Hauptmenü öffnen

Philippe Verellen

Belgischer Autorennfahrer

Karriere als RennfahrerBearbeiten

Philippe Verellen war in den 1980er- und 1990er-Jahren im Tourenwagensport erfolgreich. Neben den dritten Endrängen 1989 und 1992 gewann er 1991 und 1993 die Gesamtwertung der belgischen Tourenwagen-Meisterschaft. Er fuhr im Porsche Carrera Cup Deutschland und war zweimal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. 1993 wurde er als Partner von Marc Duez und Éric Bachelart auf einem Venturi 500LM 25. der Gesamtwertung. 2000 beendete er das Rennen an der 24. Stelle der Endwertung.

Er starb im Mai 2002 in seiner Heimatstadt Antwerpen an Krebs[1].

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1993 Frankreich  Écurie Toison d’Or Venturi 500LM Belgien  Marc Duez Belgien  Éric Bachelart Rang 25
2000 Belgien  M1 Club-Renstal Excelsior Porsche 911 GT3-R Belgien  Rudi Penders Belgien  Kurt Dujardyn Rang 24

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Philippe Verellen an Krebs verstorben