Regierung Jan Syrový I

Die tschechoslowakische Regierung Jan Syrový I, geführt vom Ministerpräsidenten Jan Syrový, befand sich im Amt vom 22. September 1938 bis 4. Oktober 1938. Sie folgte der Regierung Milan Hodža III und wurde abgelöst durch die Regierung Jan Syrový II.

Regierungsbildung, ProgrammBearbeiten

Die erste Regierung von Jan Syrový, die in tschechischen Quellen (nur sehr) vereinzelt „Vláda obrany republiky“ (Regierung der Verteidigung der Republik) genannt wird[1], entstand in einer für die Tschechoslowakei brisanten Krisensituation, die schließlich zur vorübergehenden Auflösung des souveränen Staates führte. Die Regierungsgeschäfte wurden einem General anvertraut, der bis dahin als eine Art Nationalheld betrachtet wurde.

Eine kurze Übersicht der Ereignisse des Zeitraums September 1938[2]:

  • 19. September 1938 – die Regierungen Frankreichs und Großbritanniens übermitteln der tschechoslowakischen Regierung eine Note mit der Forderung, Hitlers Forderung auf Abtretung des Sudetenlandes nachzukommen
  • 20. September 1938 – die tschechoslowakische Regierung lehnt dies ab
  • 21. September 1938 – die Regierungen Frankreichs und Großbritanniens unterstreichen ihre Note mit einem Ultimatum
  • 22. September 1938 – die Regierung von Milan Hodža tritt zurück
  • 22. September 1938 – die erste Regierung von Jan Syrový wird vereidigt und übernimmt die Amtsgeschäfte
  • 23. September 1938 – die tschechoslowakische Regierung ruft eine allgemeine Mobilmachung aus
  • 29. September 1938 – das Münchner Abkommen wird unterzeichnet
  • 30. September 1938 – das Abkommen wird seitens der Tschechoslowakei akzeptiert
  • 1. bis 10. Oktober 1938 – Besetzung des Sudetenlandes
  • 4. Oktober 1938 – der ersten Regierung von Jan Syrový folgt die Regierung Jan Syrový II (es ist somit die erste Regierung des neuen Staates Tschecho-Slowakei nach der Abtrennung des Sudetenlandes und einiger anderen Gebiete)

Im März 1939 folgte dann die Besetzung des Landes und das Ausrufen des Protektorats Böhmen und Mähren.

RegierungszusammensetzungBearbeiten

Alle Minister befanden sich während der gesamten regulären Amtsperiode (22. September 1938 bis 4. Oktober 1938) im Amt.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Syrového Vláda obrany republiky. Online auf: fronta.cz/...
  2. Zusammengestellt nach: Jan Syrový, Biographie auf dem Server der Regierung der Tschechischen Republik, online auf: vlada.cz/.../28101; mnichovská dohoda, Stichwort der Online-Enzyklopädie CoJeCo, online auf: cojeco.cz/...
  3. Vláda Jana Syrového (22.09.1938 - 04.10.1938). Přehled členů vlády, Datenbank des Servers der Regierung der Tschechischen Republik, online auf: www.vlada.cz/.../24618
  4. in der Datenbank des Regierungsservers www.vlada.cz/.../24618, die hier für die Regierungszusammensetzung angegeben wird, wird Josef Černý als Innenminister der Regierung Jan Syrový I genannt; richtig ist jedoch, dass er dieser Funktion zum 22. September 1938 enthoben wurde (s. Eintrag im Namensregister der Abgeordnetenversammlung des Parlaments der Tschechischen Republik, online auf: psp.cz/...), was auch das Verzeichnis aller Innenminister auf einer Seite der Polizei / des Innenministeriums der Tschechischen Republik bestätigt (s. muzeumpolicie.cz/...) und ebenfalls selbst eine andere Seite des Regierungsservers richtig Jan Černý als Innenminister in beiden Regierungen von Syrový anführt (s. vlada.cz/.../429).

Siehe auchBearbeiten