Hauptmenü öffnen

Pracuúba

Gemeinde im Bundesstaat Amapá, Brasilien

Pracuúba, amtlich Município de Pracuúba, ist eine Kleinstadt im brasilianischen Bundesstaat Amapá in der Região Norte.

Município de Pracuúba
Pracuúba
Pracuúba (Brasilien)
Red pog.svg
Koordinaten 1° 45′ N, 50° 47′ WKoordinaten: 1° 45′ N, 50° 47′ W
Lage von Pracuúba im Bundesstaat Amapá
Lage von Pracuúba im Bundesstaat Amapá
Gründung 1. Mai 1992
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Amapá
Região intermediária Oiapoque-Porto Grande (seit 2017)
Região imediata Oiapoque (seit 2017)
Gliederung 1 Gesamtdistrikt
Klima Am, tropisch
Fläche 4.948,5 km²
Einwohner 3793 (2010[1])
Dichte 0,8 Ew./km²
Schätzung 4993 (1. Juli 2018[2])
Zeitzone UTC−3
Website www.pracuuba.ap.gov.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfektin Belize Conceição[3] (2017–2020)
Partei Partido da República (PR)
Wirtschaft
BIP 58.417 Tsd. R$
13.265 R$ pro Kopf
(2014[4])
HDI 0,614 (2010)

Der Ort ist rund 287 km von der Hauptstadt Macapá entfernt. Die Bevölkerungszahl wurde zum 1. Juli 2018[2] auf 4993 Einwohner geschätzt. Die Einwohner, die auf dem etwa 4949 km² (2017) großen Gebiet leben, werden Pracuubenser (portugiesisch pracuubenses) genannt. Die Bevölkerungsdichte lag 2010 bei 0,8 Personen pro km².[1]

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Die Landschaft und Biom sind vorwiegend durch Amazonischen Regenwald geprägt. Neben Pracuúba als Hauptort und Distriktsitz liegen in dem großen Gemeindegebiet kleinere Siedlungen wie Breu, Cujubim, Flexal, Pernambuco, Porto Franco, Ramal do Pracuúba, São Miguel und Tucunaré. Umliegende Munizips sind Amapá, Calçoene, Tartarugalzinho und Ferreira Gomes.

Das Klima ist tropisch nach der Klimaklassifikation nach Köppen und Geiger Am. Die Durchschnittstemperatur beträgt 26,6 °C. Es gibt viel Niederschlag und wenige Trockenperioden.[5]

GeschichteBearbeiten

Bereits um 1906 hatte sich auf dem Gebiet des damaligen Munizips Amapá eine kleine Siedlung gebildet und kam später zu Tartarugalzinho, benannt nach der dort häufigen Baumart pracuubeira. Am 1. Mai 1992 erfolgte die Stadtgründung als selbständiges Munizip durch Ausgliederung aus Tartarugalzinho.[6]

2017 änderte das Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística die Zuordnung zu geostatistischen Regionen[7] und teilte die Gemeinde der Região geográfica imediata Oiapoque und der Região geográfica intermediária Oiapoque-Porto Grande zu.

StadtverwaltungBearbeiten

Exekutive: Bei der Kommunalwahl 2016 wurde Belize Conceição Stadtpräfektin (Bürgermeisterin) für die Amtszeit von 2017 bis 2020, die für den Partido da República (PR) angetreten war.[3] Die Legislative liegt bei einem Stadtrat (Câmara Municipal) aus neun gewählten Stadtverordneten (vereadores).

LebensstandardBearbeiten

Der Index der menschlichen Entwicklung für Städte, abgekürzt HDI (portugiesisch: IDH-M), lag 1991 bei dem sehr niedrigen Wert von 0,203, im Jahr 2000 bei dem als niedrig eingestuften Wert von 0,440, im Jahr 2010 bei dem mittleren Wert von 0,614.[8]

Zum Teil lebt die Bevölkerung von Subsistenzwirtschaft, Haupterwerbszweige sind Fischzucht sowie Rinder- und Büffelzucht. Die Einwohner verteilen sich zu je rund 50 % auf den städtischen Kern und das weitläufige Umland.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Amapá: Pracuúba > Panorama. Abgerufen am 14. April 2018 (portugiesisch).
  2. a b Estimativas da população residente no Brasil e unidades da federação com data de referência em 1° de julho de 2018. (PDF; 2,6 MB) In: ibge.gov.br. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE), 2018, abgerufen am 20. September 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. a b Belize 22. In: com.br. Eleições 2016, abgerufen am 14. April 2018 (portugiesisch).
  4. Síntese de informações socioeconômicas do município Pracuúba. (Memento des Originals vom 15. April 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/editor.prodap.ap.gov.br SEPLAN, Amapá 2017. Abgerufen am 14. April 2017 (portugiesisch).
  5. Klima Pracuúba: Wetter, Klimatabelle & Klimadiagramm. In: climate-data.org. de.climate-data.org, abgerufen am 14. April 2018.
  6. História. In: gov.br. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE):, abgerufen am 14. April 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  7. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Divisão Regional do Brasil. 2017, abgerufen am 9. April 2017.
  8. Atlas do desenvolvimento humano no Brasil - Pracuúba. Abgerufen am 14. April 2018 (brasilianisches Portugiesisch).