Santiago Lazcano

spanischer Radrennfahrer
Santiago Lazcano
Information über den Fahrer
Geboren8. März 1947
Errezil
Gestorben3. Februar 1985 (37 Jahre)
Donostia-San Sebastián
LandSpanien
Teams
1968-1974Kas-Kaskol
1975-1976Super Ser-Zeus
Dokumentation

Santiago Lazcano Labaca (* 8. März 1947 in Errezil; † 3. Februar 1985 in San Sebastian) war ein spanischer Radrennfahrer und nationaler Meister im Radsport.

Sportliche Laufbahn Bearbeiten

Lazcano war im Straßenradsport aktiv. Als Amateur siegte er 1967 im Rennen Prueba Loinaz. Von 1968 bis 1976 war er als Berufsfahrer aktiv. Als Radprofi gewann er das Etappenrennen Vuelta a los Valles Mineros vor Vicente López Carril, die Vuelta a Cantabria vor Francisco Galdós und die Prueba Loinaz 1969, den Gran Premio Caboalles de Abajo 1971, den Gran Premio Pascuas 1972, die Prueba Villafranca de Ordizia und die spanische Bergmeisterschaft 1973, die Vuelta Asturias vor José Luis Viejo 1976. Etappen gewann Lazcano in der Vuelta a los Valles Mineros 1969, in der Volta a la Comunitat Valenciana und in der Katalonien-Rundfahrt 1972, im Giro d’Italia 1974, im Grand Prix Midi Libre 1975. 1971 gewann er die Bergwertung in der Katalonien-Rundfahrt. Zweiter wurde Lazcano 1968 in Vuelta a Cantabria hinter Francisco Galdós, im Clásica de Sabiñánigo 1969, in der Volta a la Comunitat Valenciana, im Giro dell’Emilia hinter Eddy Merckx, im Gran Premio Viscaya 1972, in der Volta a la Comunitat Valenciana und in der Bergmeisterschaft 1975, in der Clásica de Sabiñánigo und in der Vuelta a Cantabria 1976. Lazcano starb bei einem Verkehrsunfall.[1]

Lazcano bestritt alle Grand Tours.

Grand-Tour-Platzierungen Bearbeiten

Grand Tour19691970197119721973197419751976
  Vuelta a EspañaVuelta401920922
  Giro d’ItaliaGiroDNF10516
  Tour de FranceTour4129DNF68
Legende: DNF: did not finish, aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. El ex corredor Santiago Lazcano falleció el domingo en un accidente de tráfico. Abgerufen am 22. Januar 2024 (spanisch).