmen alle Bauten in den Vereinigten Staaten stehen. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der entwerfende Architekt bei Fertigstellung in den Vereinigten Staaten zugelassen war, wodurch auch ausländische Architekten den Preis bekommen können. Das Gebäude muss im Sinne des Entwurfs komplett erhalten geblieben sein und einen guten Zustand aufweisen. Änderungen in der Funktion sind teilweise gestattet.

Jedes AIA-Mitglied kann ein den Kriterien entsprechendes Gebäude vorschlagen. Auch wiederholte Vorschläge des gleichen Baus sind zugelassen, solange die Anforderungen erfüllt sind. Die Jury bewertet die Vorschläge unter Berücksichtigung aktueller Standards im Hinblick auf ihre Funktion, Ausführung und Kreativität. Die Bewertung betrifft sowohl das Gebäude als auch seinen Standort.

„The project must have excellence in function—in the distinguished execution of its original program and in the creative aspects of its statement by today's standards.“

Ausgezeichnete GebäudeBearbeiten

Die Architekten Louis I. Kahn, Frank Lloyd Wright, I. M. Pei, Ludwig Mies van der Rohe und Eero Saarinen, sowie das Büro Skidmore, Owings & Merrill gewannen den Preis mehrfach.[1]

Außer je einem Preisträger in Spanien und Saudi-Arabien, stehen alle Gebäude in den Vereinigten Staaten. New York, Illinois, Connecticut, Kalifornien, Neuengland und Washington D.C. haben jeweils mehr als ein Gebäude mit der Auszeichnung.

Jahr Gebäude Bild Architekten
1969 Rockefeller Center
New York City
  Reinhard & Hofmeister und Corbett, Harrison & MacMurray
1971 Crow Island School
Winnetka, Illinois
  Perkins, Wheeler & Will und Eliel & Eero Saarinen
1972 Baldwin Hills Village
Los Angeles
  Reginald D. Johnson; Wilson, Merrill & Alexander; Clarence S. Stein
1973 Taliesin West
Paradise Valley, Arizona
  Frank Lloyd Wright
1974 Johnson and Son Administration Building
Racine, Wisconsin
  Frank Lloyd Wright
1975 Philip Johnson's Residence ("The Glass House")
New Canaan, Connecticut
  Philip Johnson
1976 860-880 North Lakeshore Drive Apartments
Chicago
  Ludwig Mies van der Rohe
1977 Christ Lutheran Church
Minneapolis
  Saarinen, Saarinen & Associates und Hills, Gilbertson & Hays
1978 Eames House
Pacific Palisades, Kalifornien
  Charles und Ray Eames
1979 Yale University Art Gallery
New Haven, Connecticut
  Louis I. Kahn, FAIA
1980 Lever House
New York City
  Skidmore, Owings & Merrill
1981 Farnsworth House
Plano, Illinois
  Ludwig Mies van der Rohe
1982 Equitable Savings and Loan Building
Portland, Oregon
  Pietro Belluschi, FAIA
1983 Price Tower
Bartlesville, Oklahoma
  Frank Lloyd Wright
1984 Seagram Building
New York City
  Ludwig Mies van der Rohe
1985 General Motors Technical Center
Warren, Michigan
  Eero Saarinen and Associates mit Smith Hinchman & Grylls
1986 Solomon R. Guggenheim Museum
New York City
  Frank Lloyd Wright
1987 Bavinger House
Norman, Oklahoma
  Bruce Goff
1988 Washington Dulles International Airport Terminal Building
Chantilly, Virginia
  Eero Saarinen and Associates
1989 Vanna Venturi House
Chestnut Hill, Pennsylvania
  Robert Venturi, FAIA
1990 Gateway Arch
St. Louis
  Eero Saarinen and Associates
1991 Sea Ranch Condominium One
Sea Ranch, Kalifornien
  Moore Lyndon Turnbull Whitaker
1992 Salk Institute for Biological Studies
La Jolla, Kalifornien
  Louis I. Kahn, FAIA
1993 Deere & Company Administrative Center
Moline, Illinois
  Eero Saarinen and Associates
1994 Haystack Mountain School of Crafts
Deer Isle, Maine
- Edward Larrabee Barnes
1995 The Ford Foundation Headquarters
New York City
  Kevin Roche John Dinkeloo and Associates
1996 United States Air Force Academy Cadet Chapel
Colorado Springs
  Skidmore, Owings & Merrill
1997 Phillips Exeter Academy Library
Exeter, New Hampshire
  Louis I. Kahn, FAIA
1998 Kimbell Art Museum
Fort Worth
  Louis I. Kahn, FAIA
1999 John Hancock Center
Chicago
  Skidmore, Owings & Merrill
2000 The Smith House
Darien, Connecticut
- Richard Meier & Partners
2001 Weyerhaeuser Headquarters
Federal Way, Washington
- Skidmore, Owings & Merrill
2002 Fundació Joan Miró
Barcelona, Spanien
  Sert Jackson and Associates
2003 Design Research Headquarters Building
Cambridge, Massachusetts
  BTA Architects (formerly known as Benjamin Thompson & Associates)
2004 East Building, National Gallery of Art
Washington, D.C.
  I. M. Pei & Partners, Architects
2005 Yale Center for British Art
New Haven, Connecticut
  Louis I. Kahn, FAIA
2006 Thorncrown Chapel
Eureka Springs, Arkansas
  E. Fay Jones, FAIA
2007 Vietnam Veterans Memorial
Washington, D.C.
  Entworfen von Maya Lin
2008 Atheneum
New Harmony, Indiana
  Richard Meier & Partners
2009 Faneuil Hall Marketplace
Boston
  Benjamin Thompson + Associates
2010 Haddsch-terminal am Flughafen Dschidda
Dschidda, Saudi-Arabien
  Entworfen von den Chicagoer und New Yorker Büros von Skidmore, Owings & Merrill
2011 John Hancock Tower
Boston
  I.M. Pei & Partners
2012 Gehry Residence
Santa Monica
  Gehry Partners LLP
2013 Menil Collection
Houston
  Renzo Piano Building Workshop LLP

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. James P. Cramer, Jennifer Evans Yankopolus: Almanac of Architecture & Design 2006, Greenway Communications, 2006, ISBN 0-9755654-2-7, S. 188.