Hauptmenü öffnen

Stefan Kaineder

österreichischer Politiker (GRÜNE), Landtagsabgeordneter

Stefan Kaineder (* 22. Jänner 1985 in Kirchschlag) ist ein österreichischer Politiker. Seit Oktober 2015 ist er Landtagsabgeordneter der Grünen in Oberösterreich,[1] seit Februar 2019 stellvertretender Bundessprecher und seit April 2019 Landessprecher der Grünen Oberösterreich.

LebenBearbeiten

Stefan Kaineder wurde auf einem Bauernhof in Kirchschlag geboren und wuchs im Mühlviertel auf. Er ging in die Adalbert Stifter Volksschule und absolvierte das Petrinum in Linz.[1] Danach studierte er Theologie an der katholisch theologischen Privatuniversität Linz[2] und war vor seinem Einstieg in die Politik in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit beim Welthaus Linz tätig. 2009 heiratete er seine Frau Julia und lebt derzeit mit dieser und seinen 3 Kindern in Dietach bei Steyr.[3][2]

Berufliche und politische KarriereBearbeiten

Stefan Kaineder wurde durch seinen Großvater, der Bürgermeister für die ÖVP war, früh politisiert. Als er sich selbst entschied in die Politik zu gehen, wurde er bei den Grünen aktiv, da diese, laut ihm, heutzutage die christlich-sozialen Werte vertreten.[4] Er ist seit 2010 Bezirkssprecher der Grünen Steyr-Land und setzt sich nach eigenen Angaben für eine gerechte und nachhaltig funktionierende Gesellschaft ein. Mit 2013 wurde er in den Vorstand der Grünen Bildungswerkstatt gewählt.[5] Kaineder ist Gemeinderat in Dietach[6] und seit 23. Oktober 2015 ist er Mitglied des oberösterreichischen Landtags. Er befasst sich mit Entwicklungshilfe, Europa, Familienpolitik, Landwirtschaft und Sozialpolitik.[7]

Im November 2018 wurde er am Bundeskongress der Grünen in den Bundesvorstand gewählt.[8] Seit 1. Februar 2019 ist er stellvertretender Bundessprecher der Grünen.[9]

Am 6. April 2019 wurde er als Nachfolger von Maria Buchmayr zum Landessprecher der Grünen Oberösterreich gewählt, Stellvertreter wurden Dagmar Engl und Severin Mayr.[10][11]

In der konstituierenden Sitzung der XXVII. Gesetzgebungsperiode am 23. Oktober 2019 soll er als Abgeordneter zum Nationalrat angelobt werden. Im Landtag soll für ihn Johanna Bors nachrücken.[12]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Land Oberösterreich - Kaineder Stefan (GRÜNE). Abgerufen am 1. Februar 2019.
  2. a b Stefan Kaineder. Abgerufen am 1. Februar 2019 (englisch).
  3. Stefan Kaineder. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  4. josef.ertl: „Heute vertreten die Grünen die christlichen Werte“. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  5. Der neue Vorstand der Grünen Bildungswerkstatt Oberösterreich - Grüne Bildungswerkstatt. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  6. Kaineder Stefan. Abgerufen am 1. Februar 2019 (österreichisches Deutsch).
  7. Stefan Kaineder auf der Webseite der Grünen Oberösterreich
  8. orf.at: Kogler zum Bundessprecher der Grünen gewählt. Artikel vom 17. November 2018, abgerufen am 17. November 2018.
  9. Nächster Schritt der grünen Hoffnung: Kaineder wird Koglers Vize-Parteichef. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  10. Kurier: Kaineder neuer Landessprecher der Grünen OÖ. Artikel vom 6. April 2019.
  11. Kleine Zeitung: 92,54 Prozent Grüne in Oberösterreich: Kaineder neuer Landessprecher. Artikel vom 6. April 2019, abgerufen am 6. April 2019.
  12. Grüne: Bors folgt Kaineder im Landtag. In: Oberösterreichische Nachrichten. 8. Oktober 2019, abgerufen am 8. Oktober 2019.