Hauptmenü öffnen

Der Sikorsky S-48 (anfängliche Herstellerbezeichnung VS-327) war ein in den 1940er Jahren entwickelter und militärisch eingesetzter Hubschrauber des US-amerikanischen Herstellers Sikorsky Aircraft Corporation. Der zweisitzige S-48 wurde weiterentwickelt zum viersitzigen S-51, der erstmals ein Bugradfahrwerk erhielt.

Sikorsky S-48
YR-5A
YR-5A
Typ: Leichter Hubschrauber
Entwurfsland:

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Hersteller:

Sikorsky Aircraft Corporation

Erstflug: 18. August 1943
Stückzahl: 65
R-5A im Einsatz als Rettungshubschrauber in Alaska, ca. 1946 bei der 10th Air Rescue Squadron

GeschichteBearbeiten

Der S-48 erhielt die militärische Bezeichnung R-5 und flog am 18. August 1943 zum ersten Mal. Am 12. Oktober 1943 erlitt der Prototyp (XR-5) einen Unfall im niedrigen Schwebeflug nachdem sich Blätter des Heckrotors gelöst hatten. Trotz eines folgenden Überschlags und Zerstörung des Hauptrotors, konnte die Maschine innerhalb kurzer Zeit repariert und der Versuchsbetrieb wieder aufgenommen werden. Bis zum 16. Januar 1944 hatte sie 8 1/4 Flugstunden angesammelt. Die Bezeichnung R-5 der US Army Air Force wurde 1948 durch ein neues Bezeichnungssystem in H-5 geändert.

Insgesamt wurden 65 S-48 gebaut.

VariantenBearbeiten

nach Andrade, 1979[1]

  • XR-5: 5 Prototypen
  • XR-5A: 2 XR-5, die eine spezielle Ausrüstung nach den Anforderungen der Royal Air Force erhielten.
  • YR-5A (ab 1948 YH-5A): gegenüber der XR-5 nur geringe Veränderungen. 26 gebaut, von denen 2 als HO2S-1 an die US Navy gingen.
  • R-5A (H-5A): Serienausführung, ausgerüstet für Rettungseinsätze mit außen angebrachten Liegen. 34 gebaut, 66 weitere beauftragte Maschinen gestrichen.
  • R-5B: nicht ausgeführte Modifikation der R-5A
  • YR-5C: nicht umgesetztes Projekt
  • R-5D (H-5D): 20 R-5A und eine YR-5A, die ein Bugradfahrwerk, eine Rettungswinde, eine Vorrichtung für einen zusätzlichen Passagier und Außentanks erhielten.
  • YR-5E (YH-5E): 5 YR-5A, die mit Doppelsteuerung umgerüstet wurden.
  • zu den Varianten R-5F, R-5G und R-5H siehe Sikorsky S-51

Erhalten gebliebene ExemplareBearbeiten

 
YH-5A im USAF-Museum
 
H-5A im Royal Thai Air Force Museum

Technische DatenBearbeiten

Kenngröße Daten
Besatzung 2, wobei der Pilot hinten sitzt
Rotordurchmesser 14,63 m
Heckrotordurchm. 2,53 m
Leermasse 1700 kg
Maximale Flugmasse 2440 kg
Höchstgeschwindigkeit 145 km/h
Marschgeschwindigkeit etwa 130 km/h
Gipfelhöhe 4300 m
Steigrate 4 m/s
Reichweite 370 km
Triebwerk 1 × Pratt & Whitney Wasp Junior mit 450 PS (330 kW)

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sikorsky R-5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John M. Andrade: U.S. Military Aircraft Designations and Serials since 1909, Midland Counties Publ., 1979, ISBN 0-904597-22-9, S. 161