IFFHS-Welttorhüter des Jahres

Auszeichnung der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) für den Welttorhüter des Jahres

Der IFFHS-Welttorhüter des Jahres (original IFFHS World's Best Goalkeeper) ist eine Auszeichnung der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS), mit der seit 1987 der Fußball-Welttorhüter des Jahres geehrt wird. Seit 2012 wird auch die Welttorhüterin des Jahres ausgezeichnet. Rekordgewinner sind bei den Männern Gianluigi Buffon, Iker Casillas und Manuel Neuer mit je fünf sowie bei den Frauen Sarah Bouhaddi und Hope Solo mit je vier Auszeichnungen.

IFFHS-Welttorhüter des Jahres
Originalname IFFHS World's Best Goalkeeper
Kategorie Welttorhüter des Jahres
Verliehen durch IFFHS
Erstverleihung 1987 (Männer)
2012 (Frauen)
Aktuelle Gewinner Italien Gianluigi Donnarumma (Männer)
Chile Christiane Endler (Frauen)
Rekordgewinner Italien Gianluigi Buffon
Spanien Iker Casillas
Deutschland Manuel Neuer (je 5)
Rekordgewinnerinnen Frankreich Sarah Bouhaddi
Vereinigte Staaten Hope Solo (je 4)
Website iffhs.com

Seit 2017 ist die Wahl der IFFHS nicht mehr die einzige zum Welttorhüter des Jahres: Die FIFA ehrt seitdem den FIFA-Welttorhüter des Jahres sowie seit 2019 die FIFA-Welttorhüterin des Jahres. Seit 2019 verleiht auch France Football die Jaschin-Trophäe als Pendant zum Ballon d’Or an den Welttorhüter des Jahres.

GewinnerBearbeiten

Die drei Rekordgewinner Iker Casillas, Gianluigi Buffon und Manuel Neuer (v. o. n. u.) wurden jeweils 5-mal zum IFFHS-Welttorhüter des Jahres gewählt.
  • Verein: Verein, für den der ausgezeichnete Torhüter aktiv war. Wenn ein Torhüter während des Kalenderjahres den Verein gewechselt hat, wird der abgebende Verein an erster Position genannt.
  • Grün markierte Torhüter wurden im selben Jahr von der FIFA als FIFA-Welttorhüter des Jahres (seit 2017) ausgezeichnet
  • Gelb markierte Torhüter erhielten im selben Jahr von France Football die Jaschin-Trophäe für den „Welttorhüter des Jahres“ (seit 2019)
Jahr Gewinner Nationalität Verein Zweiter Dritter
1987 Jean-Marie Pfaff Belgien  Belgien Deutschland  FC Bayern München Dassajew, Rinat  Rinat Dassajew Zenga, Walter  Walter Zenga
1988 Rinat Dassajew Sowjetunion  Sowjetunion
(Russland  Russland)
Sowjetunion  Spartak Moskau / Spanien  FC Sevilla Breukelen, Hansvan  Hans van Breukelen Zenga, Walter  Walter Zenga
1989 Walter Zenga Italien  Italien Italien  Inter Mailand Preudhomme, Michel  Michel Preud’homme Dassajew, Rinat  Rinat Dassajew
1990 Walter Zenga (2) Italien  Italien (2) Italien  Inter Mailand (2) Preudhomme, Michel  Michel Preud’homme Conejo, Gabelo  Gabelo Conejo
1991 Walter Zenga (3) Italien  Italien (3) Italien  Inter Mailand (3) Goycochea, Sergio  Sergio Goycochea Taffarel, Claudio  Cláudio Taffarel
1992 Peter Schmeichel Danemark  Dänemark England  Manchester United Zubizarreta, Andoni  Andoni Zubizarreta Breukelen, Hansvan  Hans van Breukelen
1993 Peter Schmeichel (2) Danemark  Dänemark (2) England  Manchester United (2) Goycochea, Sergio  Sergio Goycochea Campos, Jorge  Jorge Campos
1994 Michel Preud’homme Belgien  Belgien (2) Belgien  KV Mechelen / Portugal  Benfica Lissabon Ravelli, Thomas  Thomas Ravelli Taffarel, Claudio  Cláudio Taffarel
1995 José Luis Chilavert Paraguay  Paraguay Argentinien  CA Vélez Sarsfield Schmeichel, Peter  Peter Schmeichel Ravelli, Thomas  Thomas Ravelli
1996 Andreas Köpke Deutschland  Deutschland Deutschland  Eintracht Frankfurt / Frankreich  Olympique Marseille Seaman, David  David Seaman Chilavert, Josluis  José Luis Chilavert
1997 José Luis Chilavert (2) Paraguay  Paraguay (2) Argentinien  CA Vélez Sarsfield (2) Peruzzi, Angelo  Angelo Peruzzi Schmeichel, Peter  Peter Schmeichel
1998 José Luis Chilavert (3) Paraguay  Paraguay (3) Argentinien  CA Vélez Sarsfield (3) Barthez, Fabien  Fabien Barthez Sar, Edwin van der  Edwin van der Sar
1999 Oliver Kahn Deutschland  Deutschland (2) Deutschland  FC Bayern München (2) Schmeichel, Peter  Peter Schmeichel Chilavert, Josluis  José Luis Chilavert
2000 Fabien Barthez Frankreich  Frankreich Frankreich  AS Monaco / England  Manchester United (3) Kahn, Oliver  Oliver Kahn Toldo, Francesco  Francesco Toldo
2001 Oliver Kahn (2) Deutschland  Deutschland (3) Deutschland  FC Bayern München (3) Cordoba, Oscar  Óscar Córdoba Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon
2002 Oliver Kahn (3) Deutschland  Deutschland (4) Deutschland  FC Bayern München (4) Casillas, Iker  Iker Casillas Recber, Rustu  Rüştü Reçber
2003 Gianluigi Buffon Italien  Italien (4) Italien  Juventus Turin Casillas, Iker  Iker Casillas Kahn, Oliver  Oliver Kahn
2004 Gianluigi Buffon (2) Italien  Italien (5) Italien  Juventus Turin (2) Cech, Petr  Petr Čech Dida  Dida
2005 Petr Čech Tschechien  Tschechien England  FC Chelsea Dida  Dida Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon
2006 Gianluigi Buffon (3) Italien  Italien (6) Italien  Juventus Turin (3) Lehmann, Jens  Jens Lehmann Cech, Petr  Petr Čech
2007 Gianluigi Buffon (4) Italien  Italien (7) Italien  Juventus Turin (4) Cech, Petr  Petr Čech Casillas, Iker  Iker Casillas
2008 Iker Casillas Spanien  Spanien Spanien  Real Madrid Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon Sar, Edwin van der  Edwin van der Sar
2009 Iker Casillas (2) Spanien  Spanien (2) Spanien  Real Madrid (2) Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon Juliocesar  Júlio César
2010 Iker Casillas (3) Spanien  Spanien (3) Spanien  Real Madrid (3) Juliocesar  Júlio César Cech, Petr  Petr Čech
2011 Iker Casillas (4) Spanien  Spanien (4) Spanien  Real Madrid (4) Neuer, Manuel  Manuel Neuer Valdes, Victor  Víctor Valdés
2012 Iker Casillas (5) Spanien  Spanien (5) Spanien  Real Madrid (5) Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon Cech, Petr  Petr Čech
2013 Manuel Neuer Deutschland  Deutschland (5) Deutschland  FC Bayern München (5) Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon Cech, Petr  Petr Čech
2014 Manuel Neuer (2) Deutschland  Deutschland (6) Deutschland  FC Bayern München (6) Courtois, Thibaut  Thibaut Courtois Navas, Keylor  Keylor Navas
2015 Manuel Neuer (3) Deutschland  Deutschland (7) Deutschland  FC Bayern München (7) Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon Bravo, Claudio  Claudio Bravo
2016 Manuel Neuer (4) Deutschland  Deutschland (8) Deutschland  FC Bayern München (8) Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon Patricio, Rui  Rui Patrício
2017 Gianluigi Buffon (5) Italien  Italien (8) Italien  Juventus Turin (5) Neuer, Manuel  Manuel Neuer Navas, Keylor  Keylor Navas
2018 Thibaut Courtois Belgien  Belgien (3) England  FC Chelsea (2) / Spanien  Real Madrid (6) Lloris, Hugo  Hugo Lloris Buffon, Gianluigi  Gianluigi Buffon
2019 Brasilien  Brasilien England  FC Liverpool Stegen, Marc-André ter  Marc-André ter Stegen Oblak, Jan  Jan Oblak
2020 Manuel Neuer (5) Deutschland  Deutschland (9) Deutschland  FC Bayern München (9) Oblak, Jan  Jan Oblak Alisson  Alisson
2021 Gianluigi Donnarumma Italien  Italien (9) Italien  AC Mailand / Frankreich  Paris Saint-Germain Neuer, Manuel  Manuel Neuer Mendy, Edouard  Édouard Mendy

GewinnerinnenBearbeiten


Die Rekordgewinnerinnen Hope Solo (l.) und Sarah Bouhaddi (r.) wurden jeweils 4-mal zur IFFHS-Welttorhüterin des Jahres gewählt.
  • Verein: Verein, für den die ausgezeichnete Torhüterin aktiv war. Wenn eine Torhüterin während des Kalenderjahres den Verein gewechselt hat, wird der abgebende Verein an erster Position genannt.
  • Grün markierte Torhüterinnen wurden im selben Jahr von der FIFA als FIFA-Welttorhüterin des Jahres (seit 2019) ausgezeichnet.
Jahr Gewinnerin Nationalität Verein Zweite Dritte
2012 Hope Solo Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Seattle Sounders Angerer, Nadine  Nadine Angerer Lindahl, Hedvig  Hedvig Lindahl
2013 Hope Solo (2) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (2) Vereinigte Staaten  Seattle Reign FC Angerer, Nadine  Nadine Angerer Lykkepetersen, Stina  Stina Lykke Petersen
2014 Hope Solo (3) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (3) Vereinigte Staaten  Seattle Reign FC (2) Angerer, Nadine  Nadine Angerer
Almuth Schult Deutschland  Deutschland Deutschland  VfL Wolfsburg
2015 Hope Solo (4) Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (4) Vereinigte Staaten  Seattle Reign FC (3) Angerer, Nadine  Nadine Angerer Kaihori, Ayumi  Ayumi Kaihori
2016 Sarah Bouhaddi Frankreich  Frankreich Frankreich  Olympique Lyon Schult, Almuth  Almuth Schult Solo, Hope  Hope Solo
2017 Sarah Bouhaddi (2) Frankreich  Frankreich (2) Frankreich  Olympique Lyon (2) Veenendaal, Sarivan  Sari van Veenendaal Kiedrzynek, Katarzyna  Katarzyna Kiedrzynek
2018 Sarah Bouhaddi (3) Frankreich  Frankreich (3) Frankreich  Olympique Lyon (3) Schult, Almuth  Almuth Schult Harris, Ashlyn  Ashlyn Harris
2019 Sari van Veenendaal Niederlande  Niederlande England  FC Arsenal / Spanien  Atlético Madrid Bouhaddi, Sarah  Sarah Bouhaddi Naeher, Alyssa  Alyssa Naeher
2020 Sarah Bouhaddi (4) Frankreich  Frankreich (4) Frankreich  Olympique Lyon (4) Endler, Christiane  Christiane Endler Berger, Annkatrin Berger  Ann-Katrin Berger
2021 Christiane Endler Chile  Chile Frankreich  Paris Saint-Germain / Frankreich  Olympique Lyon (5) Panos, Sandra  Sandra Paños Labbe, Stephanie  Stephanie Labbé

Ranglisten (Männer)Bearbeiten

RekordgewinnerBearbeiten

Es sind nur Torhüter aufgeführt, die die Wahl mehrfach gewannen. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch nach dem Nachnamen sortiert.

Anzahl Torhüter Jahre
5 Italien  Gianluigi Buffon 2003, 2004, 2006, 2007, 2017
Spanien  Iker Casillas 2008, 2009, 2010, 2011, 2012
Deutschland  Manuel Neuer 2013, 2014, 2015, 2016, 2020
3 Paraguay  José Luis Chilavert 1995, 1997, 1998
Deutschland  Oliver Kahn 1999, 2001, 2002
Italien  Walter Zenga 1989, 1990, 1991
2 Danemark  Peter Schmeichel 1992, 1993

VereineBearbeiten

Die Platzierung des Vereins innerhalb dieser Rangliste wird durch die Anzahl der Titel bestimmt. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch nach Ortsname sortiert. Bei kursiv geschriebenen Jahren spielte der Torhüter nicht über das gesamte Jahr bei diesem Verein.

Anzahl Verein Jahre
9 Deutschland  FC Bayern München 1987, 1999, 2001, 2002, 2013, 2014, 2015, 2016, 2020
6 Spanien  Real Madrid 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2018
5 Italien  Juventus Turin 2003, 2004, 2006, 2007, 2017
3 Italien  Inter Mailand 1989, 1990, 1991
England  Manchester United 1992, 1993, 2000
Argentinien  CA Vélez Sarsfield 1995, 1997, 1998
2 England  FC Chelsea 2005, 2018

LigenBearbeiten

Die Platzierung der Liga innerhalb dieser Rangliste wird durch die Anzahl der Titel bestimmt. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch sortiert. Bei kursiv geschriebenen Jahren spielte der Torhüter nicht über das gesamte Jahr in dieser Liga.

Anzahl Liga Jahre
10 Deutschland  Bundesliga 1987, 1996, 1999, 2001, 2002, 2013, 2014, 2015, 2016, 2020
9 Italien  Serie A 1989, 1990, 1991, 2003, 2004, 2006, 2007, 2017, 2021
7 Spanien  Primera División 1988, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2018
6 England  Premier League 1992, 1993, 2000, 2005, 2018, 2019
3 Argentinien  Primera División 1995, 1997, 1998
Frankreich  Ligue 1 1996, 2000, 2021

NationalitätBearbeiten

Die Platzierung des Landes innerhalb dieser Rangliste wird durch die Anzahl der Titel bestimmt. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch sortiert.

Anzahl Verein Jahre
9 Deutschland  Deutschland 1996, 1999, 2001, 2002, 2013, 2014, 2015, 2016, 2020
Italien  Italien 1989, 1990, 1991, 2003, 2004, 2006, 2007, 2017, 2021
5 Spanien  Spanien 2008, 2009, 2010, 2011, 2012
3 Belgien  Belgien 1987, 1994, 2018
Paraguay  Paraguay 1995, 1997, 1998
2 Danemark  Dänemark 1992, 1993

Ranglisten (Frauen)Bearbeiten

RekordgewinnerinnenBearbeiten

Es sind nur Torhüterinnen aufgeführt, die die Wahl mehrfach gewannen. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch nach dem Nachnamen sortiert.

Anzahl Torhüter Jahre
4 Frankreich  Sarah Bouhaddi 2016, 2017, 2018, 2020
Vereinigte Staaten  Hope Solo 2012, 2013, 2014, 2015

VereineBearbeiten

Die Platzierung des Vereins innerhalb dieser Rangliste wird durch die Anzahl der Titel bestimmt. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch nach Ortsname sortiert.

Anzahl Verein Jahre
5 Frankreich  Olympique Lyon 2016, 2017, 2018, 2020, 2021
3 Vereinigte Staaten  Seattle Reign FC 2013, 2014, 2015

LigenBearbeiten

Die Platzierung der Liga innerhalb dieser Rangliste wird durch die Anzahl der Titel bestimmt. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch sortiert.

Anzahl Liga Jahre
5 Frankreich  Division 1 Féminine 2016, 2017, 2018, 2020, 2021
3 Vereinigte Staaten  NWSL 2013, 2014, 2015

NationalitätBearbeiten

Die Platzierung des Landes innerhalb dieser Rangliste wird durch die Anzahl der Titel bestimmt. Bei gleicher Anzahl von Titeln wird alphabetisch sortiert.

Anzahl Verein Jahre
4 Frankreich  Frankreich 2016, 2017, 2018, 2020
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2012, 2013, 2014, 2015

WeblinksBearbeiten