Hauptmenü öffnen

Shelsley Motors

ehemaliger Automobilhersteller
Shelsley Motors Ltd.
Rechtsform Limited
Gründung 1938
Auflösung 1939
Sitz Bourne
Leitung Raymond Mays
Branche Automobilhersteller

Raymond Mays von 1939

Shelsley Motors war ein britischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Der Rennfahrer Raymond Mays gründete 1938 das Unternehmen in Bourne und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Raymond Mays. 1939 endete die Produktion. Insgesamt entstanden fünf Fahrzeuge.[1][2]

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen stellte Sportwagen her. Ein wassergekühlter V8-Motor von der Standard Motor Company trieb die Fahrzeuge an. Der Motor mit SV-Ventilsteuerung leistete 85 PS aus 2868 cm³ Hubraum.[1][2] Eine andere Quelle gibt 63,5 mm Bohrung, 100 mm Hub und 2686 cm³ Hubraum an,[3] allerdings ergeben diese Maße rechnerisch 2533 cm³ Hubraum. Zur Wahl standen zwei- und viersitzige Karosserien.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • David Culshaw, Peter Horrobin: The Complete Catalogue of British Cars 1895–1975. Veloce Publishing PLC, Dorchester 1997, ISBN 1-874105-93-6. (englisch)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Shelsley Motors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Culshaw: The Complete Catalogue of British Cars.