Patrick Constable

australischer Radrennfahrer

Patrick Constable (* 15. Juli 1995 in Lismore) ist ein australischer Radsportler, der auf die Kurzzeitdisziplinen auf der Bahn spezialisiert ist.

Patrick Constable
Constable bei den Olympischen Spielen 2016, Sprint-Viertelfinale gegen Jason Kenny
Constable bei den Olympischen Spielen 2016,
Sprint-Viertelfinale gegen Jason Kenny
Zur Person
Geburtsdatum 15. Juli 1995
Nation Australien Australien
Disziplin Bahn
Doping
2020–2023 Clenbuterol
Wichtigste Erfolge
Commonwealth Games
2018 Bronze – Teamsprint
Ozeanienmeisterschaften
2017/2018, 2018/2019 – Teamsprint
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren
2013 Weltmeister – Teamsprint
Letzte Aktualisierung: 1. September 2022

Sportlicher WerdegangBearbeiten

2010 kam Patrick Constable zum Radsport, nachdem er einen Werbeflyer zur Tour Down Under gelesen hatte.[1] 2012 gewann er gemeinsam mit Jai Angsuthasawit und Alex Radzikiewicz die Goldmedaille bei den Ozeanischen Radsportmeisterschaften im Teamsprint der Junioren. Im Jahr darauf wurde das Trio Junioren-Weltmeister im Teamsprint sowie australischen Junioren-Meister.

2014 platzierte sich Constable bei UCI-Wettbewerben sieben Mal unter den Top 10.[1] Im Januar 2016 entschied er den Sprintwettbewerb beim dritten Lauf des Bahnrad-Weltcups in Hongkong für sich und wurde gemeinsam mit Matthew Glaetzer und Jai Angsuthasawit australischer Meister im Teamsprint. Im selben Jahr wurde er die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro zum Start in Sprint, Keirin und Teamsprint nominiert. Im Teamsprint belegte er gemeinsam mit Matthew Glaetzer und Nathan Hart Rang vier. Im Sprint wurde er Achter, im Keirin schied er nach ersten Runde aus.

2017 errang Patrick Constable den nationalen Meistertitel im Sprint und mit Matthew Glaetzer und Ben Scholl im Teamsprint. Bei den Commonwealth Games 2018 errang er im Teamsprint mit Nathan Hart und Jacob Schmid Bronze. Jeweils Silber im Teamsprint gewann er mit Hart und Schmid bei den Ozeanienmeisterschaften 2017/18 und 2018/19.

2019 wurde Constable positiv auf die Dopingsubstanz Clenbuterol getestet und daraufhin vom Weltradsportverband UCI bis August 2023 gesperrt.[2]

ErfolgeBearbeiten

2012
  •   Ozeanische Radsportmeisterschaften (Junioren) – Teamsprint (mit Jai Angsuthasawit und Alex Radzikiewicz)
2013
2016
2017
2017/18
2018
2018/19

WeblinksBearbeiten

Commons: Patrick Constable – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Patrick Constable continues to rise with Cali World Cup Selection. In: Peloton Watch. 13. Januar 2015, abgerufen am 17. Januar 2016.
  2. Patrick Constable. Sport Integrity Australia, 18. Oktober 2021, abgerufen am 1. September 2022.