BSC Rollers Zwickau

deutscher Basketballverein

Die BSC Rollers Zwickau sind ein deutscher Rollstuhlbasketballverein aus Zwickau, dessen erste Mannschaft in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga spielt. Mit zwei deutschen Meistertiteln, dem zweifachen Gewinn des DRS-Pokals und des André Vergauwen-Cups sowie weiteren nationalen und internationalen Topplatzierungen gehört der Verein zu den erfolgreichsten Rollstuhlbasketballvereinen in Deutschland.

BSC Rollers Zwickau
Gegründet 1977
Halle Sporthalle Mosel
(600 Plätze)
Homepage [4]
Trainer Marco Förster
Liga RBBL
2015/16: 6.. Platz
Erfolge
Deutscher Meister 2002 und 2009
DRS-Pokalsieger 2004 und 2008
André Vergauwen-Cup-Gewinner 2004 und 2006

GeschichteBearbeiten

Gründung und BundesligaaufstiegBearbeiten

Die Gründung des Zwickauer Rollstuhlbasketballs erfolgte 1977. 1998 stieg die erste Mannschaft in die Rollstuhlbasketballbundesliga[1] auf und gehört dieser seitdem ohne Unterbrechung an.

Bundesliga und internationaler WettbewerbBearbeiten

In der Bundesliga qualifizierte man sich von 1998 bis 2015 in jeder Saison für die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft. 2002 wurde der Verein, damals noch unter dem Namen AS Zwickau, erstmals Deutscher Meister. 2003 folgte der Gewinn des DRS-Pokals und 2004 mit dem André Vergauwen-Cup der erste internationale Titel für den mittlerweile als RSC-Rollis Zwickau spielenden Verein. 2006 gewann Zwickau erneut den André Vergauwen-Cup und 2008 den DRS-Pokal. 2009 gewann der Verein zum zweiten Mal die Deutsche Meisterschaft und erreichte im IWBF Champions Cup das Finale.

Insolvenz und NeugründungBearbeiten

Im Oktober 2014 stellten die RSC-Rollis Zwickau nach dem Rückzug von Geldgebern einen Insolvenzantrag.[2][3] In November 2014 wurde der BSC Rollers Zwickau gegründet und die Spielberechtigungen aller Mannschaften des RSC-Rollis Zwickau auf diesen Nachfolgeverein übertragen.[4]

ErfolgeBearbeiten

  • Deutscher Meister 2002 und 2009
  • DRS-Pokalsieger 2004 und 2008
  • André Vergauwen-Cup-Gewinner 2004 und 2006
  • IWBF Champions Cup-Finalist 2009

WeblinksBearbeiten

Koordinaten: 50° 44′ 1,5″ N, 12° 30′ 22,3″ O

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. (Memento des Originals vom 2. September 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rbbl.de RBBL Homepage, zuletzt aufgerufen am 2. September 2016.
  2. [1] RSC-Rollis stellt Insolvenzantrag, Freie Presse - Meldung vom 7. Oktober 2014, zuletzt aufgerufen am 2. September 2016.
  3. [2] Zwickau-Insolvenz überschattet Rollstuhlbasketball-Bundesliga, ROLLINGPLANET - Meldung vom 14. Oktober 2014, zuletzt aufgerufen am 2. September 2016.
  4. [3] Aus RSC Rollis werden BSC Rollers, Television Zwickau - Sendung vom 6. November 2014, zuletzt aufgerufen am 2. September 2016.