Rollstuhlbasketball-Bundesliga

Artikel über deutsche Sportliga

Die Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL) ist die höchste Spielklasse (Liga) im deutschen Rollstuhlbasketball.

Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL)

Aktuelle Saison 2019/20
Sportart Rollstuhlbasketball
Verband Deutscher Rollstuhl-Sportverband
Ligagründung 1990
Mannschaften 10 Teams
Land/Länder DeutschlandDeutschland Deutschland
Titelträger RSB Thuringia Bulls (2020)
Rekordmeister RSV Lahn-Dill (13×)
Website Rollstuhlbasketball-Bundesliga.de

ModusBearbeiten

Die Rollstuhlbasketball-Bundesliga spielt mit zehn Teams, die zunächst in einer Hauptrunde mit Hin- und Rückrunde gegeneinander antreten.[1] Die Mannschaften der Hauptrunde auf den Plätzen 1–4 tragen in einer Play-off-Runde mit Halbfinale und Finale im Modus "Best of Three" die Meisterschaft aus. Die beiden letztplatzierten Teams steigen in die entsprechende Gruppe der 2. Bundesliga ab. Dafür steigen die Erstplatzierten dieser beiden Gruppen in die Bundesliga auf.

Ausrichter ist der Deutsche Rollstuhl-Sportverband.

GeschichteBearbeiten

Saison Bundesliga-Meister[2]
1990/1991 BSG Duisburg
1991/1992 USC München
1992/1993 USC München
1993/1994 RSC Frankfurt
1994/1995 USC München
1995/1996 USC München
1996/1997 RSC Osnabrück
1997/1998 RSV Lahn-Dill
1998/1999 ASV Bonn
1999/2000 ASV Bonn
2000/2001 ASV Bonn
2001/2002 RSC-Rollis Zwickau
2002/2003 SG Heidelberg-Kirchheim
2003/2004 RSV Lahn-Dill
2004/2005 RSV Lahn-Dill
2005/2006 RSV Lahn-Dill
2006/2007 RSV Lahn-Dill
2007/2008 RSV Lahn-Dill
2008/2009 RSC-Rollis Zwickau
2009/2010 RSV Lahn-Dill
2010/2011 RSV Lahn-Dill
2011/2012 RSV Lahn-Dill
2012/2013 RSV Lahn-Dill
2013/2014 RSV Lahn-Dill
2014/2015 RSV Lahn-Dill
2015/2016 RSB Thuringia Bulls
2016/2017 RSV Lahn-Dill
2017/2018 RSB Thuringia Bulls
2018/2019 RSB Thuringia Bulls
2019/2020 RSB Thuringia Bulls

Seit der Saison 1990/1991 existiert die 1. Bundesliga im Rollstuhlbasketball. Zunächst spielten acht Mannschaften in der Liga. Seit der Spielzeit 1995/1996 wird der Meistertitel unter zehn Teams ausgetragen.[3]

RekordmeisterBearbeiten

Rekordmeister der Rollstuhlbasketball-Bundesliga ist der RSV Lahn-Dill aus der hessischen Stadt Wetzlar. Anzahl der Meisterschaften:

Mannschaft Meistertitel
RSV Lahn-Dill 13
USC München 4
RSB Thuringia Bulls 4
ASV Bonn 3
RSC-Rollis Zwickau 2
BSG Duisburg 1
RSC Frankfurt 1
RSC Osnabrück 1
SG Heidelberg-Kirchheim 1

SchiedsrichterBearbeiten

Für die Rollstuhlbasketball-Bundesliga stehen 20 Schiedsrichter sowie vier Reserve-Schiedsrichter bereit.

VereineBearbeiten

In der Spielzeit 2020/21 wird der Titel unter folgenden zehn Teams ausgetragen.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesamtausschreibung des Fachbereichs Rollstuhlbasketball im DRS / DBS (FB RBB) für die Wettbewerbe der Saison 2014/2015 (Memento vom 16. April 2014 im Internet Archive) (aufgerufen am 1. Oktober 2019).
  2. Liste der Meister und Pokalsieger auf drs-rollstuhlbasketball.de (Memento vom 2. März 2014 im Internet Archive) (aufgerufen am 1. Oktober 2019).
  3. Geschichte des Rollstuhlbasketballs in Deutschland auf drs-rollstuhlbasketball.de (Memento vom 29. November 2014 im Internet Archive) (aufgerufen am 1. Oktober 2019).