Hauptmenü öffnen

Schwäbische Geschichten ist eine deutsche Fernsehserie. Die Serie umfasst nur eine Staffel mit 10 Folgen und wurde vom 23. Februar 1963 bis zum 24. Januar 1966 in der ARD ausgestrahlt.

Seriendaten
Deutscher TitelSchwäbische Geschichten
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr1963
Länge45 bis 60 Minuten
Episoden10 in 1 Staffel
Erstausstrahlung23. Februar 1963 auf Deutsches Fernsehen
Besetzung

HandlungBearbeiten

Der Bürgermeister der kleinen Gemeinde Bad Krottenbrunn, Gottfried Gscheidle, ist Witwer und wohnt zusammen mit seiner fast erwachsenen Tochter Liesel und seiner Schwester Gerlinde in einem gemeinsamen Haushalt. Als schwäbisches Schlitzohr, bewältigt er die täglichen Probleme in der Kommunalpolitik mit taktischem Kalkül, Souveränität und Humor. Die oft auftretenden Widerstände im Gemeinderat werden so listig von ihm aus dem Weg geräumt.

EpisodenlisteBearbeiten

Folge Titel Erstausstrahlung
1 Es geht nicht ohne Bürgermeister 23.02.1963
2 Das Rathauskind 30.03.1963
3 Das Ortsschild 07.06.1964
4 Das Kurtheater 10.08.1964
5 Die 700-Jahr-Feier 01.11.1964
6 Der Millionär 25.01.1965
7 Der Hort 03.05.1965
8 Der Freund 30.10.1965
9 Der Dienstwagen 13.12.1965
10 Das Familienfest 24.01.1966

ProduktionsnotizenBearbeiten

Das Drehbuch schrieben Fritz Eckhardt und Hans Schubert, Regie führten Bruno Voges, Karl Ebert und Theo Mezger. Der DVD-Start erfolgte am 23. März 2007.

WeblinksBearbeiten