Hauptmenü öffnen

Stephen Henderson (Schauspieler)

US-amerikanischer Schauspieler
Stephen Henderson (2018)

Stephen McKinley Henderson (* 31. August 1949 in Kansas City, Missouri) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Theaterregisseur.

Inhaltsverzeichnis

Leben und KarriereBearbeiten

Stephen Henderson absolvierte seine schulischen und schauspielerischen Ausbildungen unter anderem an der Lincoln University, der Juilliard School und der Purdue University. Der Afroamerikaner mit markanten Gesichtszügen machte zwar bereits 1979 sein Filmdebüt, war jedoch lange fast ausschließlich Theaterschauspieler. Auf der Bühne verschaffte er sich Anerkennung mit Rollen in Stücken von August Wilson.[1] Seine Darstellung eines geschwätzigen Fahrers in Wilsons Jitney brachte ihm einen Drama Desk Award ein. 2001 war Henderson erstmals am Broadway zu sehen und trat dort seitdem in mehreren Produktionen auf.[2]

Erst seit der Jahrtausendwende ist Henderson vermehrt in Film und Fernsehen zu sehen. In einigen Folgen der Serie Law & Order trat er als Richter auf.[3] Im Kino spielte Henderson seit 2011 Nebenrollen in insgesamt fünf Filmen, die für den Oscar als Bester Film nominiert wurden. Beispielsweise verkörperte er den Hausdiener von Abraham Lincoln in Steven Spielbergs Historiendrama Lincoln (2012) und den Vorgesetzten von Casey Afflecks Figur in Manchester by the Sea (2016). Eine größere Nebenrolle hatte er als Jim Bono, bester Freund von Denzel Washingtons Figur im Filmdrama Fences (2016) nach dem gleichnamigen Stück von August Wilson.[4] Diese Rolle hatte Henderson bereits zuvor am Broadway verkörpert, was ihm im Jahr 2010 eine Nominierung für den Tony Award einbrachte.[5]

Henderson arbeitet auch als Theaterregisseur und unterrichtet Schauspiel an der University at Buffalo.[6][7]

Theater (Auswahl)Bearbeiten

Schauspieler

  • 1986: A Raisin in the Sun (Union Square Theatre)
  • 1994: Zooman and the Sign (McGinn-Cazale Theatre)
  • 2000: Jitney (Second Stage Theatre, Union Square Theatre)
  • 2001: King Hedley II (Virginia Theatre)
  • 2003: Ma Rainey's Black Bottom (Royale Theatre)
  • 2004: Drowning Crow (Biltmore Theatre)
  • 2004–2005: Dracula, the Musical (Belasco Theatre)
  • 2005: The Last Days of Judas Iscariot (Joseph Papp Public Theater/Martinson Theater)
  • 2006: Seven Guitars (Peter Norton Space)
  • 2007: King Hedley II (Peter Norton Space)
  • 2010: Fences (Cort Theatre)
  • 2014: A Raisin in the Sune (Ethel Barrymore Theatre)
  • 2014, 2015: Between Riverside and Crazy (Linda Gross Theater, Second Stage Theatre)
  • 2017: A Doll's House, Part 2 (John Golden Theatre)

Regie

  • 2009: Zooman and the Sign (Peter Norton Space)

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Schauspieler

Auszeichnungen und Nominierungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 2000: Drama Desk Award in der Kategorie Outstanding Ensemble Performance für Jitney
  • 2010: Tony Award-Nominierung in der Kategorie Best Featured Actor in a Play für Fences
  • 2015: Lucille Lortel Award in der Kategorie Outstanding Lead Actor in a Play für Between Riverside and Crazy

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. EXCLUSIVE: Stephen McKinley Henderson on His Career, August Wilson, and the Essence of Theatre (Part 1). In: Red Door Project. 16. Oktober 2012 (reddoorproject.org [abgerufen am 7. März 2018]).
  2. The Broadway League: Stephen McKinley Henderson – Broadway Cast & Staff | IBDB. Abgerufen am 7. März 2018.
  3. Stephen Henderson | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 3. März 2018.
  4. Eric Kohn: Stephen Henderson of ‘Fences’ Has a Great Face for the Movies: Awards Spotlight. In: IndieWire. 22. Dezember 2016 (indiewire.com [abgerufen am 3. März 2018]).
  5. The Broadway League: Stephen McKinley Henderson – Broadway Cast & Staff | IBDB. Abgerufen am 3. März 2018.
  6. UB Professor Stephen Henderson Nominated for Tony Award - University at Buffalo. Abgerufen am 3. März 2018 (englisch).
  7. Theatre and Dance :: University at Buffalo :: » Stephen McKinley Henderson. Abgerufen am 3. März 2018.