Hauptmenü öffnen

Stefana Veljković

Serbische Volleyballerin
Stefana Veljković
Stefana Veljković
2012 bei den Olympischen Spielen in London
Porträt
Geburtsdatum 9. Januar 1990
Geburtsort Svetozarevo, Jugoslawien
Größe 1,90 m
Position Mittelblock
Vereine
2001–2004
2004–2008
2008–2010
2010–2012
2012–2013
2013–2014
seit 2014
OK Jagodina
Poštar 064 Belgrad
OK Roter Stern Belgrad
Asystel Volley Novara
MC-Carnaghi Villa Cortese
Galatasaray Istanbul
Chemik Police
Nationalmannschaft
186 mal A-Nationalmannschaft
Erfolge
2005
2006
2007
2008
2008
2010
2010
2010
2012
2015
2015
2016
2016
2017
2017
2018
2019
Serbisch-Montenegrinische Pokalsiegerin
Serbisch-Montenegrinische Meisterin
Serbische Meisterin und Pokalsiegerin
Serbische Meisterin und Pokalsiegerin
Olympia-Fünfte in Peking
Serbische Meisterin und Pokalsiegerin
Zweite CEV-Pokal
Siegerin Europaliga
Olympia-Elfte in London
Polnische Meisterin
Zweite Weltpokal
Polnische Meisterin und Pokalsiegerin
Olympia-Silber in Rio de Janeiro
Polnische Meisterin und Pokalsiegerin
Europameisterin
Weltmeisterin
Europameisterin

Stand: 9. September 2019

Stefana Veljković (serbisch-kyrillisch Стефана Вељковић; * 9. Januar 1990 in Svetozarevo, Jugoslawien) ist eine serbische Volleyballspielerin.

KarriereBearbeiten

Stefana Veljković spielt seit 2007 in der serbischen Nationalmannschaft auf der Mittelblockposition. Sie nahm dreimal an Olympischen Spielen teil, erreichte 2008 in Peking Platz fünf, 2012 in London Platz elf und gewann 2016 in Rio de Janeiro die Silbermedaille. Außerdem gewann Veljković 2010 die Europaliga, wurde 2015 Zweite im Weltpokal sowie 2017 und 2019 Europameisterin. Veljković spielte bei folgenden Vereinen: OK Jagodina, Poštar 064 Belgrad (mehrfache serbische Meisterin und Pokalsiegerin), OK Roter Stern Belgrad (serbische Meisterin und Pokalsiegerin sowie Zweite im CEV-Pokal), Asystel Volley Novara, MC-Carnaghi Villa Cortese und Galatasaray Istanbul. Seit 2014 ist sie bei Chemik Police aktiv und gewann hier mehrfach die polnische Meisterschaft und den polnischen Pokal.

Veljković wurde beim Final Four des CEV-Pokals 2010 als „Beste Aufschlägerin“ und bei der Europameisterschaft 2017 als „Beste Mittelblockerin“ ausgezeichnet.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Stefana Veljković – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien