Rinat Faisrachmanowitsch Dassajew

russischer Fußballtorhüter

Rinat Faisrachmanowitsch Dassajew (russisch Ринат Файзрахманович Дасаев; * 13. Juli 1957 in Astrachan, RSFSR, UdSSR) ist ein ehemaliger sowjetischer Fußballspieler tatarischer Herkunft und späterer russischer Trainer.

Rinat Dassajew
Dasaev Rinat.JPG
Personalia
Name Rinat Faisrachmanowitsch Dassajew
Geburtstag 13. Juli 1957
Geburtsort AstrachanSowjetunion
Größe 186 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1975–1977 Wolgar Astrachan 26 (0)
1978–1987 Spartak Moskau 335 (0)
1988–1991 FC Sevilla 59 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1979–1990 Sowjetunion 91 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2006 Russland (Torwarttrainer)
2007–2008 Torpedo Moskau
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

KarriereBearbeiten

Dassajew war einer der besten Torhüter der 1980er-Jahre und war Stammtorwart der sowjetischen Nationalmannschaft bei den Fußballweltmeisterschaften 1982 in Spanien, 1986 in Mexiko und 1990 in Italien.

Sein größter Erfolg war die Europameisterschaft 1988 in Deutschland. Mit Weltklasseleistungen war er der Garant für den Einzug der Sowjetunion ins Finale gegen die Niederlande. Dort verlor der Keeper von Spartak Moskau mit der Sbornaja allerdings mit 0:2 und war bei beiden Gegentoren, insbesondere aber beim Jahrhunderttor von Marco van Basten machtlos. Im selben Jahr wurde er zum Welttorhüter des Jahres gewählt. Insgesamt stand er für die A-Nationalelf der UdSSR 91-mal zwischen den Pfosten.[1]

Bei den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau spielte er sechs Spiele und gewann am Ende mit der sowjetischen Olympiaauswahl die Bronzemedaille.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Rinat Dassajew – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Matthias Arnhold: Rinat Fayzrakhmanovich Dasaev - International Appearances. RSSSF.com. 17. September 2010. Abgerufen am 22. März 2020.