Tamara Simunovic

deutsche Schauspielerin

Tamara Simunovic (* 1973 in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben und WerkBearbeiten

Tamara Simunovic ist die Tochter jugoslawischer Gastarbeitereltern. Sie begann nach ihrer Schulzeit ein Studium der Kartografie, das sie zugunsten einer Schauspielausbildung an der Fritz-Kirchhoff-Schule in Berlin aufgab. Noch während ihrer Ausbildung, die sie von Oktober 1994 bis November 1997 absolvierte, debütierte sie 1994 vor der Kamera in dem italienischen Kinofilm Il Branco.[1][2]

Tamara Simunovic ist seit der Zeit sowohl in Kino- als auch in Fernsehproduktionen zu sehen. Auf der Leinwand spielte sie u. a. in Jugofilm, einer österreichischen Produktion von 1996, und in dem 1999 entstandenen Film Schnee in der Neujahrsnacht. In diesem Film wurde sie für ihre Darstellung einer von Liebeskummer geplagten und suizidgefährdeten Russin im Jahr 2000 für den Deutschen Filmpreis nominiert.[1] Im Fernsehen sah und sieht man Simunovic häufig in Serien wie Wolffs Revier, Einmal Bulle, immer Bulle, Wilsberg oder Polizeiruf 110. Zwischen 2003 und 2010 verkörperte sie in 11 Folgen der Reihe Kommissarin Lucas die Rolle der Kriminaloberkommissarin Tina Buckhard an der Seite von Ulrike Kriener.

Tamara Simunovic spricht Deutsch, Bosnisch und Serbisch als Muttersprache sowie fließend Kroatisch.[2] Sie hat eine Tochter[1] und lebt in Berlin, wo sie neben der Schauspielerei eine Bar im Stadtteil Steglitz betreibt.[3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Website von Tamara Simunovic
  2. a b Tamara Simunovic bei Schauspielervideos.de
  3. Berliner Morgenpost: Der Süden – Reise in eine unentdeckte Welt vom 9. Dezember 2012, abgerufen am 30. März 2015