Provinz Paita

Provinz von Peru

Koordinaten: 5° 5′ S, 81° 2′ W

Provinz Paita
Lage der Provinz in der Region Piura
Lage der Provinz in der Region Piura
Symbole
Flagge
Flagge
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Peru
Region Piura
Sitz Paita
Fläche 1785 km²
Einwohner 129.892 (2017)
Dichte 73 Einwohner pro km²
Gründung 30. März 1861
ISO 3166-2 PE-PIU
Webauftritt www.munipaita.gob.pe (spanisch)
Politik
Alcalde Provincial Teodoro Edilberto Alvarado Alayo
(2019–2022)
Partei Acción Popular
Iglesia de San Lucas de Colán
Iglesia de San Lucas de Colán

Die Provinz Paita ist eine von acht Provinzen der Region Piura in Nordwest-Peru. Die Provinz hat eine Fläche von 1785 km². Beim Zensus 2017 lebten 129.892 Menschen in der Provinz.[1] Im Jahr 1993 lag die Einwohnerzahl bei 76.070, im Jahr 2007 bei 108.535.[1] Die Provinzverwaltung befindet sich in der Stadt Paita.

Geographische LageBearbeiten

Die Provinz Paita liegt an der Pazifikküste im Westen der Region Piura. Im Südwesten grenzt die Provinz an die Bucht Bahía de Sechura. Die Provinz hat eine Längsausdehnung in Nord-Süd-Richtung von etwa 65 km und reicht etwa 24 km ins Landesinnere. Sie erstreckt sich über die wüstenhafte Küstenebene. Der Río Chira durchquert den Norden der Provinz. Dort wird bewässerte Landwirtschaft betrieben.

Die Provinz Paita grenzt im Norden an die Provinz Talara, im Osten an die Provinz Sullana sowie im Südosten an die Provinzen Piura und Sechura.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Provinz Paita gliedert sich in sieben Distrikte (Distritos). Der Distrikt Paita ist Sitz der Provinzverwaltung.

Distrikt Verwaltungssitz
Amotape Amotape
Colán Pueblo Nuevo
El Arenal El Arenal
La Huaca La Huaca
Paita Paita
Tamarindo Tamarindo
Vichayal San Felipe de Vichayal

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b PERU: Administrative Division – Regions and Provinces. www.citypopulation.de. Abgerufen am 14. Dezember 2019.

WeblinksBearbeiten

Commons: Provinz Paita – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien