Regierung Antonín Švehla I

Die Regierung Antonín Švehla I war die sechste Regierung der Tschechoslowakei in der Zeit zwischen den Weltkriegen. Sie war vom 7. Oktober 1922 bis zum 9. Dezember 1925 im Amt. Ihr folgte die Regierung Antonín Švehla II

KabinettsmitgliederBearbeiten

Ressort Name Amtszeit
Ministerpräsident Antonín Švehla 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Außenminister Edvard Beneš 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Innenminister Jan Malypetr 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Finanzminister Alois Rašín[1] 07. Oktober 1922 – 18. Februar 1923
Bohdan Bečka[2] 24. Februar 1923 – 9. Dezember 1925
Minister für Bildung und Kultur Rudolf Bechyně 07. Oktober 1922 – 3. Oktober 1924
Ivan Markovič (kommissarisch) 03. Oktober 1924 – 9. Dezember 1925
Verteidigungsminister František Udržal 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Justizminister Josef Dolanský 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Minister für Industrie, Handel und Gewerbe Ladislav Novák 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Minister für die Eisenbahnen Jiří Stříbrný 07. Oktober 1922 – 20. Juli 1925
Emil Franke (kommissarisch) 000020. Juli 1925 – 9. Dezember 1925
Minister für öffentliche Arbeiten Antonín Srba 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Landwirtschaftsminister Milan Hodža 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Sozialminister Gustav Habrman 07. Oktober 1922 – 28. März 1925
Lev Winter 00l28. März 1925 – 9. Dezember 1925
Minister für Gesundheit und Sport Jan Šrámek 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Minister für Post und Telegraphie Alois Tučný 07. Oktober 1922 – 18. Februar 1924
Emil Franke (kommissarisch) 18. Februar 1924 – 9. Dezember 1925
Minister für die Unifizierung von Gesetzgebung und Verwaltung Ivan Markovič 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Minister für die Verwaltung der Slowakei Josef Kállay 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925
Minister für Ernährung Emil Franke 07. Oktober 1922 – 9. Dezember 1925

AnmerkungenBearbeiten

  1. Rašín starb am 18. Februar 1923 an den Folgen eines Attentats
  2. In der Tabelle wird der Amtsantritt von Bečka im Jahr 1925 angegeben. Das ist offenkundig ein Tippfehler, wie man auch aus dem Lebenslauf von Bečka sieht, wo 1923 steht. (Beide Internetquellen abgerufen am 5. Oktober 2019).

WeblinksBearbeiten