Hauptmenü öffnen
Renato Sulić
Renato Sulić

Renato Sulić (2017)

Spielerinformationen
Geburtstag 12. Oktober 1979
Geburtsort Rijeka, Jugoslawien
Staatsbürgerschaft KroateKroate kroatisch
Körpergröße 1,91 m
Spielposition Kreisläufer
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Wisła Płock
Trikotnummer 39
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
–1999 KroatienKroatien Zamet-Crotek Rijeka
1999–2000 KroatienKroatien Metković Jambo
2000–2001 KroatienKroatien Zamet-Crotek Rijeka
2001–2004 KroatienKroatien RK Zagreb
2004–2005 UngarnUngarn MKB Veszprém
2005–2006 KroatienKroatien RK Agram Medveščak Zagreb
2006–2009 SlowenienSlowenien RK Celje
2009–2018 UngarnUngarn Telekom Veszprém
2018– PolenPolen Wisła Płock
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
KroatienKroatien Kroatien 87 (221)

Stand: Nationalmannschaft 1. Januar 2008

Renato Sulić (slowenisch auch Renato Sulič; * 12. Oktober 1979 in Rijeka, Jugoslawien) ist ein kroatischer Handballspieler. Seine Körperlänge beträgt 1,91 m.

Sulić, der für den polnischen Club Wisła Płock spielt und für die kroatische Nationalmannschaft (Rückennr.3) aufläuft, wird eigentlich ausschließlich als Kreisläufer eingesetzt.

KarriereBearbeiten

Renato Sulić spielte seit seiner Jugend bei Zamet-Crotek Rijeka in seiner Heimatstadt und bestritt dort auch seine ersten Ligaspiele. In der Saison 1999/2000 stand er beim Spitzenclub Metković Jambo unter Vertrag[1], kehrte aber nach einem Jahr zurück nach Rijeka. 2001 wurde Sulić vom kroatischen Serienmeister RK Zagreb verpflichtet. Mit den Hauptstädtern gewann er 2002, 2003 sowie 2004 die kroatische Meisterschaft und 2003 sowie 2004 den kroatischen Pokal. Im Sommer 2004 unterschrieb Sulić einen Zweijahresvertrag beim ungarischen Spitzenclub MKB Veszprém, hatte aber einige Tage später einen schweren Autounfall[2], der ihn zu einer einjährigen Pause zwang. 2005 lösten er und Veszprém das Vertragsverhältnis auf, ohne dass Sulić je für die Ungarn aufgelaufen war. Im Juni 2005 unterschrieb Sulić beim kroatischen Club RK Agram Medveščak Zagreb. 2006 wechselte er dann zum slowenischen Serienmeister RK Celje, wo er 2007 die slowenische Meisterschaft gewann.[3] 2009 kehrte er wieder nach Veszprém zurück und gewann anschließend in jeder Saison den Pokal und bis 2017 in jedem Jahr die Meisterschaft. Seit der Saison 2018/19 läuft er für den polnischen Verein Wisła Płock auf.[4]

Renato Sulić hat bisher über 70 Länderspiele für die kroatische Nationalmannschaft bestritten. Die Position des Kreisläufers teilt er sich mit Igor Vori. Bei der Weltmeisterschaft 2003 in Portugal wurde er Weltmeister; aufgrund seines Autounfalls verpasste er allerdings die Weltmeisterschaft 2005 in Tunesien sowie die Olympischen Spiele 2004 in Athen.

Bei der Weltmeisterschaft 2007 in Deutschland belegte er mit den als Titelfavorit angereisten Kroaten nur einen enttäuschenden 5. Platz; bei der Handball-Europameisterschaft 2008 in Norwegen dagegen wurde er mit seinem Land Vize-Europameister.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Renato Sulić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vjesnik.hr: I lošom igrom Zagreb pobjeđuje... (Memento vom 6. Januar 2005 im Internet Archive)
  2. Renato Sulic (CRO) - MKB-MVM Veszprem, abgerufen am 21. März 2015.
  3. eurohandball.com Renato Sulic
  4. handball-world.news: Wisla Plock mit wichtigen Weichenstellungen für die kommende Saison, abgerufen am 24. Januar 2018