Sigur Rós/Diskografie

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der isländischen Postrock-Band Sigur Rós. Gemäß Quellenangaben und Schallplattenauszeichnungen hat sie bisher mehr als 1,6 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichsten Veröffentlichungen von Sigur Rós sind die Alben Ágætis byrjun und ( ) mit je über 400.000 verkauften Einheiten.

Sigur Rós – Diskografie
Sigur Rós live (2006)
Sigur Rós live (2006)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 10
Arrow southwest blue.svgLivealben 2
Arrow southwest blue.svgKompilationen 3
Arrow southwest blue.svgEPs 4
Arrow southwest blue.svgSingles 16
Arrow southwest blue.svgVideoalben 1

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
1997 Von
Erstveröffentlichung: 1997
1999 Ágætis byrjun DE59
(2 Wo.)DE
CH80
(1 Wo.)CH
UK52
 
Gold

(2 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 1999
Neuauflage: 5. Juli 2019; Charteintritt DE+CH 2019
Verkäufe: + 400.000
2002 ( ) DE33
(3 Wo.)DE
AT53
(2 Wo.)AT
CH86
(2 Wo.)CH
UK49
 
Gold

(2 Wo.)UK
US51
(4 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2002
Verkäufe: + 400.000
2005 Takk... DE27
(5 Wo.)DE
AT35
(3 Wo.)AT
CH31
(4 Wo.)CH
UK16
 
Platin

(15 Wo.)UK
US27
(5 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 12. September 2005
Verkäufe: + 355.000
2008 Með suð í eyrum við spilum endalaust DE26
(6 Wo.)DE
AT23
(6 Wo.)AT
CH8
(6 Wo.)CH
UK5
 
Gold

(7 Wo.)UK
US15
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 20. Juni 2008
Verkäufe: + 115.000
2012 Valtari DE23
(2 Wo.)DE
AT39
(1 Wo.)AT
CH15
(4 Wo.)CH
UK8
(3 Wo.)UK
US7
(4 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2012
2013 Kveikur DE19
(3 Wo.)DE
AT16
(2 Wo.)AT
CH10
(5 Wo.)CH
UK9
(3 Wo.)UK
US14
(4 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 14. Juni 2013

Weitere AlbenBearbeiten

Jahr Titel Anmerkungen
1998 Von brigði Erstveröffentlichung: 1998
2003 Hlemmur Erstveröffentlichung: 2003
2007 Heima Erstveröffentlichung: 27. September 2007, UK:  Silber

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2011 Inni DE33
(3 Wo.)DE
AT32
(1 Wo.)AT
UK45
(1 Wo.)UK
US73
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 7. November 2011
2020 Odins Raven Magic
Erstveröffentlichung: 4. Dezember 2020; mit Steindór Andersen, Hilmar Örn Hilmarsson and María Huld Markan Sigfúsdóttir

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2007 Hvarf-Heim DE35
(2 Wo.)DE
CH44
(3 Wo.)CH
UK23
 
Silber

(3 Wo.)UK
US58
(2 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 5. November 2007
Verkäufe: + 60.000

Weitere Kompilationen

  • 2008: In a Frozen Sea: A Year with Sigur Ros
  • 2009: We Play Endlessly

EPsBearbeiten

Jahr Titel Anmerkungen
2001 Rímur Erstveröffentlichung: 2001
2003 Sigur 1 / Sigur 9 Erstveröffentlichung: 13. Mai 2003
2004 Ba Ba Ti Ki Di Do Erstveröffentlichung: 24. März 2004
2006 Sæglópur Erstveröffentlichung: 10. Juli 2006

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US
2003 untitled #1 (a.k.a. "Vaka")
( )
DE98
(2 Wo.)DE
UK72
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Mai 2003
2005 Hoppípolla
Takk...
UK24
 
Silber

(15 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 28. November 2005
Verkäufe: + 200.000
2007 Hljómalind
Hvarf/Heim
UK91
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2007

Weitere Singles

  • 1999: Svefn-g-englar
  • 2000: Ný batterí
  • 2005: Glósóli
  • 2005: Sæglópur
  • 2008: Gobbledigook
  • 2008: Inní mér syngur vitleysingur
  • 2008: Við spilum endalaust
  • 2012: Ekki múkk
  • 2012: Varúð
  • 2013: Brennisteinn
  • 2013: Ísjaki
  • 2013: Rafstraumur
  • 2016: Óveður

VideoalbenBearbeiten

  • 2007: Heima (UK:  Gold, US:  Platin)

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Alben DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Alben DEDE ATAT CH2CH UK3UK US1US
Alben in den Charts DE8DE AT6AT CH7CH UK8UK US7US
  DE   AT   CH   UK   US
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Top-10-Singles DEDE ATAT CHCH UKUK USUS
Singles in den Charts DE1DE ATAT CHCH UK3UK USUS

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Belgien  Belgien
    • 2007: für das Album Takk...
    • 2009: für das Album Með suð í eyrum við spilum endalaust
    • 2010: für das Album ( )
  • Kanada  Kanada
    • 2008: für das Videoalbum Heima
  • Portugal  Portugal
    • 2006: für das Album Takk...[2]

Platin-Schallplatte

  • Danemark  Dänemark
    • 2018: für das Album Takk...
  • Europa  Europa (Impala)
    • 2012: für das Album ( )[3]
    • 2012: für das Album Ágætis byrjun[4]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Silber   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
  Belgien (BEA) 0! S   3× Gold3 0! P 55.000 ultratop.be
  Dänemark (IFPI) 0! S 0! G   Platin1 20.000 ifpi.dk
  Europa (Impala) 0! S 0! G   2× Platin2 (800.000) Einzelnachweise
  Kanada (MC) 0! S   Gold1 0! P 5.000 musiccanada.com
  Portugal (AFP) 0! S   Gold1 0! P 10.000 Einzelnachweise
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S 0! G   Platin1 100.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   3× Silber3   4× Gold4   Platin1 945.000 bpi.co.uk
Insgesamt   3× Silber3   9× Gold9   5× Platin5

Verwendung in Filmen und Serien (unvollständig)Bearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH UK US
  2. Gold für Takk... in Portugal (Memento vom 20. November 2010 im Internet Archive)
  3. Platin für ( ) in Europa
  4. Platin für Ágætis byrjun in Europa

WeblinksBearbeiten