Tippgemeinschaft (Anthologie)

Die Tippgemeinschaft ist die seit 2003 jährlich erscheinende Anthologie der Studierenden des Deutschen Literaturinstituts Leipzig. Der Gründer und Herausgeber der ersten beiden Ausgaben war Claudius Nießen. Seit der "Tippgemeinschaft 2005" wechseln die Herausgeber jährlich. Die Gestaltung übernehmen häufig Studenten der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

2001 gründete Claudius Nießen den Verein „Tippgemeinschaft e.V.“, der nicht nur die Herausgabe der Tippgemeinschaft begleitet, sondern das Wirken des Literaturinstituts insgesamt einem breiten Publikum vermitteln möchte. Für den Vertrieb der „Tippgemeinschaft“ zeichnet die Connewitzer Verlagsbuchhandlung verantwortlich. Traditionell erscheint die neue Jahresanthologie zur Leipziger Buchmesse im März in einer Auflage von 800 Stück und wird meist von einer Releaseparty im Deutschen Literaturinstitut begleitet. Die Jubiläumsausgabe 2012 erscheint erstmals mit einer beigelegten CD.[1]

Wahrnehmung in den MedienBearbeiten

Als Gemeinschaftspublikation aller Studierenden des DLL erfuhr die „Tippgemeinschaft“ bereits kurz nach dem Erscheinen der ersten Ausgabe 2003 ausführlich in einem Artikel auf Spiegel online eine erste Würdigung.[2] In der Folge fand die Anthologie in mehreren Artikeln und Beiträgen Erwähnung u. a. in der FAZ[3], auf jetzt.de[4] (2007) oder auf 1 Live[5] (2010). Vor allem im Rahmen der Leipziger Buchmesse erfuhr die „Tippgemeinschaft“ durch zahlreiche Lesungen ein großes mediales Echo. Die „Tippgemeinschaft“ hat sich seit einigen Jahren als öffentlichkeitswirksamer Publikationssort für junge Autoren einen festen Platz erobert. Mit der zunehmenden Etablierung der Anthologie hat sich das Interesse in den Medien allerdings verringert.

Die AusgabenBearbeiten

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

  • Herausgegeben von Anna Schöning, Tim Holland, David Fruehauf, Normen Gangnus, Babet Mader, Therese Schreiber
  • Gestaltung: Simone Müller, Therese Schreiber
  • Vorwort: Claudius Nießen
  • ISBN 978-3-937799-64-3

2013

2014

  • Herausgegeben von Lene Albrecht, Maja-Maria Becker, Yevgeniy Breyger, Katherin Bryla, Lukas Lehfuß, Saskia Nitsche
  • Gestaltung: Benjamin Buchegger, Jaroslaw Kubiak
  • Vorwort: Ulrike Draesner
  • ISBN 978-3-937799-70-4

2015

  • Herausgegeben von Christina Esther Hansen, Margarita Iov, Maria Jansen, Artur Krutsch, Yade Yasemin Önder, Maruan Paschen
  • Gestaltung: Katharina Köhler
  • Vorwort: Judith Keller und Hannes Becker
  • ISBN 978-3-937799-73-5

2016

2017

2018

  • Herausgegeben von Sebastian Behr, Viktor Dallmann, Max Deibert, Katia Sophia Ditzler, Carla Hegerl, Katharina Kern, Verena Keßler, Julian Korb und Len Sander
  • Gestaltung: Rita Sabbo
  • Vorwort: Mely Kiyak
  • ISBN 978-3-937799-87-2

2019

  • Herausgegeben von Martin Dakovic, Selma Imhof, Mathis Kießling, Anna Kira Koltermann, Katharina Merhaut, Linn Penelope Micklitz, Cecilia Röski und Tobias Siebert
  • Gestaltung: Julia Boehme
  • ISBN 978-3-937799-90-2

Bekannte Autoren der TippgemeinschaftBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Diese Angaben sind sämtlich der 2012 entstandenen Präsentationsmappe der "Tippgemeinschaft" entnommen@1@2Vorlage:Toter Link/www.dll-tippgemeinschaft.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (PDF; 4,1 MB)
  2. Carsten Heckmann: Aufgeschrieben in Ruinen. Spiegel online, 20. März 2003; eingesehen am 8. Februar 2012
  3. Christian Geinitz: „Bin ich Heiner Müller, oder was?“, 28. März 2006; eingesehen am 8. Februar 2012
  4. Interview mit Lennart Sakowsky, Mitherausgeber der Tippgemeinschaft 2007 vom 14. Mai 2007; eingesehen am 8. Februar 2012
  5. Auflistung von Pressestimmen auf der Homepage der Anthologie