Hauptmenü öffnen

Reitzenhagen ist ein Stadtteil der Stadt Bad Wildungen im nordhessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Reitzenhagen
Koordinaten: 51° 7′ 52″ N, 9° 6′ 20″ O
Höhe: 265–284 m ü. NN
Einwohner: 555 (31. Dez. 2018)[1]
Eingemeindung: 1940
Postleitzahl: 34537
Vorwahl: 05621

Inhaltsverzeichnis

Geographische LageBearbeiten

 
Die Bilsteinquelle

Der Ort liegt direkt an der westlichen Bebauung von Bad Wildungen und grenzt an den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Durch den Ort fließt die Wilde (Eder). Nahe Reitzenhagen liegen die Bilsteinklippen. Im Dorf selbst befindet sich die Bilsteinquelle.

GeschichteBearbeiten

1927 gehörte Reitzenhagen zum Amtsgericht Bad Wildungen und zum Finanzamt Korbach. 1933 hatte das Dorf insgesamt 122 Einwohner. Bereits am 1. Mai 1940 wurde Reitzenhagen in die Stadt Bad Wildungen eingemeindet.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Jakob Euler (* 11. November 1856 in Reitzenhagen; † 10. Juli 1931 in Korbach), deutscher Schulrat und Politiker (DDP)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stadt Bad Wildungen in Zahlen, abgerufen am 8. Februar 2019