Hauptmenü öffnen
Vexillologisches Symbol für Seekriegsflaggen nach W. Smith

Als Seekriegsflagge wird die Flagge bezeichnet, die von Kriegsschiffen als Nationalflagge gehisst wird. Die Bezeichnung bedeutet allerdings nicht, dass sich die Nation im Krieg befindet, sondern dass die Nutzung lediglich dem Militär vorbehalten ist. Andere Bezeichnungen sind Kriegsflagge zur See, Militärflagge zur See, Marinekriegsflagge oder Marineflagge.

Neben der Handelsflagge gehört sie zu den ursprünglichen Ausprägungen der Nationalflagge. Zusätzlich zur Kriegsflagge führen militärische Schiffe im Hafen meist auch eine Gösch. Deren Gestaltung ist oft von der Kriegsflagge abgeleitet, kann aber vereinfacht sein oder ein anderes Seitenverhältnis haben.

Inhaltsverzeichnis

DeutschlandBearbeiten

Die Kriegsschiffe der Deutschen Marine und ständig besetzte Signalstellen führen die Dienstflagge der Seestreitkräfte, die einer als Doppelstander ausgeführten Bundesdienstflagge entspricht. Die zivil besetzten Hilfsschiffe und Landdienststellen der Marine führen die Bundesdienstflagge. Als Gösch wird eine verkleinerte Version der jeweiligen Flagge geführt.

Flagge der Deutschen Marine

 

Historische deutsche KriegsflaggenBearbeiten

Im Deutschen Reich 1871 bis 1945 wurde die deutsche Kriegsflagge als Reichskriegsflagge bezeichnet. Näheres siehe dort.

ÖsterreichBearbeiten

Als Flagge der Schiffe des österreichischen Militärs ist die Bundesdienstflagge bestimmt.

Österreichische Bundesdienstflagge

 

Historische österreichische KriegsflaggenBearbeiten

SchweizBearbeiten

Die Patrouillenboote der Motorbootkompanie des Schweizer Heeres, die auf Binnengewässern patrouillieren, führen statt der sonst üblichen quadratischen Nationalflagge die Schweizerflagge zur See, die ein Seitenverhältnis von 2:3 hat.[1]

Flagge der Schweiz

 

Andere LänderBearbeiten

Die meisten Staaten nutzen als Kriegsflagge die normale Ausführung der Staatsflagge. In anderen Ländern existiert keine Seekriegsflagge, da diese nur Binnengewässer haben. Patrouillenboote führen hier meist die Dienstflagge bzw. die normale Staatsflagge.

Die nachfolgenden Listen sind nicht vollständig, sondern sollen nur einen Überblick anhand einiger Beispiele bieten.

EnsignsBearbeiten

Eine der ersten speziellen Kriegsflaggen war das britische White Ensign. Heute führen vor allem ehemalige britische Kolonien White Ensigns als Kriegsflagge, aber auch viele andere Staaten haben sich für ähnliche Flaggen entschieden.

Großbritannien

 

Australien

 

Ghana

 

Indien

 

Jamaika

 

Litauen

 

Neuseeland

 

Südafrika

 

Trinidad und Tobago

 

Ukraine

 

Bolivien

 

Zusätzliches WappenBearbeiten

Ägypten

 

Algerien

 

Bolivien

 

Costa Rica

 

Dom. Republik

 

El Salvador

 

Guatemala

 

Haiti

 

Italien

 

Kolumbien

 

Kroatien

 

Marokko

 

Peru

 

Saudi-Arabien

 

Thailand

 

Venezuela

 

Doppelstander und andere StanderformenBearbeiten

Dänemark

 

Island

 

Norwegen

 

Schweden

 

Deutschland

 

Estland

 

Finnland

 

Polen

 

Andere ProportionenBearbeiten

Ecuador

 

Frankreich

 

Guyana

 

Pakistan

 

Eigenes DesignBearbeiten

Albanien

 

Aserbaidschan

 

Belgien

 

Bulgarien

 

VR China

 

Georgien

 

Israel

 

Japan

 

Kasachstan

 

Lettland

 

Mauritius

 

Russland

 

Tonga

 

Ungarn

 

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fahnenreglement der Armee (Memento des Originals vom 6. November 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vtg.admin.ch (PDF; 11,4 MB)