Hauptmenü öffnen

Puerto Boyacá

Kolumbianische Gemeinde der Abteilung von Boyacá

Puerto Boyacá ist eine am Río Magdalena gelegene Gemeinde (municipio) im Departamento Boyacá in Kolumbien. Das gesamte, sich vorwiegend von der Stadt aus nach Osten erstreckende Gebiet der Gemeinde ist etwa 1500 Quadratkilometer groß.

Puerto Boyacá
Koordinaten: 5° 59′ N, 74° 35′ W
Karte: Kolumbien
marker
Puerto Boyacá
Puerto Boyacá auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Boyaca - Puerto Boyaca.svg
Lage der Gemeinde Puerto Boyacá auf der Karte von Boyacá
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Boyacá
Stadtgründung 1957
Einwohner 56.930 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Puerto Boyacá.svg
Escudo de Puerto Boyacá.svg
Detaildaten
Fläche 1472 km2
Bevölkerungsdichte 39 Ew./km2
Höhe 135 m
Gewässer Río Magdalena
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Óscar Fernando Botero Alzate (2016–2019)
Website www.puertoboyaca-boyaca.gov.co

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Puerto Boyacá liegt am Río Magdalena in der Zone des Magdalena Medio in Boyacá, 373 km westlich von der Departamentshauptstadt Tunja. Puerto Boyacá hat eine Durchschnittstemperatur von 28 °C. Die Gemeinde liegt an der Schnittstelle von fünf kolumbianischen Departamentos. An die Gemeinde grenzen im Norden Bolívar im Departamento de Santander, im Süden Puerto Salgar und Yacopí im Departamento Cundinamarca, im Osten Otanche im Departamento de Boyacá und im Westen Puerto Nare, Puerto Triunfo, Puerto Berrío und Sonsón im Departamento de Antioquia sowie La Dorada im Departamento de Caldas.[1]

BevölkerungBearbeiten

Die Gemeinde Puerto Boyacá hat 56.930 Einwohner, von denen 38.869 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand 2019).[2]

GeschichteBearbeiten

Das heutige Puerto Boyacá war bis Mitte des 20. Jahrhunderts eine kleine Siedlung mit dem Namen Puerto Reyes, die aufgrund der Suche nach Naturkautschuk und Steinnuss entstand. Zwischenzeitlich gehörte die Region zum Departamento de Antioquia, wurde aber 1936 wieder Boyacá zugeordnet. Der Ort gewann 1940 durch Erdölbohrungen von Texaco an Bedeutung und wurde in dessen Folge mit Beginn der Erdölförderung 1957 offiziell als Puerto Boyacá gegründet und erhielt nur kurz darauf den Status einer Gemeinde.[3]

WirtschaftBearbeiten

Der wichtigste Wirtschaftszweig in Puerto Boyacá ist die Erdölförderung, die heute insbesondere von Ecopetrol durchgeführt wird. Zudem spielen die Rinderproduktion und Fischerei eine wichtige Rolle.[4]

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Puerto Boyacá – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Alcaldía de Puerto Boyacá. Alcaldía de Puerto Boyacá – Boyacá, abgerufen am 5. Juni 2019 (spanisch, Webseite der Gemeinde Puerto Boyacá).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Información del municipio. Alcaldía de Puerto Boyacá - Boyacá, abgerufen am 5. Juni 2019 (spanisch, Informationen zur Geographie der Gemeinde).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 – 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 4. Juni 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).
  3. Pasado, presente y futuro. Alcaldía de Puerto Boyacá - Boyacá, abgerufen am 5. Juni 2019 (spanisch, Informationen zur Geschichte der Gemeinde).
  4. Economía. Alcaldía de Puerto Boyacá - Boyacá, abgerufen am 5. Juni 2019 (spanisch, Informationen zur Wirtschaft der Gemeinde).