Hauptmenü öffnen
The „Star“ Ferry Company Ltd.
天星小輪有限公司

Logo
Rechtsform Limited (Ltd.)
(Aktiengesellschaft)
Gründung 1888
Sitz Star Ferry Pier, Kowloon Point,
Tsim Sha Tsui, Kowloon,
HongkongHongkong Hongkong, China
Umsatz 98 Mio. HKD (2017)[1]
Branche Reederei, Verkehrsbetrieb
Website www.starferry.com.hk

Tsim Sha Tsui Star Ferry Pier, 2008
„Night Star“, TST Ferry Pier, 2012

Die in Hongkong beheimatete „Star“ Ferry Company, Ltd (chinesisch 天星小輪有限公司 / 天星小轮有限公司, Pinyin Tiānxīng Xiǎolún Yǒuxiàn Gōngsī, Jyutping Tin1sing1 Siu2leon4 Jau5haan6 Gung1si1) ist eine Dienstleistungsgesellschaft, die Personenfähren in Hongkong betreibt, die zur Wharf-Gruppe gehört. Die wichtigsten Routen sind die der Fahrgastbeförderung über den Victoria Harbour zwischen Hong Kong Island und der Halbinsel Kowloon. Die Gesellschaft wurde im Jahre 1888 als „Kowloon Ferry Company“ (九龍渡海小輪公司 / 九龙渡海小轮公司) gegründet und übernahm im Jahr 1898 ihren heutigen Namen. Das Fährunternehmen verfügt über eine Flotte von neun Fähren mit acht im aktiven Fährbetrieb, die auf insgesamt zwei Strecken den Hafen überqueren und dabei über 53.000 Fahrgäste pro Tag oder 20 Mio. Personen pro Jahr transportieren. (Stand 2019)[1]

Obwohl es mittlerweile weitere alternative Möglichkeiten gibt, um auf das andere Ufer des Hafens zu gelangen, wie beispielsweise mittels U-Bahn (MTR) oder durch einer der drei Hafenbeckentunneln (z. B. CHT), ist die „Star“ Ferry (天星小輪 / 天星小轮) weiterhin eine schnelle, kostengünstige und beliebte Art der Hafenüberquerung geblieben. Die wichtigste Strecke des Unternehmens führt in beide Richtungen zwischen Central und Tsim Sha Tsui. Insbesondere diese Route ist im allgemeinen Sprachgebrauch der meisten Menschen gemeint, wenn sie von der „Star“ Ferry sprechen.

Diese Route ist zudem bei den meisten Touristen sehr beliebt und wurde zu einem der Symbole des traditionellen Hongkongs. Von der Fähre aus hat man bei der Überfahrt einen unvergesslichen Blick über den Hafen und die Skyline von Hongkong. Eine Ansicht, die insbesondere nach Einbruch der Nacht beeindruckt. Die Rundfahrt durch den Victoria Harbour wurde 2009 von der „National Geographic of Traveler“ als einer der fünfzig Orte, die man im Leben gewesen sein sollte, ausgewählt (englisch fifty places of a lifetime) und von der „Society of American Travel Writers“ (SATW) ins „Top 10 der aufregendsten Fähren-Überfahrt“ (englisch Most Exciting Ferry Rides) gewählt.[2][3]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Vor der Erfindung der ersten Dampffähren wurden die Menschen mit dem traditionellen Sampans von Hong Kong Island auf das Festland (Kowloon) gebracht. Im Jahr 1870 ließ ein Herr namens Grant Smith ein Boot mit hölzernem Bootskörper, das mit zwei Schiffsschrauben ausgestattet war, aus England überführen, mit dem in der Folge der Hafen in unregelmäßigen Abständen überquert werden konnte.[4]

Im Juli 1873 wurde der erste Versuch unternommen, dampfbetriebene Fähren zwischen Hongkong und Kowloon in Betrieb zu nehmen. Dieses Unterfangen wurde jedoch auf Antrag des britischen Konsuls in Kanton wieder gestoppt.[4] Im Jahr 1888 wurde schließlich vom parsischen Kaufmann Dorabjee Naorojee Mithaiwala ein Unternehmen namens „Kowloon Ferry Company“ (九龍渡海小輪公司 / 九龙渡海小轮公司) gegründet. Naorojee kaufte Smiths Boot und erwarb später die Dampfschiffe „Morning Star“ und „Evening Star“ von einem gewissen Herrn Buxoo.[4][5] Es wird angenommen, dass gegen Mitte bis gegen Ende der 1870er Jahre, nach der Abtretung von Kowloon an die Briten 1860 (Pekinger Konvention),[5] eine regelmäßige Verbindung eingerichtet wurde, die für die Allgemeinheit bestimmt war.

Die Popularität dieses Transportmittels ermöglichte es Naorojee, seine Flotte innerhalb von zehn Jahren um vier Schiffe zu erweitern, und zwar die „Morning Star“, die „Evening Star“, die „Rising Star“ und die „Guiding Star“. Jedes Boot hatte eine Kapazität von 100 Passagieren, wobei die Schiffe im Durchschnitt 147 Fahrten pro Tag absolvierten.[4] Er überführte das Unternehmen vor seiner Pensionierung in die „Star Ferry Co Ltd“ (天星小輪有限公司 / 天星小轮有限公司).[5] Der Firmenname wurde durch seine Liebe zu dem Gedicht „Crossing the Bar“ von Alfred Lord Tennyson inspiriert, dessen erste Zeile lautet: „Sunset and evening star, and one clear call for me!“ – („Sonnenuntergang und Abendstern und eine klare Aufforderung für mich!“). Als Naorojee 1898 in Rente ging und sich nach Indien begab, verkaufte er sein Unternehmen an die Hong Kong und Kowloon Wharf.[4]

Im Jahr 1906 eröffnete man eine Anlegestelle am westlichen Ende der Salisbury Road, die aber von einem Taifun im September 1906 zerstört wurde. In den frühen 1950er Jahren begann der Bau des heutigen Doppel-Stützen-Terminals auf beiden Seiten des Victoria Harbour, der für etwa 55 Millionen Passagierfahrten pro Jahr ausgelegt war.[6] Die Konstruktion wurde 1957 vollendet, etwa zur gleichen Zeit wie die ehemalige „Edinburgh Place Ferry Pier“ auf der Inselseite.

Zur Jahrhundertwende wurden in Hongkong sowohl die Währung von Hongkong als auch die Währung von Kanton als Zahlungsmittel akzeptiert. Im Herbst 1912, nach einer Abwertung, verursachte die „Star“ Ferry einen Konflikt, als sie darauf bestand, zusammen mit den Straßenbahnen, nur mehr die Hongkong-Währung als Zahlungsmittel anzuerkennen und Kanton-Münzen nicht mehr zu akzeptierten.[7]

Im Jahr 1924 bekam die Fährgesellschaft Konkurrenz von der „Yaumati Ferry“ (油麻地小輪 / 油麻地小轮), die gleichfalls auf einer Route nach Kowloon operierte, womit eine zweier Konkurrenzlage (Duopol) entstand.[8] Die „Yaumati Ferry Co. Ltd“ war ein Tochterunternehmen des 1923 entstandenen „Hong Kong Ferry Co. Ltd“ (香港小輪有限公司 / 香港小轮有限公司). 1933 ging die „Star“ Ferry schließlich durch den Bau der Electric Star (電星號) in die Geschichte ein, der ersten dieselelektrischen Passagierfähre ihrer Art.[4]

Bis 1941 besaß das Unternehmen insgesamt sechs Schiffe. Während der japanischen Besetzung Hongkongs wurde die Fortsetzung des Wettbewerbs mit der „Hongkong Yaumati Ferry-Gesellschaft“ (香港油蔴地小輪船公司 / 香港油麻地小轮船公司, englisch The Hongkong and Yaumati Ferry Co. Ltd) genehmigt, wobei die Japaner die „Star“ Ferry aber auch für ihre eigenen Zwecke requirierten. Die „Golden Star“ und die „Meridian Star“ wurden hierbei verwendet, um Kriegsgefangene von Sham Shui Po bis nach Kai Tak zu transportieren.[4] Im Jahr 1943 wurde die „Golden Star“ bombardiert und von den Amerikanern im Perlfluss und die „Electric Star“ im Hafen versenkt und später wieder geborgen und betriebsbereit gebracht. Nach dem Krieg wurden die Fähren wieder dem Personentransport übergeben.[4] 1964 akzeptierte das Unternehmen die Forderung der damaligen Kolonialregierung eine weitere Verbindung zwischen Hung Hom in Kowloon und Central auf der Insel einzurichten, die sie anfangs bereitwillig annahm, jedoch später nach genauerer Kalkulation und Verhandlung diese unprofitable Verbindung schließlich 1965 einrichtete.[9][10] Bis zum Jahr 1972 zur Eröffnung des Cross Harbour Tunnels (CHT) blieben die Fähren der „Star“ Ferry Company das Haupttransportmittel zwischen Hong Kong Island und Kowloon.

Die „Star“ Ferry arbeitet unter der Lizenzierung der Regierung. Diese wurde zuletzt im März 1998 verlängert, dem Jahr ihres einhundertjährigen Bestehens.[7]

Öffentliche ProtesteBearbeiten

  • Im Jahr 1966 wurde eine Preiserhöhung von fünf Cent (oder 25 %) der Fähre zu einer politischen Krise, nachdem ein 27-jähriger Student aus Protest gegen das Edinburgh Place Terminal in den Hungerstreik trat. Seine Verhaftung löste die Hongkong-Unruhen des Jahres 1966 aus.[5]
  • Am 11. November 2006 wiederum endete eine Ära, als die dritte Generation der Anlegestelle in Central, die Edinburgh Place Ferry Pier, zusammen mit ihrem großen Glockenturm von ihrer Aufgabe entbunden wurde. Der Pier wurde abgerissen, um Platz für die Sanierung zu machen – trotz einiger heftiger Proteste und mancher sentimentaler Einwände.

LinienBearbeiten

Das „Ablegen“ einer Star Ferry, Central Pier 2012
 
Das „Einharken“ beim „Anlegen“, Central Pier 2013
 
Das Anlegen am ehemaligen Edinburgh Place Pier, Central um 2003

Die „Star“ Ferry hat folgende Routen zur Hafenüberquerung im Linienangebot:

  • CentralTsim Sha Tsui, Preis: HKD 2,2 für das Unterdeck, HKD 2,7 fürs Oberdeck (Werkstags von Mo–Fr) 1
  • Central ↔ Tsim Sha Tsui, Preis: HKD 3,7 für das Unterdeck, HKD 3,1 fürs Oberdeck (Wochenende, Feiertage) 1
  • Wan Chai ↔ Tsim Sha Tsui, Preis: HKD 2,7 (Werkstags von Mo–Fr)1
  • Wan Chai ↔ Tsim Sha Tsui, Preis: HKD 3,7 (Wochenende, Feiertage)1
  • Central ↔ Hung Hom, Preis: HKD 6,30 (eingestellt seit März 2011)2
  • Wan Chai ↔ Hung Hom, Preis: HKD 6,30 (eingestellt seit März 2011)2

Fahrkarten und BezahlmöglichkeitenBearbeiten

Passagiere bezahlen die Überfahrt mittels einer Octopus-Karte, einer Wertmarke oder einer Monatskarte. Wertmarken sind an Automaten an den Anlegestellen erhältlich. Münzen werden jedoch ebenfalls akzeptiert, allerdings gibt es kein Rückgeld. Für Touristen gibt es eine viertägige Tageskarte am Kartenverkaufsschalter von „Tsim Sha Tsui Ferry Pier“.

FahrradmitnahmeBearbeiten

Die Mitnahme von Fahrrädern (bis 10) sind seit Ende September 2011 auf dem unteren Deck nur noch auf der Route zwischen Tsim Sha Tsui und Wan Chai gegen einen Aufpreis von HKD 14,00 (etwa 1,60 €) erlaubt, jedoch nicht zur Hauptverkehrszeit zwischen 8:00 bis 9:00 Uhr bzw. zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr.

Auf der Route von Tsim Sha Tsui nach Central werden seit 2011 keine Fahrräder mehr akzeptiert. Auf der Route von Tsim Sha Tsui nach Wan Chai ist die Mitnahme von maximal zehn Fahrräder bzw. acht Fahrräder plus zwei Rollstuhlfahrer pro Fahrt begrenzt, wobei Rollstuhlfahrer immer zuerst bedient und privilegiert werden. Weitere Möglichkeiten der Fahrradmitnahme, um den Hafen zu überqueren, gibt es seit der Änderung der Förderbedingung durch Star Ferry nur noch über deren konkurrierende Fährunternehmen wie beispielsweise „New World First Ferry“ (新渡輪 / 新渡轮)a, „Fortune Ferry“ (富裕小輪 / 富裕小轮)b oder „Coral Sea Ferry“ (珊瑚海渡輪 / 珊瑚海渡轮)c. (Stand 2019)[11][12][13][14][15]

Anmerkung:
1 Quelle: Star Ferry Company, Ltd., (Stand 2019)[11]
2 Quelle: Star Ferry Company, Ltd., (Stand 2008)[16][17]
a New World First Ferry: zwischen Hung Hom↔North Point (Eastern District) und zwischen Kowloon City↔North Point (Stand 2019)[15][18]
b Fortune Ferry: zwischen Kwun Tong (via Kai Tak, Kowloon)↔North Point (Eastern District), (Stand 2019)[15][19]
c Coral Sea Ferry: zwischen Sai Wan Ho (Eastern District)↔Kwun Tong (Kowloon) und zwischen Sai Wan Ho (Eastern District) und Sam Ka Tsuen (Junk Bay), (Stand 2019)[15][20]

RundfahrtenBearbeiten

  • Harbour Tour“: Eine touristische Hafenrundfahrt mit dem „Shining Star“, die einen indirekten Rundkurs zu allen Anlegestellen, also Tsim Sha Tsui, Central und Wan Chai bietet. Preis: HKD 110 bis 230 (Ermäßigter Preis HKD 95 bis 200)[21][22][23]
  • Water Tour“: Eine touristische Rundfahrt ins Gewässer rund um Hongkong mit dem luxuriös eingerichtete „World Star“ mit Ziele wie beispielsweise Hong Kong Disneyland Resort Pier, Tsing-Ma-Brücke oder Victoria Harbour mit ICC Licht- und Musikshow als Abendrundfahrt. Preis: HKD 110 bis 240 (Ermäßigter Preis HKD 95 bis 210)[24][25][26]

Charter und MietmöglichkeitBearbeiten

Die Star-Ferry-Schiffe „World Star“, „Shining Star“, „Meridian Star“ und „Classic Ferry“ können für Tagesausflüge gechartert werden. Nachdem sie für Kreuzfahrten und deren Funktionen renoviert wurden, sind sie nun auf 110 bis 280 Personen ausgelegt, mit Tischen, komfortabler Bestuhlung, größeren Aussichtsfenstern, klimatisierten Räumen und einer Lautsprecher- sowie einer Musikanlage ausgestattet.[27][28]

FlotteBearbeiten

Die Flotte besteht heute aus zehn dieselelektrischen Fähren und einem Schlepper. Acht Fähren sind zum regulären Fährbetrieb im Einsatz, zwei im Dienst von touristischen Rundfahrten in den Gewässer von Hongkong.[1] Alle Star-Ferry-Fähren haben klimatisierte Bug- bzw. Heckkabinen auf dem Ober- und Unterdeck der Schiffe. (Stand 2019)[29][30]

Über die Jahre gehörten folgende Schiffe zur Flotte:

Star-Ferry-Flotte
Name 中文 IMO Reg. Bauj. Hersteller Sitze Bild Bemerkung
Morning Star 曉星號 1888 100 Historisch die erste „Star“-Ferry-Fähre des Unternehmens.[29]
Celestial Star 天星號 8951360 A2071 1956 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576   ältestes betriebsbereite Schiff – verkauft –
Meridian Star 午星號 A2681 A2671 1958 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576  
Solar Star 日星號 5333335 A2681 1958 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576  
Northern Star 北星號 8951372 A2971 1959 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576  
Night Star 夜星號 8891091 A3136 1963 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576   benannt nach dem gleichnamigen Schiff der Kowloon Ferry Company
Day Star 晨星號 8891120 A4041 1964 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576  
Shining Star 輝星號 8891118 A3841 1964 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576   Steht heute für Hafenrundfahrten zur Verfügung (das Oberdeck kann geöffnet werden)[21]
Twinkling Star 熒星號 8891132 A2961 1964 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576  
Morning Star 曉星號 8891144 A2801 1965 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576   benannt nach dem gleichnamigen Schiff der Kowloon Ferry Company
Silver Star 銀星號 8891156 A4241 1965 Hong Kong & Whampoa Shipyard 576  
Golden Star 金星號 8951384 A5153 1989 Wang Tak Engineering & Shipbuilding Ltd 762   – verkauft seit 2011 –
World Star 世星號 8890968 A5243 1989 Wang Tak Engineering & Shipbuilding Ltd 762   Steht heute für luxuriösen Rundfahrten zur Verfügung[24][31]
Glowing Star 耀星號 1981 Hong Kong Shipyard 288 bei Royal Navy, Kennung P20, bei der Star Ferry 2000 bis 2005 – verkauft seit 2008 – (heute Glenn Constitution)
Kowloon 九龍號 1900 Schlepper ausgemustert –
 
Pacific Princess 8624527 A5663 1971 Fremantle Shipyard ursprüngl. „Temeraire II“ (Australien ), „Lady Star“ – 后星號 1988–1991; heute Firmenjacht von „Wharf (Holding)

Anmerkung zur Tabelle: Beige Ehemalige bzw. außer dienstgestellte Flotte; Grün Verkauft
Diese Tabelle erhebt kein Anspruch auf Vollständigkeit.

AnlegestellenBearbeiten

Hong Kong Island – Piers der Star Ferry Company, Ltd
  • Central Ferry Pier
    • Erste Generation (1890) an der Pedder Street und Chater Road (Abriß, nicht erhalten)
    • Zweite Generation (1912) an der Pedder Street, an der heutigen Stelle des Jardine House (Abriß, nicht erhalten)
    • Dritte Generation (1957) nahe Edinburgh Place (Abriß 2006, nicht erhalten)
    • Vierte Generation (2006) an der Man Kwong Street (Pier 7 und 8 des Central Ferry Piers)
      • Pier 7 für die Verbindung Richtung Tsim Sha Tsui
      • Pier 8 für die Verbindung Richtung Hung Hom (außer Betrieb seit 1. April 2011), seit 2013 als Museum umfunktioniert
  • Wan Chai Ferry Pier
    • Zweite Generation (1968), außer Betrieb seit 29. August 2014
    • Dritte Generation (2014), Nutzung seit 30. August 2014
Kowloon – Piers der Star Ferry Company, Ltd

Referenzen in der PopkulturBearbeiten

  • Die „Star“ Ferry erscheint am Anfang des US-amerikanischen Films Die Welt der Suzie Wong (englisch The World of Suzie Wong) aus dem Jahr 1960 von Richard Quine, als der Protagonist Robert Lomax, gespielt von William Holden, aus dem Passagierschiff „SS President Wilson“ der Reederei APL (American President Lines) ausstieg und in Kowloon ans Land ging, um mit einer „Star“ Ferry den Victoria Harbour Richtung Hong Kong Island überquerte. Auf der „Star“ Ferry traf der Protagonist erstmals die Figur Suzie Wong, gespielt von Nancy Kwan.
  • Als Kulisse bzw. Drehort mehrmals in der US-amerikanischen Fernsehserie Nobelhouse aus dem Jahr 1988.
  • Ebenso zu sehen in der französischen Actionkomödie Die Schutzengel (französisch Les Anges gardiens) aus dem Jahr 1995
  • 2005 in dem französischen Film „La Moustache“ von Emmanuel Carrère.

ZwischenfallBearbeiten

  • 28. Mai 2018 – Aufgrund eines Maschinenschadens rammte eine Star Ferry-Fähre der Verbindung „Central↔Tsim Sha Tsui“ beim Anlegen gegen die Anlegestelle der TST-Ferry Pier und treibt manövrierunfähig gegen eine 200 Meter lange Außenanlage des Ocean Terminals (海運大廈 / 海运大厦). Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt außer Sachschaden an Gebäuden und Fähre. Die Star-Ferry-Fähre wurde schließlich durch ein Schiff des Unternehmens abgeschleppt und Passagiere an Land gebracht.[32]

TriviaBearbeiten

Finanzielle Einbuße nach UmzugBearbeiten

Nach der Umzug des Central Ferry Pier nahe der Hong Kong City Hall zum neuen Standort nahe dem International Finance Centre (IFC) erlitt das Unternehmen einen drastischen Abfall der Fahrgastzahlen. Ein Großzahl der Fahrgäste, die täglichen Berufspendler, nutzten alternative Verkehrsverbindungen, so dass die heutigen Passagierzahlen fast nur noch aus Touristenfahrten besteht.[33] Diese Millionenverluste des Unternehmens führten schließlich zur Schließung bzw. Nichtverlängerung der Betreiberlizenz der weniger rentablen Verbindungen zwischen Hung Hom und Central bzw. Hung Hom und Wan Chai Ende März 2011.[17][34]

Vorhaben neuer FährverbindungBearbeiten

Das Vorhaben der Regierung von Hongkong 2019 eventuell die ehemalige Fährverbindungen zwischen Hung Hom und Central bzw. Wan Chai wiederzueröffnen und eine neue Kreisverbindung zwischen Kai Tak, Hung Hom, Tsim Sha Tsui East, Central und West Kowloon zu schaffen, stößt in der Fachwelt und beim Betreiber auf große Skepsis aufgrund der künftigen Eröffnung der neuen MTR-U-Bahnlinie „Shatin-Central Link“ (SCL) und die schwierige Personalfrage auf dem Arbeitsmarkt wegen Mangel an geeigneten und willigen Fachkräften. Zu dem sei die heutige Verkehrssituation der ÖPNV eine völlig andere als vor dem Bau der drei Hafentunnel (CHT, EHC, WHC) und der Erweiterung der MTR-Linien, so die Betreiber.[35]

BilderBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Hong Kong: Epilogue to an Empire, Jan Morris
  • Europe in China: A History of Hong Kong, E J Eitel Oxford University Press (Dezember 1983) ISBN 0195815904

WeblinksBearbeiten

  Commons: Star Ferry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c The Company – Operational Information. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  2. The „Star“ Ferry Company, Limited: The Harbour Tour (Memento vom 3. Januar 2011 im Internet Archive). In: www.starferry.com.hk, abgerufen 21. Juli 2019. (englisch)
  3. The Society of American Travel Writers: Travel writers select the world's top 10 ferry boat rides (Memento vom 28. Mai 2011 im Internet Archive). In: www.satw.org, abgerufen 21. Juli 2019. (englisch)
  4. a b c d e f g h Eric Cavaliero, Star of the harbour (Memento vom 22. Juni 2011 im Internet Archive), In: The Standard, 6. Februar 1997, Abgerufen am 14. Juli 2019
  5. a b c d EIA: A survey report of Historical Buildings and Structures within the Project Area of the Central Reclamation Phase III, Chan Sui San Peter für die Regierung Hongkongs, Februar 2001
  6. Steven Ribet and Amy Tse, Making the connection (Memento vom 4. Oktober 2008 im Internet Archive), In: The Standard, 1. September 1999, abgerufen am 19. Juli 2019
  7. a b Richard Frost, History floats aboard Star ferries (Memento vom 4. Oktober 2008 im Internet Archive), In: The Standard, 1. Mai 1998, abgerufen am 19. Juli 2019
  8. Wiltshire, Trea. [First published 1987] (republished & reduced2003). Old Hong Kong - Volume One. Central, Hong Kong: Text Form Asia books Ltd. Page 71. ISBN Volume One 962-7283-59-2
  9. MMIS Hong Kong Libraries Multimedia Information System – 工商晚報, 1964-08-22 The Kung Sheung Evening News – 天星小輪公司慌蝕本不願開中環紅磡航綫天星小輪公司縮沙交通諮詢委員會態度如何天星小輪公司老細打响算盤之... – Star Ferry's Chef zieht sich zurück nach vollmündige Ankündigung die Central-Hung Hom-Verbindung zu eröffnen. Wie ist die Einstellung der „Kommission für Transport und Verkehr“ dazu... In: mmis.hkpl.gov.hk. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch).
  10. MMIS Hong Kong Libraries Multimedia Information System – 工商晚報, 1964-12-01 The Kung Sheung Evening News – 天星小輪公司打通算盤之後決定開辦紅磡綫預料明年三月間可正式開航... – Das Unternehmen Star Ferry entscheidet sich nach einer Rekalkulation für die Eröffnung der Hung Hom-Verbindung im nächsten Jahr März... In: mmis.hkpl.gov.hk. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch).
  11. a b Ferry Services – Central / Tsim Sha Tsui & Wan Chai / Tsim Sha Tsui. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  12. bikehkeveryday: 香港單車代步日記 有一天,香港九龍也像新界有單車徑 – 天星拒絕單車上船 – Hongkong Fahrradtagebuch – Eines Tages wird in Hong Kong Island und Kowloon auch Radwege existieren – Star Ferry Co. Ltd. verweigert Fahrradmitnahme auf der Fähre. In: www.starferry.com.hk. 29. September 2011, abgerufen am 20. Juli 2019 (chinesisch).
  13. bikehkeveryday: 公共交通攜帶單車指引 – 海空篇 – Empfehlung und Richtlinien zur Fahrradmitnahme in der ÖPNV – Schiff- und Luftfahrt. In: www.15km.hk. 5. Februar 2013, abgerufen am 20. Juli 2019 (chinesisch).
  14. CIC – Cycling Information Centre – Bicycle Carriage Arrangement on Public Transport. In: www.td.gov.hk. Abgerufen am 20. Juli 2019 (chinesisch, englisch).
  15. a b c d CIC – Cycling Information Centre – Franchised and Licensed Ferry Service Details. In: www.td.gov.hk. Abgerufen am 20. Juli 2019 (chinesisch, englisch).
  16. The „Star“ Ferry Company, Limited – Ferry Services (Memento vom 8. Januar 2010 im Internet Archive) In: www.starferry.com.hk, abgerufen am 19. Juli 2019
  17. a b The „Star“ Ferry Company, Limited – Ferry Services – Cancellation of Ferry Services between Hunghom and Central / Wanchai (Memento vom 3. April 2011 im Internet Archive) In: www.starferry.com.hk, abgerufen am 19. Juli 2019
  18. New Word First Ferry Timetable – Hung Hom↔North Point, Kowloon City↔North Point. In: www.nwff.com.hk. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch, englisch).
  19. Fortune Ferry Timetable – Kwun Tong (via Kai Tak)↔North Point (Eastern District). (PDF-Datei 548kB) In: www.fortuneferry.com.hk. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch, englisch).
  20. Coral Sea Ferry Timetable – 西灣河↔觀塘, Sai Wan Ho (Eastern District)↔Kwun Tong (Kowloon), 西灣河↔三家村, Sai Wan Ho (Eastern District)↔Sam Ka Tsuen (Junk Bay). In: www.fortuneferry.com.hk. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch).
  21. a b Harbour Tour – Facilities. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  22. Harbour Tour – Route Map. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  23. Harbour Tour – Schedule & Fares. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  24. a b Water Tour – Facilities. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  25. Water Tour – Route Map. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  26. Water Tour – Schedule & Fares. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  27. Ferry Hire. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  28. Ferry Hire Reservation Form. (PDF; 186kB) In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  29. a b History. The „Star“ Ferry Co. Ltd.. 2001. Archiviert vom Original am 1. Dezember 2005. Abgerufen am 19. Juli 2019.
  30. The Company. In: www.starferry.com.hk. Abgerufen am 19. Juli 2019 (englisch).
  31. 天星小輪改裝 慳油減廢氣 – Umrüstung von Star Ferry-Fähre – Treibstoffeinsparung und Abgasreduktion. In: Oriental Daily News. Abgerufen am 20. Juli 2019 (chinesisch).
  32. 天星小輪故障撞碼頭143人歷險 – Technischer Defekt einer Star Ferry-Fähre führt zum Zusammenstoß gegen Pier – Abenteuerliche Erfahrung von 143 Fahrgäste. In: Oriental Daily News. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch).
  33. Press Releases – LCQ2: Hung Hom ferry services. In: www.info.gov.hk. Abgerufen am 21. Juli 2019 (chinesisch, englisch).
  34. Hung Hom routes relinquishment 2011. In: www.hongkongextras.com. Abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).
  35. Operators express doubts as govt plans two new ferry routes. In: www.ejinsight.com. 28. August 2018, abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).