Hauptmenü öffnen
The Holiday Collection
Extended Play von Madonna

Veröffent-
lichung(en)

2. Juni 1991

Aufnahme

1983–1987

Label(s) Sire, Warner Bros.

Format(e)

CD, Kassette

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

4

Produktion

  • John “Jellybean” Benitez
  • Madonna
  • Stephen Bray
  • Patrick Leonard
Chronologie
Remixed Prayers
(1989)
The Holiday Collection

The Holiday Collection ist eine EP der US-amerikanischen Singer-Songwriterin Madonna. Die EP wurde 1991 von Sire Records[1] etwa ein halbes Jahr nach ihrem Greatest Hits Album The Immaculate Collection nur auf dem europäischen Markt im Vertrieb von Warner Brothers Records herausgebracht.[2][3]

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

Die EP wurde als CD und Kassette mit Holiday als Titelsong veröffentlicht. Diese EP enthält drei Titel, die nicht auf dem Greatest-Hits-Album The Immaculate Collection veröffentlicht worden waren, obwohl es erfolgreiche Hits in den Jahren 1986 und 1987 für Madonna gewesen waren True Blue (#1), Who’s That Girl (#1) und Causing a Commotion (#4).[4]

Mit der Veröffentlichung als EP kam Holiday zum dritten Mal in die UK Singles Chart, das erste Mal 1984 auf Platz 6, das zweite Mal 1985 auf Platz 2, zu diesem Zeitpunkt stand ihre Single Into the Groove auf Platz 1. Das dritte Mal erreichte der Titel im Juni 1991 Platz 4. Bereits eine Woche nach der Veröffentlichung der EP konnte sich Holiday auf Platz 11 in den britischen Singles-Charts platzieren, wo die Platte als höchste Notierung Platz 4 erreichte.[5]

TitellisteBearbeiten

UK CD/KassetteBearbeiten

# Titel Version Länge
1 Holiday Albumversion 6:09
2 True Blue Albumversion 4:17
3 Who’s That Girl Albumversion 3:58
4 Causing a Commotion*) Silver Screen Single Mix 4:06

[6]

*) Causing a Commotion wurde fälschlicherweise als Causin’ a Commotion angegeben.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Katalognummern 9362-40099-2 bzw. W0037CD, in Frankreich mit der abweichenden Katalognummer WE739 veröffentlicht
  2. Rikky Rooksby: The Complete Guide to the Music of Madonna. Omnibus Press, 2004, ISBN 0-7119-9883-3.
  3. Andrew Morton: Madonna: A Biography. Macmillan Publishers, 2002, ISBN 0-312-98310-7.
  4. Die Chartplatzierungen beziehen sich auf Großbritannien, in den USA erreichten True Blue #3, Who’s That Girl #1 und Causing A Commotion #2; siehe Joel Whitburn: Top Pop Singles 1955-1993. Record Research, Menomonee Falls WI 1994, S. 372
  5. Dafydd Rees, Barry Lazell, Roger Osborne: 40 Years Of NME Charts. Boxtree, London 1992, S. 536 f.
  6. discogs.com