Hauptmenü öffnen

Robert Kampka

deutscher Fußballschiedsrichter

Robert Kampka (* 21. Februar 1982 in Görlitz[1]) ist ein deutscher Fußballschiedsrichter.

Robert Kampka
Persönliches
Name Robert Kampka
Geburtstag 21. Februar 1982
Geburtsort Görlitz, DDR
Beruf Arzt
Vereinsinformationen
Verein TSV Schornbach
Spiele nach Spielklasse
Jahre Spielklasse Spiele
seit 2010
seit 2016
2. Bundesliga
Bundesliga
63
20
Stand: 31. Mai 2018

Der im Hauptberuf als Truppenarzt bei der Bundeswehr tätige Kampka lebt in Mainz. Er ist für seinen Heimatverein, den TSV Schornbach, seit 2003 als Schiedsrichter für den Deutschen Fußball-Bund aktiv. 2004 stieg er in die Regionalliga Süd auf. 2008 schaffte er den Sprung in die 3. Liga. Im Jahr 2010 stieg er dann in die 2. Bundesliga auf.

Seit der Saison 2016/17 leitet Kampka Spiele in der höchsten Spielklasse, der Bundesliga. Sein Erstliga-Debüt gab er am 17. September 2016 im Spiel zwischen dem Hamburger SV und RB Leipzig, das die Gäste mit 4:0 gewannen.[2]

TriviaBearbeiten

Am 15. April 2005 war Kampka Schiedsrichter der Partie der Regionalligisten SSV Jahn Regensburg und TSG 1899 Hoffenheim. Anlässlich des Wettskandals 2005 war im gleichen Jahr ein Frühwarnsystem zur Detektion von Manipulationen im Fußballsport eingeführt worden. In dem als Betradar bezeichneten System melden Buchmacher ungewöhnliche Wetteinsätze einer Firma, die weltweit Wettquoten registriert. Betradar informiert umgehend den DFB. Dieses Frühwarnsystem wurde vor der von Kampka geleiteten Partie erstmals ausgelöst.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  2. Die Welt: RB Leipzig siegt beim HSV mit 4:0 – Pfeifkonzert der Fans (17. September 2016)
  3. Frank Bachner: Die Geschichte eines Alarms. tagesspiegel.de, 19. März 2006, abgerufen am 19. Februar 2014.