Hauptmenü öffnen

Theo Mezger

deutscher Regisseur und Drehbuchautor

KarriereBearbeiten

Mezgers Karriere begann, als er Anfang der 1960er Jahre in der ARD-Serie Funkstreife Isar 12 einige Male Regie führte[2] und auch für einige Folgen dieser Serie die Drehbücher schrieb.[3] Zuvor hatte er 1959 dem Regisseur Rainer Wolffhardt bei dem Film Bei Anruf Mord assistiert. 1960 führte er Regie bei der Verfilmung des Kinderbuch-Bestsellers von Wolf Durian Kai aus der Kiste mit Stephan Kayser in der Hauptrolle. Ab dem Jahr 1963 führte Mezger in sämtlichen Folgen der TV-Serie Fernfahrer Regie. Zu der Serie, die in zwölf Folgen bis 1967 produziert wurde, verfasste Mezger teilweise auch die Drehbücher.

Bekannt wurde Mezger, als er 1964 für die TV-Produktion Flug in Gefahr mit Günther Neutze und Hanns Lothar das Drehbuch nach Arthur Haileys Roman schrieb und auch Regie führte. Es folgte im Jahr 1965 das Fernsehspiel Zeitsperre, ebenfalls nach Arthur Hailey. Später kamen weitere bekannte deutsche TV-Serien hinzu, in denen er episodenweise Regie führte, so z. B. bei Raumschiff Orion, Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger, in den 1970er und 1980er Jahren sechzehnmal beim Tatort und hauptsächlich in den 1990er Jahren elfmal bei Schwarz Rot Gold.

Beachtung fand auch Mezgers dokumentarischer Spielfilm LH 615 – Operation München, der die dramatische Entführung einer Lufthansa-Maschine im Oktober 1972 durch palästinensische Terroristen zum Inhalt hat.

2016 drehte Joachim Stall einen Interview-Dokumentarfilm über Theo Mezger als Zeitzeuge im Film für das Haus des Dokumentarfilms. In diesem Film spricht Regisseur Mezger mit 93 Jahren erstmals über sein Leben.

Mezger ist in zweiter Ehe verheiratet und lebt in Stuttgart. Von 1961 bis 1972/73 war er mit der ehemaligen Schweizer Programmsprecherin und Schauspielerin, sowie späteren Fernsehmoderatorin Eva Mezger-Haefeli verheiratet; aus der Ehe entstammen drei Kinder und zehn Enkelkinder.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Als DarstellerBearbeiten

Als RegisseurBearbeiten

  • 2003: Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion
  • 1984–1996: Schwarz Rot Gold (TV Serie) (11 Folgen)
  • 1994: Der König (TV Serie) (2 Folgen)
  • 1989: Le Retour d'Arsène Lupin (TV Serie) (2 Folgen)
  • 1988: Oh Gott, Herr Pfarrer (TV Serie) (13 Folgen)
  • 1971–1987: Tatort (TV Serie) (16 Folgen):
    • 1987: Eine Million Mäuse
    • 1986: Einer sah den Mörder
    • 1985: Miese Tricks
    • 1984: Verdeckte Ermittlung
    • 1983: Mord ist kein Geschäft
    • 1982: Blinde Wut
    • 1980: Kein Kinderspiel
    • 1979: Zweierlei Knoten
    • 1978: Rot - rot - tot
    • 1977: Himmelblau mit Silberstreifen
    • 1976: Augenzeuge
    • 1975: Schöne Belinda
    • 1974: Gefährliche Wanzen
    • 1973: Stuttgarter Blüten
    • 1972: Kennwort Fähre
    • 1971: Auf offener Straße
  • 1982–1986: Der Eugen (TV Serie) (20 Folgen)
  • 1986: Detektivbüro Roth (TV Serie) (9 Folgen)
  • 1982–1983: Ein Fall für zwei (TV Serie) (3 Folgen)
  • 1980–1982: Die unsterblichen Methoden des Franz Josef Wanninger (Serie)
  • 1982: Steckbriefe (TV Serie) (1 Folge)
  • 1981: Achtung Zoll! (TV Serie) (5 Folgen)
  • 1979: Gefangen in Frankreich: Theodor Fontane im Krieg 1870/71 (Fernsehfilm)
  • 1975: LH 615 - Operation München (Fernsehfilm)
  • 1974: Elfmeter! Elfmeter! (Fernsehfilm)
  • 1973: Lawinenpatrouille (TV Serie) (7 Folgen)
  • 1972: Knast (Fernsehfilm)
  • 1971: Die sich Christen nennen (Fernsehfilm)
  • 1970: Nachbarn (Fernsehfilm)
  • 1970: Tage der Rache (TV Serie) (2 Folgen)
  • 1968–1970: Die seltsamen Methoden des Franz Josef Wanninger (TV Serie)
  • 1969: Der Staudamm (TV Serie) (13 Folgen)
  • 1969: Goldmacher Tausend (Fernsehfilm)
  • 1969: Fememord (Fernsehfilm)
  • 1969: Der Kampf um den Reigen (Fernsehfilm)
  • 1969: Der Fall Liebknecht-Luxemburg (Fernsehfilm)
  • 1968: Der Sog (Fernsehfilm)
  • 1967: Liebesgeschichten (TV Serie) (1 Folge)
  • 1963–1967: Fernfahrer (TV Serie) (12 Folgen)
  • 1966: Raumpatrouille - Raumschiff Orion (TV Serie) (4 Folgen):
    • 1966: Die Raumfalle
    • 1966: Deserteure
    • 1966: Hüter des Gesetzes
    • 1966: Planet außer Kurs
  • 1966: Zehn Prozent (Fernsehfilm)
  • 1966: Fluchtversuch (Fernsehfilm)
  • 1966: Schläft für Deutschland (Fernsehfilm)
  • 1965: Zeitsperre (Fernsehfilm)
  • 1964: Flug in Gefahr (Fernsehfilm)
  • 1964: Die Silberflöte (Fernsehfilm)
  • 1963: Schwäbische Geschichten (TV Serie) (2 Folgen)
  • 1963: Detective Story (Fernsehfilm)
  • 1962: Komische Geschichten mit Georg Thomalla (TV Serie) (1 Folge)
  • 1961: Kinderstunde (TV Serie) (1 Folge): Gepäckschein 666 (1961)
  • 1961: Schritte in der Nacht (Fernsehfilm)
  • 1961: Der sichere Tip (Kurzfilm)
  • 1961: Die kleinen Verwandten (Kurzfilm)
  • 1961: Der Besuch im Karzer (Kurzfilm)
  • 1960: Kai aus der Kiste (Fernsehfilm)
  • 1960: Gäste auf Woodcastle (Fernsehfilm)

Als DrehbuchautorBearbeiten

  • 2003: Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion
  • 1973: Lawinenpatrouille (TV Serie)
  • 1969: Der Besuch (Fernsehfilm) (als W. G. Larsen)
  • 1963–1967: Fernfahrer (TV Serie) (Drehbuch - 8 Folgen)
  • 1966: Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion (TV Serie) (Drehbuch - 7 Folgen unter dem Pseudonym W.G.Larsen)
  • 1964: Flug in Gefahr (Fernsehspiel)
  • 1961: Schritte in der Nacht (Fernsehspiel)
  • 1961: Der Besuch im Karzer (Kurzfilm) (Drehbuch)
  • 1960: Die Dame in der schwarzen Robe (Fernsehfilm) (als W. G. Larsen)
  • 1960: Gäste auf Woodcastle (Fernsehspiel)

Als Regie-AssistentBearbeiten

  • 1960: Die große Wut des Philipp Hotz (Fernsehfilm)
  • 1959: Konto ausgeglichen (Fernsehfilm)
  • 1959: Bei Anruf - Mord (Fernsehfilm)
  • 1958: Der Tod des Handlungsreisenden (Fernsehfilm)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aus seinem Eintrag in der IMDb
  2. Eintrag zu Funkstreife Isar 12 auf BR-Online vom 15. September 2006 (Memento vom 16. September 2007 im Internet Archive), abgerufen am 8. Februar 2010
  3. Theo Mezger auf Kino.de Drehbücher sind dort für 1963, 1964 und 1967 nachgewiesen, abgerufen am 8. Februar 2010