Hauptmenü öffnen

Tianzhu

autonomer Kreis in Wuwei, China
Lage des Kreises Tianzhu (rosa) in der bezirksfreien Stadt Wuwei (gelb)
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
ཐེན་ཀྲུའུ་བོད་རིགས་རང་སྐྱོང་ཁུལ
Wylie-Transliteration:
then kru’u bod rigs rang skyong khul
Aussprache in IPA:
[tʰẽʈʂuː]
Offizielle Transkription der VRCh:
THDL-Transkription:
Thenkru
Andere Schreibweisen:
Chinesische Bezeichnung
Traditionell:
天祝藏族自治縣
Vereinfacht:
天祝藏族自治县
Pinyin:
Tiānzhù Zàngzú zìzhìxiàn

Der Autonome Kreis Tianzhu der Tibeter (天祝藏族自治县, Tiānzhù Zàngzú zìzhìxiàn) gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Wuwei in der chinesischen Provinz Gansu.

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Der Autonome Kreis Tianzhu hat eine Fläche von 7.147 km² bei einer Nord-Süd-Ausdehnung von 158 km und einer West-Ost-Ausdehnung von 143 km. Im Jahre 2013 hatte er etwa 210,000 Einwohner. Sein Verwaltungssitz („Hauptstadt“) ist die Großgemeinde Huazangsi, die 144 km nordwestlich der Provinzhauptstadt Lanzhou und 132 km südöstlich des Stadtgebietes von Wuwei liegt. Tianzhu grenzt im Süden an Yongdeng, im Osten an Jingtai, im Norden an Liangzhou und Gulang, im Nordwesten an Sunan und im Westen an Menyuan, Huzhu und Ledu, wobei die letzten drei zur Provinz Qinghai gehören.[1]

Tianzhu liegt auf einer Höhe von 2040 m bis 4874 m über dem Meeresspiegel. Im Westen ist das Relief Hochgebirge mit steilen Abhängen geprägt, in Richtung südöstlicher Richtung geht es in ebenere Formationen über. In der Region um Tianzhu treffen die tibetische Hochebene, die Löß-Ebene und die mongolische Hochebene aufeinander. Zu den Bergen mit über 4000 Metern Seehöhe gehören der Maya Xueshan (马牙雪山), der Leigong Shan (雷公山), der Niutou Shan (牛头山), der Waibalang Shan (歪巴郎山) und der Daigan Shan (代乾山). Der Daigan Shan, Wushao Ling (乌鞘岭) und Maomao Shan (毛毛山) bilden die Wasserscheide zwischen dem Einzugsgebiet des Huang He und des Shiyang He. Durch das Gebiet von Tianzhu fließen der Datong He, Jinqiangchuan He und der Shimen He, die alle südlich der Wasserscheide verlaufen und zum Flusssystem des Huang He gehören, und der Maozang He, Haxi He, Nancha He, Xiangshui He und Xidatan He, die nördlich der Wasserscheide verlaufen und zum Flusssystem des Shiyang He gehören.[1]

Tianzhu hat ein Hochgebirgsklima mit Jahresdurchschnittstemperaturen zwischen −8 und 420 °C. Der mittlere jährliche Niederschlag liegt zwischen 265 und 632 Millimetern. Die Sonnenscheindauer liegt zwischen 2500 und 2700 Stunden jährlich, jedoch gibt es nur 90 bis 145 frostfreie Tage pro Jahr.[1]

Zu den Attraktionen für Besucher zählen die Drei Schluchten von Tianzhu, das Landschaftsgebiet Shimengou, der Setang-Tempel, der Berg Maya Xueshan, die neolithische Fundstätte Luojiawan, Abschnitte der Chinesischen Mauer aus der Ming-Dynastie, die Ruinen der Altstadt von Songshan, der Tiantang-Tempel oder die Große Moschee.[1]

Administrative GliederungBearbeiten

Tianzhu setzt sich aus zehn Großgemeinden und neun Gemeinden zusammen:[1]

Ethnische Gliederung der Bevölkerung Tianzhus (2000)Bearbeiten

Beim Zensus im Jahr 2000 wurden in Tianzhu 221.347 Einwohner gezählt (Bevölkerungsdichte 30,97 Einwohner/km²).[2]

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 139.190 62,88 %
Tibeter 66.125 29,87 %
Tu 12.633 5,71 %
Hui 1.986 0,9 %
Mongolen 961 0,43 %
Mandschu 213 0,1 %
Dongxiang 90 0,04 %
Uiguren 40 0,02 %
Miao 23 0,01 %
Sonstige 86 0,04 %

WirtschaftBearbeiten

Auf Grund der klimatischen Bedingungen spielt in Tianzhu die Haltung von Yaks noch eine große Rolle. Weiße Yaks werden in diesem Gebiet schon lange gezüchtet, da die weiße Wolle und die weißen Felle besser bezahlt wurden als die üblicherweise braune Yakwolle. Seit Gründung der Volksrepublik China wird die Zucht des Weißen Tainzhu-Yaks auch staatlich gefördert. Seit 1991 existiert eine Koordinationsgruppe, die spezielle Zuchtpläne für die Zucht des Weißen Tianzhu-Yaks erarbeitet, um den noch niedrigen Leistungsstand zu erhöhen. Bullen haben in der Regel eine Widerristhöhe von 120 Zentimeter und sind damit deutlich kleiner als Wildyaks.(Beleg fehlt)

Die Lanzhou-Xinjiang-Eisenbahn und die Nationalstraße 312 (China) (Shanghai-Xinjiang) führen über das Gebiet von Tianzhu.[1]

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f 天祝藏族自治县概况地图. 行政区划网, 17. Juni 2016, abgerufen am 9. August 2018 (chinesisch).
  2. 天祝藏族自治县. Baike Baidu

Koordinaten: 37° 9′ N, 102° 47′ O