Hauptmenü öffnen

Straßensystem in den Niederlanden

Einteilung der Straßen in den Niederlanden

Das Straßensystem in den Niederlanden wird grundsätzlich nach verschiedenen Kriterien unterteilt.

Inhaltsverzeichnis

StraßenBearbeiten

AutosnelwegBearbeiten

Autosnelweg oder kurz snelweg ist die Bezeichnung für eine Autobahn in den Niederlanden. Diese werden mit einem A beschriftet, sie können aber rijkswegen oder provinciale wegen sein. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt offiziell 130 km/h. Auf etwa der Hälfte der Autobahnstrecken gilt dennoch ein Tempolimit von 100 oder 120 km/h. Die Benutzung der Autobahn ist nur gestattet für Fahrzeuge, die mindestens 60 km/h fahren können und dürfen.

AutowegBearbeiten

Ein autoweg ist eine Autostraße. Auch er kann ein rijksweg oder provinciale weg sein und wird mit einem N beschriftet. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 100 km/h, falls nicht anders angegeben. Die Benutzung ist nur gestattet für Fahrzeuge, die mindestens 50 km/h fahren können und dürfen.

AußerortsBearbeiten

Das Tempolimit außerorts ist 80 km/h. In vielen ländlichen Gebieten mit Bebauung gilt ein Tempolimit von 60 km/h, dies wird mit Zone-60-km/h-Schildern angegeben.

InnerortsBearbeiten

Das Tempolimit innerorts ist 50 km/h. In vielen Wohnvierteln gilt ähnlich wie in Deutschland ein Tempolimit von 30 km/h.

StadsrouteBearbeiten

Stadsroutes gibt es bisher nur in den Großstädten Amsterdam, Rotterdam, Den Haag, Almere und in Nijmegen. Es handelt sich dabei hauptsächlich um Zubringerstraßen, die den Verkehr bündeln und in die Innenstadt- und Wohnbereiche leiten. In Amsterdam und in Rotterdam gibt es zudem jeweils einen, in Den Haag gar zwei Innenstadtringe.

Die Schilder, die auf die Stadsroutes verweisen oder diese kenntlich machen, tragen den kleinen Buchstaben s und eine dreistellige Zahl ab 101. Die Ringstraßen in Amsterdam, Rotterdam und Den Haag tragen hinter dem s eine dreistellige Hunderterzahl: in Amsterdam und Rotterdam jeweils s 100 (centrumring), in Den Haag s 100 (centrumring) und s 200 (ring Den Haag).

BetreiberBearbeiten

RijkswegBearbeiten

Rijkswegen sind vom Verkehrsministerium angelegte und unterhaltene Straßen. Diese Straßen können Autobahnen (autosnelwegen), autowegen oder auch normale Straßen sein. Fast alle ein- oder zweistellig (und einige dreistellig) nummerierten Autobahnen und autowegen sind rijkswegen.

Provinciale wegBearbeiten

Provinciale wegen sind das von den niederländischen Provinzen betreute Äquivalent zu den rijkswegen. Auch provinciale wegen können Autobahnen (A-Nummern), autowegen (N-Nummern) oder normale Straßen sein. Die meisten Autobahnen und autowegen mit drei Ziffern sind provinciale wegen, aber auch einige zweistellige.

Gemeentelijke wegBearbeiten

Die niederländischen Gemeinden betreiben alle Straßen in ihrer Gemeinde, falls keine andere Behörde zuständig ist.

WaterschapswegBearbeiten

Die niederländischen waterschappen (Selbstverwaltungsorgane für die Wasserwirtschaft) betreiben eigene Straßen für den Unterhalt von Deichen und anderen Wasserbauten. Oft sind diese Straßen für den normalen Verkehr nicht zugänglich.