Peter Kaehlitz

deutscher Fußballspieler

Peter Kaehlitz (* 6. Oktober 1959) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Der Stürmer war in den 1980er Jahren dreimal Torschützenkönig der DDR-Liga.

Peter Kaehlitz
Bundesarchiv Bild 183-1988-1029-012, FDGB-Pokal, 1. FC Union Berlin - Dynamo Fürstenwalde 4-1.jpg
Kaehlitz (rechts) 1988
Personalia
Geburtstag 6. Oktober 1959
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1979–1985 SG Dynamo Fürstenwalde 131 (71)
1985–1988 BFC Dynamo/BFC II 54 (31)
1988–1989 SG Dynamo Fürstenwalde 70 (30)
1989–1990 BSG Stahl Brandenburg 2 0(0)
1990–1993 Hertha BSC 1 0(1)
1990–1993 Hertha BSC (A)
1993–1995 Hertha Zehlendorf
Stationen als Trainer
Jahre Station
seit 2017 FSV Union Fürstenwalde (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Sportlicher WerdegangBearbeiten

Peter Kaehlitz begann seine Laufbahn beim Zweitligisten SG Dynamo Fürstenwalde. Nachdem Kaehlitz in den Spielzeiten 1981/82 und 1984/85 jeweils Torschützenkönig wurde, delegierte ihn die Sportvereinigung Dynamo zum BFC Dynamo. Kaehlitz konnte sich im Team des DDR-Rekordmeisters gegen die etablierten Offensivspieler Andreas Thom und Rainer Ernst nie durchsetzen, worauf er trotz der gewonnenen Meisterschaft mit lediglich neun Einsätzen wieder nach Fürstenwalde zurückkehrte.

Nachdem Kaehlitz in Fürstenwalde in der Spielzeit 1988/89 abermals Torschützenkönig der DDR-Liga wurde, wechselte er erneut in die DDR-Oberliga zu Stahl Brandenburg. Mit zwei Einsätzen verfehlte er den Durchbruch erneut. 1990 wechselte er zu den Amateuren von Hertha BSC, wo er in der Fußball-Oberliga Berlin 1990/91 ebenfalls zu den Torjägern zählte. In den Profikader der Hertha wurde Kaehlitz im Jahr 1991 bei der 1:3-Niederlage gegen den VfL Osnabrück einmal berufen, neben seinem ersten Tor kassierte er auch gleichzeitig einen Feldverweis.

Zwischen 1993 und 1995 ließ er seine Laufbahn bei Hertha Zehlendorf ausklingen.

StatistikBearbeiten

LiteraturBearbeiten