Hauptmenü öffnen

Paulo Assunção

brasilianischer Fußballspieler

Paulo Assunção da Silva (* 25. Januar 1980 in Várzea Grande) ist ein brasilianischer Fußballspieler. Neben der brasilianischen Staatsbürgerschaft besitzt er auch die portugiesische.

Paulo Assunção
Paulo Assunção.jpg
Assunção im März 2010
Personalia
Name Paulo Assunção da Silva
Geburtstag 25. Januar 1980
Geburtsort Várzea GrandeBrasilien
Größe 173 cm
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2000 Palmeiras São Paulo 0 (0)
2001 FC Porto B 36 (4)
2001 Palmeiras São Paulo 24 (0)
2002–2004 Nacional Funchal 50 (2)
2004–2008 FC Porto 73 (0)
2004–2005 → AEK Athen (Leihe) 24 (0)
2008–2012 Atlético Madrid 97 (1)
2012 FC São Paulo 11 (0)
2013 Deportivo La Coruña 9 (0)
2014 Levadiakos 0 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

VereinskarriereBearbeiten

Paulo Assunção wechselte im Januar 2001 vom brasilianischen Traditionsverein Palmeiras São Paulo zum portugiesischen Rekordmeister FC Porto. Bei Porto spielte er in der Folge als Stammspieler in der zweiten Mannschaft, ging dann aber zurück zu seinem Stammverein nach Brasilien. Ein weiteres Jahr später kam der Mittelfeldspieler wieder nach Portugal und heuerte bei Clube Desportivo Nacional an, wo er in zwei Jahren 50 Ligaspiele absolvierte. Sein Debüt in der ersten Liga feierte er am 26. Januar 2003 beim Spiel gegen Vitória Guimarães. 2004 ging Assunção erneut zum FC Porto, wurde aber kurz nach dem Wechsel für ein Jahr an den elfmaligen griechischen Meister AEK Athen verliehen. In den Jahren 2006, 2007 und 2008 wurde er mit Porto Meister und 2006 zudem Pokalsieger und auch Superpokalsieger. Gemäß einer Klausel in seinem Vertrag hatten sein ehemaliger Klub CD Nacional und der FC Porto jeweils 50 Prozent der Transferrechte an dem Mittelfeldspieler.

Assunção war einer der ersten Spieler, die dann des sogenannten Webster-Urteils und § 17 der FIFA-Regularien ihren Verein verließen. Bei seinem Wechsel zu Atlético Madrid im Juli 2008 hatte er noch das ausstehende Gehalt von 600.000 Euro zu entrichten und für die Spanier fiel keine Ablösesumme an.[1] Mit Madrid erreichte der Brasilianer die bisher größten Erfolge seiner Karriere und gewann 2010 und 2012 die UEFA Europa League. Nach dem zweiten Titelgewinn wechselte er im Juli 2012 zurück in seine Heimat zum FC São Paulo.[2] Dort spielte er bis zum Ende des Jahres und gewann mit dem Club die Copa Sudamericana.

Seit Januar 2013 spielt der Mittelfeldspieler beim spanischen Erstligaaufsteiger Deportivo La Coruña.

TitelBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Paulo Assuncao wechselt zu Atletico (www.goal.com, 6. Juli 2008)
  2. Paulo Assuncao cuts his ties with Atletico and will join Sao Paulo