Toby Gad

deutscher Musikproduzent und Songwriter

Tobias „Toby“ Gad (* 1968 in München) ist ein deutscher Musikproduzent und Songwriter. Sein größter Erfolg war bisher Big Girls Don’t Cry (Fergie). Er arbeitete zudem für Künstler wie Beyoncé (If I Were a Boy), Brandy, Natasha Bedingfield, Mandy Capristo, Shakira, Nick Carter, Donna Summer, Selena Gomez, Sandra, Demi Lovato (Skyscraper) und John Legend (All of Me).

Toby Gad

Leben und KarriereBearbeiten

Er wurde bereits früh durch seine Eltern musikalisch beeinflusst, da beide in der Münchner Musikszene aktiv waren und unter anderem Mitglieder der Band „The Jazz Kids“. Im Alter von vier Jahren lernte er Banjo und Klavier. Im Alter von 13 Jahren hatte er zusammen mit seinem Bruder Jens erste Erfolge in München. Als 1986 Frank Farian neue Talente suchte, ließ ein Freund der Brüder diesem Material über deren Arbeit zukommen, was zu einer siebenjährigen Zusammenarbeit mit Farian führte. Farian produzierte schließlich das erste Album Q der Brüder.

1990 traf Gad die mauritische Sängerin Jacqueline Nemorin, auch bekannt als Jackie Carter. Zusammen mit Frank Farian produzierte er ihr erstes unter ihrem bürgerlichen Namen erschienenes Album The Creole Dance bei BMG. 1994 produzierte Gad zusammen mit Klaus Frers ihr zweites Album für EMI Europe.

Im Dezember 2000 zog er schließlich nach New York. Dort hatte er unteren anderem einen ersten Erfolg mit der Single Unspoken, die Gad zusammen mit Madeline Stone und O. Hatch für die Künstlerin Jaci Velasquez schrieb. Toby Gad war unter anderem bei dem Song Drop It on Me für das im Jahre 2005 Album Life von Ricky Martin beteiligt. Im dritten Quartal 2014 wurde er vom amerikanischen Musikmagazin Billboard an Nummer drei der Musikproduzenten gelistet, nach zahlreichen Hits wie z. B. Fergies Big Girls Don’t Cry, Demi Lovatos Skyscraper, Beyonces If I Were a Boy oder John Legends All of Me.

Am 23. Juni 2021 gab der Fernsehsender RTL bekannt, dass Gad ab 2022 in der Jury von Deutschland sucht den Superstar sitzen wird.[1]

Autorenbeteiligungen und Produktionen (Auswahl)Bearbeiten

Die folgende Aufstellung bietet eine Übersicht der Autorenbeteiligungen (A) und Produktionen (P) von Gad, die sich in den Charts platzieren konnten oder Verkaufszahlen nachzuweisen zu haben.

Jahr Titel
Interpretation
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Interpretation, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2001 Damn (I Think I Love You) A
Starmaker
Erstveröffentlichung: 6. April 2001
Verkäufe: + 80.000
Happy A
Sita
DE71
(8 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 1. November 2001
Verkäufe: + 40.000
2007 Big Girls Don’t Cry A
Fergie
DE6
 
Gold

(22 Wo.)DE
AT1
(26 Wo.)AT
CH3
(34 Wo.)CH
UK2
 
Platin

(38 Wo.)UK
US1
 
 
×4
Platin (Mastertone) + Vierfachplatin

(48 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2007
Verkäufe: + 6.345.000
Untouched A, P
The Veronicas
DE48
(6 Wo.)DE
AT23
(9 Wo.)AT
CH34
(9 Wo.)CH
UK8
 
Gold

(24 Wo.)UK
US17
 
Platin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 8. Dezember 2007
Verkäufe: + 1.477.500
2008 This Love A, P
The Veronicas
Erstveröffentlichung: 12. April 2008
Verkäufe: + 35.000
Take Me on the Floor A, P
The Veronicas
US81
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 26. Juli 2008
Verkäufe: + 35.000
If I Were a Boy A, P
Beyoncé
DE3
 
Gold

(26 Wo.)DE
AT3
(26 Wo.)AT
CH3
 
Platin

(36 Wo.)CH
UK1
 
×2
Doppelplatin

(36 Wo.)UK
US3
 
 
×2
Gold (Mastertone) + Doppelplatin

(20 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. Oktober 2008
Verkäufe: + 5.067.000
2009 In a Heartbeat A
Sandra
DE59
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 6. März 2009
The Night Is Still Young A
Sandra feat. Thomas Anders
DE46
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 8. Mai 2009
Admit It A, P
Esmée Denters
UK56
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: September 2009
2010 I Got You A, P
Leona Lewis
DE43
(4 Wo.)DE
AT30
(4 Wo.)AT
CH57
(3 Wo.)CH
UK14
(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2010
Ordinary Girl A, P
Hannah Montana
UK93
(1 Wo.)UK
US91
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. Juli 2010
Let’s Be Friends A, P
Emily Osment
DE67
(5 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 27. August 2010
I Feel Immortal A
Tarja
DE55
(2 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 27. August 2010
A Year Without Rain A, P
Un año sin ver lluvia A (spanische Version)
Selena Gomez & the Scene
DE56
(3 Wo.)DE
UK78
(2 Wo.)UK
US35
 
×2
Doppelplatin

(8 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. September 2010
Verkäufe: + 2.035.000
2011 I Do A
Colbie Caillat
DE33
(13 Wo.)DE
AT30
(15 Wo.)AT
US23
 
Gold

(9 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. Februar 2011
Verkäufe: + 500.000
Don’t Hold Your Breath A
Nicole Scherzinger
AT65
(1 Wo.)AT
CH62
(3 Wo.)CH
UK1
 
Platin

(23 Wo.)UK
US86
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 10. März 2011
Verkäufe: + 740.000
Who You Are A, P
Jessie J
UK8
 
Gold

(22 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 11. November 2011
Verkäufe: + 420.000
Up A
James Morrison feat. Jessie J
DE19
(7 Wo.)DE
AT24
(3 Wo.)AT
CH37
(4 Wo.)CH
UK30
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 16. November 2011
2012 Skyscraper A, P
Rascacielo A (spanische Version)
Demi Lovato
DE78
(1 Wo.)DE
CH67
(1 Wo.)CH
UK7
 
Gold

(14 Wo.)UK
US10
 
Platin

(15 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 2. Januar 2012
Verkäufe: + 2.141.500
Here’s to Us A
Glee Cast
US73
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 21. Februar 2012
Lolita A, P
The Veronicas
Erstveröffentlichung: 27. Juli 2012
Verkäufe: + 35.000
2013 Non passerai A
Marco Mengoni
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2013
Verkäufe: + 30.000
All of Me A
John Legend
DE13
 
×3
Dreifachgold

(95 Wo.)DE
AT4
 
Gold

(56 Wo.)AT
CH1
 
×2
Doppelplatin

(97 Wo.)CH
UK2
 
×5
Fünffachplatin

(94 Wo.)UK
US1
 
 
×3
Diamant + Dreifachplatin

(59 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 6. August 2013
Verkäufe: + 10.045.000
2014 Hey Baby A, P
Sean Paul
DE47
(9 Wo.)DE
AT38
(2 Wo.)AT
CH36
(3 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 21. März 2014
Crossroads A
Shem Thomas
CH1
 
Gold

(17 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 20. April 2014
Verkäufe: + 15.000
Chasing the Sun A, P
Hilary Duff
US79
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 29. Juli 2014
Living for Love A
Madonna
DE40
(5 Wo.)DE
CH49
(3 Wo.)CH
UK26
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 20. Dezember 2014
Verkäufe: + 25.000
2015 Fire Under My Feet A, P
Leona Lewis
DE94
(1 Wo.)DE
AT74
(1 Wo.)AT
UK51
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2015
Bitch I’m Madonna A
Madonna feat. Nicki Minaj
US84
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 15. Juni 2015
Verkäufe: + 10.000
2017 Sunny Days A, P
Armin van Buuren feat. Josh Cumbee
Erstveröffentlichung: 16. Juni 2017
Verkäufe: + 80.000
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2008 Rock Star P
Hannah Montana
US81
(4 Wo.)US
Charteinstieg: 16. Februar 2008
2011 Bang Bang Bang A, P
Selena Gomez & the Scene
US94
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 25. Juni 2011
Promo-Single: 7. Juni 2011
2012 Beautiful A, P
Carly Rae Jepsen feat. Justin Bieber
UK68
(1 Wo.)UK
US87
(1 Wo.)US
Charteinstieg: 29. September 2012
2020 Hallelujah A
Carrie Underwood & John Legend
US54
(3 Wo.)US
Charteinstieg: 19. Dezember 2020
Nummer-eins-Autorenbeteiligungen / Produktionen DEDE AT1 / —AT CH2 / —CH UK2 / 1UK US2 / —US
Top-10-Autorenbeteiligungen / Produktionen DE2 / 1DE AT3 / 1AT CH4 / 1CH UK7 / 4UK US4 / 2US
Autorenbeteiligungen / Produktionen in den Charts DE17 / 8DE AT10 / 5AT CH11 / 5CH UK15 / 10UK US16 / 10US

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
  Australien (ARIA)   4× Gold4   27× Platin27 0! D 2.030.000 aria.com.au
  Belgien (BEA) 0! G   Platin1 0! D 30.000 ultratop.be
  Brasilien (PMB) 0! G   Platin1 0! D 100.000 pro-musicabr.org.br
  Dänemark (IFPI)   Gold1   2× Platin2 0! D 75.000 ifpi.dk
  Deutschland (BVMI)   3× Gold3   Platin1 0! D 900.000 musikindustrie.de
  Frankreich (SNEP)   Gold1 0! P 0! D 75.000 snepmusique.com
  Italien (FIMI)   2× Gold2   9× Platin9 0! D 465.000 fimi.it
  Japan (RIAJ)   Gold1 0! P 0! D 100.000 RIAJ: #1 #2
  Kanada (MC)   2× Gold2   7× Platin7 0! D 505.000 musiccanada.com
  Kolumbien (ASINCOL)   Gold1 0! P 0! D 5.000 MusicRecord Columbia
  Mexiko (AMPROFON)   Gold1   2× Platin2   Diamant1 450.000 amprofon.com.mx
  Neuseeland (RMNZ)   2× Gold2   5× Platin5 0! D 90.000 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI)   Gold1   4× Platin4 0! D 230.000 nvpi.nl
  Norwegen (IFPI)   Gold1   Platin1 0! D 15.000 ifpi.no
  Österreich (IFPI)   Gold1 0! P 0! D 15.000 ifpi.at
  Polen (ZPAV)   Gold1 0! P 0! D 10.000 bestsellery.zpav.pl
  Portugal (AFP) 0! G   3× Platin3 0! D 30.000 Einzelnachweise
  Schweden (IFPI)   3× Gold3   11× Platin11 0! D 480.000 sverigetopplistan.se
  Schweiz (IFPI)   Gold1   3× Platin3 0! D 105.000 hitparade.ch
  Spanien (Promusicae) 0! G   4× Platin4 0! D 160.000 elportaldemusica.es
  Vereinigte Staaten (RIAA)   2× Gold2   14× Platin14   Diamant1 18.032.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   4× Gold4   9× Platin9 0! D 4.954.000 bpi.co.uk
Insgesamt   30× Gold30   104× Platin104   2× Diamant2

WeblinksBearbeiten

Charts:

Diskografie:

EinzelnachweiseBearbeiten