Ravahere

Atoll im Südpazifik

Ravahere (alter Name: Dawhaida oder Dawhaida Island) ist ein unbewohntes Atoll des Tuamotu-Archipels in Französisch-Polynesien. Es liegt 53 km nordwestlich von Nengonengo entfernt und ist nur durch eine 2 km breite Wasserstraße von Marokau getrennt. Die bumerangähnliche Insel hat eine Länge von 18 km Länge mit maximal 7,5 km Breite. Die Lagune des Atolls hat keinen schiffbaren Zugang zum Meer.

Ravahere
NASA-Bild von Ravahere
NASA-Bild von Ravahere
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Tuamotu-Archipel
Geographische Lage 18° 13′ S, 142° 9′ WKoordinaten: 18° 13′ S, 142° 9′ W
Ravahere (Französisch-Polynesien)
Ravahere
Anzahl der Inseln
Landfläche 70 ha
Lagunenfläche 5,1 km²
Einwohner unbewohnt

Ravahere und Marokau bilden die sogenannten Îles Deux Groupes. Ravahere gehört zur Gemeinde Hikueru.

Sie ist wahrscheinlich mit der am 24. März 1768 von Louis Antoine de Bougainville entdeckten Insel Marokau (auch Marakau) identisch.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Andrew Sharp: The Discovery of the Pacific Islands. Oxford University Press 1960, S. 115

WeblinksBearbeiten