Tarmo Kink

estnischer Fußballspieler

Tarmo Kink (* 6. Oktober 1985 in Tallinn) ist ein estnischer Fußballspieler.

Tarmo Kink
Tarmo Kink.jpg
Kink im April 2009
Personalia
Geburtstag 6. Oktober 1985
Geburtsort TallinnEstnische SSR
Größe 181 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 SC Real Tallinn 15 (46)
2001 → FC Viimsi (Leihe) 6 (31)
2002 → JK Trans Narva (Leihe) 24 0(4)
2003–2006 Spartak Moskau 2 0(0)
2003–2005 Spartak Moskau B 45 (20)
2006–2008 FC Levadia Tallinn 80 (35)
2006 FC Levadia Tallinn II 1 0(2)
2008–2010 Győri ETO FC 40 (15)
2010–2012 FC Middlesbrough 22 0(4)
2012 Karpaty Lwiw 5 0(0)
2012–2014 AS Varese 1910 11 0(0)
2013 → Győri ETO FC (Leihe) 18 0(2)
2014 Kaposvári Rákóczi FC 12 0(4)
2015 Inverness Caledonian Thistle 5 0(0)
2015 FC Levadia Tallinn 19 0(5)
2016 Seinäjoen JK 12 0(2)
2016–2017 Mezőkövesd-Zsóry SE 25 0(3)
2017 FC Levadia Tallinn 14 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
Estland U-19
Estland U-21
2004–2014 Estland 82 0(6)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. Dezember 2018

KarriereBearbeiten

Aufgrund seiner Treffsicherheit bei SC Real Tallinn und FC Viimsi wurde man schnell auf Kink aufmerksam und so ging er nach Russland zum Spartak Moskau. Hier konnte er sich aber nicht durchsetzen, brachte es gerade mal auf zwei Einsätze in drei Spielzeiten. Danach ging er zurück nach Estland zum FC Levadia und konnte sich dort etablieren.[1] Im Januar 2009 wechselte er zum ungarischen Verein Győri ETO FC, wo er einen 3,5-Jahres-Vertrag erhielt. Kink erzielte in der Qualifikationsphase 2010/11 der UEFA Europa League drei Tore in zwei Spielen gegen den slowakischen Verein FC Nitra.

Am 27. Juli 2010 unterzeichnete Tarmo Kink einen Drei-Jahres Vertrag beim FC Middlesbrough. Die Ablöse betrug eine Million Euro.[2] Kink gab sein Debüt am 7. August 2010, als er für Justin Hoyte in der 60. Minute im Spiel gegen Ipswich Town eingewechselt wurde. Im Februar 2012 unterschrieb Kink einen Vertrag bis Saisonende bei Karpaty Lwiw.[3] Nach zwei Monaten und fünf Spielen in der Ukraine, wurde sein Vertrag aufgelöst.[4] Er wechselte anschließend im Juni 2012 zum italienischen Serie B Verein AS Varese 1910.[5] Kink spielte zehn Spiele in der Serie B, bevor er im Januar 2013 bis Saisonende zum ungarischen Erstligisten Győri ETO FC verliehen wurde.[6] Im Sommer 2013 kehrte er nach Italien in die Serie B zu Varese zurück.[7]

ErfolgeBearbeiten

Spartak Moskau

FC Levadia Tallinn

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Tarmo Kink siirdus Moskva Spartakist FC Levadiasse – Postimees (Memento des Originals vom 27. August 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sport.postimees.ee
  2. Tarmo Kink is a Middlesbrough Player! – Estonian Free Press (Memento vom 31. Juli 2010 im Internet Archive)
  3. Tarmo Kink liitus Lvivi Karpatõga soccernet.ee
  4. http://www.ohtuleht.ee/474112
  5. Kui Tarmo Kink teeniks Varese lepingu… | Õhtuleht
  6. Tarmo Kink lahkub Itaaliast ja naaseb Ungari klubisse Györi ETO
  7. Györi ETO kaotas karikafinaali, Tarmo Kink lõi latti | Sport | ERR