Rosamunde Pilcher: Meine Cousine, die Liebe und ich

Fernsehfilm von Marco Serafini (2019)

Meine Cousine, die Liebe und ich ist ein deutscher Fernsehfilm von Marco Serafini aus dem Jahr 2019. Bei dem in der Rubrik „Herzkino“ startenden ZDF-Sonntagsfilm handelt es sich um die 145. Folge der Filmreihe Rosamunde Pilcher nach der Kurzgeschichte Man of the house von Rosamunde Pilcher.

Episode der Reihe Rosamunde Pilcher
OriginaltitelMeine Cousine, die Liebe und ich
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Produktions-
unternehmen
FFP New Media GmbH
Länge90 Minuten
EinordnungEpisode 145 (Liste)
Erstausstrahlung30. Oktober 2019 auf ORF 2
Stab
RegieMarco Serafini
DrehbuchUschi Müller, Martin Wilke
MusikPatrick M. Schmitz
KameraSebastian Wiegärtner
SchnittIlana Goldschmidt
Besetzung

HandlungBearbeiten

Holly Show ist eine erfolglose Autorin, auch ihre Lesungen finden wenig Anklang. Als eines Tages sich das Gerücht verbreitet, sie sei tot, nutzt sie das schamlos aus, indem sie sich als ihre Cousine Rachel ausgibt. Ihre Intrige hat Erfolg, denn ihre Bücher verkaufen sich gut. Als ihr Kritiker Aaron Kingsley auf der Schaffarm von Hollys Eltern auftaucht, um Informationen zu sammeln, muss sie ihre Lüge, sie sei die Cousine fortführen.

HintergrundBearbeiten

Meine Cousine, die Liebe und ich wurde vom 22. Mai 2019 bis zum 19. Juni 2019 an Schauplätzen auf Cornwall gedreht.[1]

KritikBearbeiten

Die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm zeigten mit dem Daumen zur Seite, bezeichneten den Film als „routiniert runtergedrehte Schmonzette“ und übten Kritik an den Hauptdarstellern: „Leider mangelt es den Hauptdarstellern an Charisma und Chemie. Nach einem locker-flockigen Einstieg läuft sich die klassische Pilcher-Story ratzfatz tot. Aber uns bleibt ja immer noch Cornwall… “.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rosamunde Pilcher – Meine Cousine, die Liebe und ich, TV-Film (Reihe), 2019 | Crew United
  2. Rosamunde Pilcher: Meine Cousine, die Liebe und ich Kurzkritik bei tvspielfilm.de