Stefan Frei

Schweizer Fußballtorwart

Stefan Frei (* 20. April 1986 in Altstätten) ist ein Schweizer Fussballtorwart. Seit 2014 spielt er für den Seattle Sounders FC in der höchsten Spielklasse im nordamerikanischen Fussball, der Major League Soccer (MLS).

Stefan Frei
Stefan Frei.jpg
Personalia
Geburtstag 20. April 1986
Geburtsort AltstättenSchweiz
Grösse 191 cm
Position Tor
Junioren
Jahre Station
0000–2005 De La Salle High School
2006–2008 UC Berkeley
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006 San Francisco Seals 6 (0)
2007–2008 San José Frogs 18 (0)
2009–2013 Toronto FC 82 (0)
2014– Seattle Sounders FC 66 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Schweiz U-15 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 5. März 2016

2 Stand: 13. Juni 2009

KarriereBearbeiten

Jugend und AmateurfussballBearbeiten

Frei wanderte Anfang 2001[1] in die Vereinigten Staaten von Amerika aus[2], wo er an der De La Salle High School in Concord, Kalifornien erste Erfahrungen im nordamerikanischen Fußball sammelte. In seinem Abschlussjahr wurde er von der High School zum Athlete of the Year 2005 gewählt. Von 2006 bis 2008 spielte er für das Collegeteam der University of California, die California Golden Bears. Insgesamt absolvierte er für die Bears 47 Ligaeinsätze in drei Jahren. 2007 wurde er in das First Team All-American der NCAA gewählt und damit als bester Collegetorhüter der Saison ausgezeichnet. In den Saisonpausen während seiner Studienzeit absolvierte Frei sechs Spiele für die San Francisco Seals (2006) und 18 Partien für die San José Frogs (2007 und 2008) in der USL Premier Development League.

Frei kam kurz vor seiner Emigration an der Seite von Tranquillo Barnetta und Reto Ziegler zu einem Einsatz in der Schweizer U-15-Auswahl[2] , als er im Oktober 2000 gegen Schottland zwischen den Pfosten stand.[1]

ProfikarriereBearbeiten

Nach seinem Engagement bei den Frogs und dem Abschluss an der Universität folgte mit dem MLS SuperDraft 2009 ein weiterer Schritt in Richtung Profifussball. Beim Draft wurde Frei gleich in der ersten Runde als 13. Pick ins Team des Toronto FC beordert, nachdem er schon zuvor beim MLS Player Combine 2009 als MVP ausgezeichnet wurde. Er verdrängte in seiner ersten Profisaison den kanadischen Nationalspieler Greg Sutton von der Torwartposition und gab sein Profidebüt bereits am Eröffnungsspieltag der Saison 2009 am 21. März, beim 3:2-Heimsieg gegen die Kansas City Wizards. Noch in derselben Saison gewann er mit dem Team die Canadian Championship 2009. Weiters kam er zu Einsätzen während der CONCACAF Champions League 2009/10.

ErfolgeBearbeiten

Privates / FamilieBearbeiten

Er ist ein Cousin 2. Grades des ehemaligen Kapitäns der Schweizer Fussballnationalmannschaft, Alexander Frei.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Yves Sollenthaler: Ein Widnauer spielt gegen Beckham. Tagblatt Online, 26. Februar 2009, abgerufen am 23. September 2013 (Aus Sicht von 2009 ergibt „vor acht Jahren“ eben 2001).
  2. a b goal.com: Frei und der Traum von Amerika (26. März 2009)
  3. Swiss striker Frei has a nose for goal (englisch), abgerufen am 26. Mai 2010