Hauptmenü öffnen

Patrick Russel

französischer Skirennläufer
Patrick Russel Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 22. Dezember 1946 (72 Jahre)
Geburtsort Chamonix, Frankreich
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom
Status zurückgetreten
Karriereende 1972
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
0Silber0 Gröden 1970 Slalom
0Silber0 Gröden 1970 Kombination
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupsiege 13
 Gesamtweltcup 2. (1969/70)
 Riesenslalomweltcup 1. (1970/71)
 Slalomweltcup 1. (1968/69, 1969/70)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Riesenslalom 4 4 2
 Slalom 9 1 6
 

Patrick Russel (* 22. Dezember 1946) ist ein ehemaliger französischer Skirennläufer. Er war Ende der 1960er und Anfang der 1970er Jahre einer der dominierenden Slalom- und Riesenslalomläufer im Skiweltcup. Er gewann in diesen Disziplinen zweimal die Weltcupwertung und wurde 1970 Zweiter der Gesamtwertung.

BiografieBearbeiten

Erste Weltcuperfolge feierte Russel mit zwei Siegen in der Saison 1968. Nach dem Rücktritt von Jean-Claude Killy nach den Olympischen Winterspielen 1968 stieg er zum neuen Idol der französischen Skinationalmannschaft auf. Mit einer modernisierten Technik beherrschte er die Weltcuprennen im Slalom und Riesenslalom. Binnen drei Jahren gewann er 13 Rennen, bei weiteren zwölf Rennen erreichte er einen Platz auf dem Podest. In der Saison 1969/70 gewann er wie schon im Vorjahr den Weltcup im Slalom und verfehlte den Gewinn des Gesamtweltcups nur um drei Punkte. In der Saison 1970/71 sicherte er sich den Weltcup im Riesenslalom.

Bei den großen Meisterschaften gewann Russel nur bei der Skiweltmeisterschaft 1970 zwei Silbermedaillen im Slalom und in der Kombination, wobei er die Kombinations-Goldmedaille durch Rang 43 mit über 9 Sekunden Rückstand auf Sieger Bernhard Russi vergab.[1] Ein Olympiaerfolg blieb ihm verwehrt. Drei Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele 1972 stürzte er am 10. Januar beim Weltcup-Riesenslalom von Berchtesgaden im Zielauslauf gegen die Strohballen und brach sich dabei den Unterschenkel.[2]

Nach seiner Genesung kehrte er zwar kurz in die französische Skinationalmannschaft zurück, wurde aber bald (Anfang Dezember 1973) zusammen mit anderen Spitzenläufern (Jean-Noël Augert, Henri Duvillard, Roger Rossat-Mignod, Britt und Ingrid Lafforgue) von Trainer George Joubert aus dem Team ausgeschlossen, was zur Folge hatte, dass im französischen Skisport insbesondere bei der Herrenmannschaft die Erfolge für viele Jahre ausblieben.

Russel wurde nach dem Ende seiner sportlichen Laufbahn von der Betreiberfirma des neu erbauten Skiresorts Les Arcs als Promoter und technischer Berater verpflichtet.

ErfolgeBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupwertungenBearbeiten

Patrick Russel gewann zweimal die Disziplinenwertung im Slalom und einmal jene im Riesenslalom.

Saison Gesamt Riesenslalom Slalom
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1968 9. 67 21. 6 3. 61
1968/69 8. 80 12. 15 1. 65
1969/70 2. 145 2. 70 1. 75
1970/71 3. 125 1. 70 4. 55
1971/72 40. 6 16. 6

WeltcupsiegeBearbeiten

Russel errang insgesamt 27 Podestplätze, davon 13 Siege:

Datum Ort Land Disziplin
25. Februar 1968 Oslo Norwegen Slalom
1. März 1968 Kranjska Gora Jugoslawien Slalom
19. Januar 1969 Kitzbühel Österreich Slalom
9. Februar 1969 Åre Schweden Slalom
20. Dezember 1969 Lienz Österreich Riesenslalom
11. Januar 1970 Wengen Schweiz Slalom
18. Januar 1970 Kitzbühel Österreich Slalom
25. Januar 1970 Megève Frankreich Slalom
8. März 1970 Heavenly Valley USA Riesenslalom
15. März 1970 Voss Norwegen Slalom
17. Dezember 1970 Val-d’Isère Frankreich Riesenslalom
18. Januar 1971 Adelboden Schweiz Riesenslalom
14. Februar 1971 Mont Sainte-Anne Kanada Slalom

Französische MeisterschaftenBearbeiten

Weitere ErfolgeBearbeiten

  • Sieger der Hahnenkamm-Kombination 17./18. Januar 1970
  • Sieger der Arlberg-Kandahar-Kombination Crans Montana/Mürren 5. bis 7. Februar 1971

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Das waren Titelkämpfe der Sensationen. Arbeiter-Zeitung, 17. Februar 1970, S. 12, abgerufen am 11. April 2015.
  2. Russels Bindung ging nicht auf. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 11. Jänner 1972, S. 15 (arbeiter-zeitung.at – das offene Online-Archiv – Digitalisat).