Hauptmenü öffnen
Tang Peng Tischtennisspieler
Nation: HongkongHongkong Hongkong
Geburtsdatum: 4. Februar 1981
Geburtsort: Peking
Spielhand: rechts
Spielweise: Shakehand
Aktueller Weltranglistenplatz: 292[1]
Bester Weltranglistenplatz: 11 (Mai 2015)

Tang Peng (chinesisch 唐鵬 / 唐鹏, Pinyin Táng Péng, Jyutping Tong4 Paang4; * 4. Februar 1981 in Peking) ist ein Tischtennisspieler und Olympiateilnehmer aus Hongkong.

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Zunächst trat Tang Peng international unter der Flagge Chinas auf, seit 2005 ist er für Hongkong spielberechtigt.[2]

Erste internationale Erfolge erzielte Tang Peng bei den Jugendmeisterschaften Asiens 1999, wo er mit der Mannschaft Chinas Erster wurde, im Einzel das Halbfinale und im Doppel mit Wang Hao das Endspiel erreichte. 2003 wurde er bei den Asienmeisterschaften der Erwachsenen Zweiter im Einzel und Sieger im Teamwettbewerb. Zu diesem Zeitpunkt befand er sich in der Weltrangliste bereits unter den besten 50 Spielern.

Weitere internationale Auftritte folgten allerdings erst ab 2005, nachdem er zum Verband von Hongkong gewechselt war. 2007 nahm er an seiner ersten Weltmeisterschaft für Hongkong teil – seitdem war er bis 2016 bei allen Weltmeisterschaften vertreten – und spielte erfolgreich auf der Pro Tour, sodass er sich für die Pro Tour Grand Finals qualifizieren konnte.

2008 gewann er mit der Mannschaft WM-Bronze, auf der Pro Tour konnte er sich im Doppel mit Jiang Tianyi für die Grand Finals qualifizieren. Das Duo war auch 2010 erfolgreich und gewann in diesem Jahr Gold bei den Grand Finals. Tang Peng nahm 2010 zudem erstmals am World Cup teil und rückte im März auf Weltranglistenplatz 18 vor, womit er der bestplatzierte Spieler Hongkongs wurde. 2012 qualifizierte er sich für die Olympischen Sommerspiele. Hier wurde er mit der Mannschaft Vierter. Beim World Cup 2013 erreichte er mit dem Einzug ins Viertelfinale sein bisher bestes Ergebnis. Seit diesem Jahr spielte er im Doppel auch mit Wong Chun Ting, mit dem er 2014 drei World Tour-Titel gewinnen und bei den Grand Finals, genau wie im Einzel, ins Halbfinale einziehen konnte. Bei der WM 2015 kam er im Einzel ins Viertelfinale – sein bis dahin bestes Ergebnis – und verlor dann gegen den späteren Weltmeister Ma Long. Zu diesem Zeitpunkt stand er auf Weltranglistenplatz 11, seine beste Platzierung, die er ungewöhnlich spät mit 34 Jahren erreichte.

Er qualifizierte sich für die Olympischen Spiele 2016, schied im Einzel aber wie schon 2012 nach dem ersten Spiel aus. Mit der Mannschaft kam er ins Viertelfinale, genau wie bei der Weltmeisterschaft. In diesem Jahr spielte er im Doppel mit Ho Kwan Kit, mit dem er bei den Grand Finals das Halbfinale erreichte.

PrivatBearbeiten

Seit 2009 ist Tang Peng mit der Tischtennisnationalspielerin Tie Yana verheiratet.[3]

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

[4]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
HKG Asienmeisterschaft 2009 Lucknow IND letzte 16 Viertelfinale
HKG Asienmeisterschaft 2007 Yangzhou CHN Viertelfinale
CHN Asienmeisterschaft 2003 Bangkok THA Silber Halbfinale Halbfinale 1
HKG Asian Cup 2015 Jaipur IND 4. Platz
HKG Asian Cup 2014 Wuhan CHN 9.–10. Platz
HKG Asian Cup 2013 Hong Kong HKG 5. Platz
HKG Asian Cup 2011 Changsha CHN 9. Platz
HKG Asian Cup 2009 Hangzhou CHN 5. Platz
HKG Asienspiele 2010 Guangzhou CHN Viertelfinale Viertelfinale
CHN Jugend-Asienmeisterschaft 1999 Chennai IND Halbfinale Silber 1
HKG ITTF Pro Tour 2016 Berlin GER letzte 16 Silber
HKG ITTF Pro Tour 2016 Kuwait City KUW Viertelfinale Silber
HKG ITTF Pro Tour 2015 Wels AUT Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2015 Olmütz CZE letzte 32 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2014 Jekaterinburg RUS Gold
HKG ITTF Pro Tour 2014 Yokohama JPN Halbfinale Viertelfinale
HKG ITTF Pro Tour 2014 Sydney AUS Gold
HKG ITTF Pro Tour 2014 Almería ESP Gold
HKG ITTF Pro Tour 2014 Magdeburg GER letzte 64 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2012 Kuwait City KUW letzte 32 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2011 Stockholm SWE letzte 16 Silber
HKG ITTF Pro Tour 2011 CHN letzte 16 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2010 Wels AUT letzte 64 Gold
HKG ITTF Pro Tour 2010 Budaörs HUN letzte 32 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2010 CHN letzte 16 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2008 Daejeon KOR letzte 64 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2008 Belo Horizonte BRA letzte 16 Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2007 Shenzhen CHN Viertelfinale Halbfinale
HKG ITTF Pro Tour 2007 Santiago CHI Silber Viertelfinale
HKG ITTF Pro Tour 2006 Singapur SIN letzte 32 Halbfinale
HKG Olympische Spiele 2016 Rio de Janeiro BRA letzte 32 5
HKG Olympische Spiele 2012 London ENG letzte 64 4
HKG Pro Tour Grand Finals 2016 Doha QAT letzte 16 Halbfinale
HKG Pro Tour Grand Finals 2015 Lissabon POR Viertelfinale
HKG Pro Tour Grand Finals 2014 Bangkok THA Halbfinale Halbfinale
HKG Pro Tour Grand Finals 2011 London ENG Viertelfinale
HKG Pro Tour Grand Finals 2010 Seoul KOR Viertelfinale Gold
HKG Pro Tour Grand Finals 2008 Macao MAC Viertelfinale
HKG Pro Tour Grand Finals 2007 Peking CHN letzte 16
HKG Weltmeisterschaft 2016 Kuala Lumpur MAS 5
HKG Weltmeisterschaft 2015 Suzhou CHN Viertelfinale letzte 16
HKG Weltmeisterschaft 2014 Tokio JPN 17
HKG Weltmeisterschaft 2013 Paris FRA letzte 32 letzte 32 letzte 16
HKG Weltmeisterschaft 2012 Dortmund GER 9
HKG Weltmeisterschaft 2011 Rotterdam NED letzte 32 letzte 32 letzte 32
HKG Weltmeisterschaft 2010 Moskau RUS 5
HKG Weltmeisterschaft 2009 Yokohama JPN letzte 16 Viertelfinale letzte 16
HKG Weltmeisterschaft 2008 Guangzhou CHN 3
HKG Weltmeisterschaft 2007 Zagreb CRO letzte 64 Viertelfinale
CHN Weltmeisterschaft 2003 Paris FRA letzte 64
HKG World Cup 2015 Halmstad SWE 9.–16. Platz
HKG World Cup 2014 Düsseldorf GER 9.–16. Platz
HKG World Cup 2013 Verviers BEL 5.–8. Platz
HKG World Cup 2011 Paris FRA 13.–16. Platz
HKG World Cup 2010 Magdeburg GER 9.–12. Platz
HKG WTC-World Team Cup 2011 Magdeburg GER 5
HKG WTC-World Team Cup 2010 Dubai UAE 5
HKG WTC-World Team Cup 2009 Linz AUT 3

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. results.ittf.link. (abgerufen am 1. Mai 2018).
  2. Zeitschrift tischtennis, 2005/4 Seite 7
  3. Tie Yana Will Have To Give Up The Olympics If Pregnant (engl.) (abgerufen am 25. April 2013)
  4. Tang Peng Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 27. Juni 2014)
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Tang ist hier somit der Familienname, Peng ist der Vorname.