Hauptmenü öffnen
Commonwealth Games 2018 Logo.svg
Cycling (road) pictogram.svg
Die Bahnwettbewerbe fanden im Anna Meares Velodrome in Brisbane statt

Bei den Commonwealth Games 2018 in Australien wurden im Radsport 26 Wettbewerbe ausgetragen, 13 für Männer und 13 für Frauen.

16 Bahnrennen fanden dem vom 5. bis 8. April im Anna Meares Velodrome in einem Vorort von Brisbane statt. Es waren 152 Sportlerinnen und Sportler im Velodrom am Start. Der australische Bahn-Vierer (Leigh Howard, Sam Welsford, Alexander Porter, Kelland O’Brien) stellte mit 3:49,804 Minuten einen neuen Weltrekord auf und blieb damit als erste Mannschaft unter vier Minuten. Zudem wurden vier neue Games-Rekorde aufgestellt.

Die Mountainbike-Wettbewerbe wurden am 12. April auf den Nerang Mountain Bike Trails ausgetragen, Einzelzeitfahren (10. April) und Straßenrennen (14. April) entlang des Strandes in Gold Coast auf der Currumbin Beachfront werden.

Vier Wettbewerbe wurden im Paracycling für Sehbehinderte (Klasse B) auf der Bahn ausgetragen. Die Engländerin Sophie Thornhill stellte gemeinsam mit ihrer Pilotin Helen Scott mit 1:04,623 Minuten ebenfalls einen neuen Weltrekord über 1000 Meter auf.

Inhaltsverzeichnis

ResultateBearbeiten

BahnBearbeiten

MännerBearbeiten

SprintBearbeiten
Platz Land Sportler Zeit (s)
1 Neuseeland  NZL Sam Webster 10,123 (1)
09,952 (2)
2 Schottland  SCO Jack Carlin
3 Australien  AUS Jacob Schmid 10,327 (1)
10,475 (2)

Datum: 7. April 2018
24 Fahrer waren am Start.

KeirinBearbeiten
Platz Land Sportler
1 Australien  AUS Matthew Glaetzer
2 Wales  WAL Lewis Oliva
3 Neuseeland  NZL Edward Dawkins

Datum: 6. April 2018
21 Fahrer waren am Start.

ZeitfahrenBearbeiten
Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Australien  AUS Matthew Glaetzer 0:59,340 GR
2 Neuseeland  NZL Edward Dawkins 0:59,928
3 Schottland  SCO Callum Skinner 1:01,083

Datum: 8. April 2018
24 Fahrer waren am Start.

TeamsprintBearbeiten
Platz Land Sportler Zeit (s)
1 Neuseeland  NZL Edward Dawkins
Ethan Mitchell
Sam Webster
42,877 GR
2 England  ENG Philip Hindes
Ryan Owens
Joseph Truman
43,547
3 Australien  AUS Nathan Hart
Jacob Schmid
Patrick Constable

Datum: 5. April 2018
Acht Mannschaften waren am Start.

EinerverfolgungBearbeiten
Platz Land Sportler Zeit (min)
1 England  ENG Charlie Tanfield 4:15,952 GR
2 Schottland  SCO John Archibald 4:16,656
3 Neuseeland  NZL Dylan Kennett 4:18,373

Datum: 6. April 2018
27 Sportler waren am Start.

MannschaftsverfolgungBearbeiten

Datum: 5. April 2018
Sieben Mannschaften waren am Start.
Die Mannschaft aus Neuseeland wurde disqualifiziert, weil ein Fahrer ein Rad benutzte, dass nach den UCI-Regeln irreguläre Maße aufwies. Die Abweichung betrug fünf bis sechs Millimeter.[1]

ScratchBearbeiten
Platz Land Sportler
1 Australien  AUS Sam Welsford
2 Neuseeland  NZL Campbell Stewart
3 England  ENG Christopher Latham

Datum: 7. April 2018
24 Fahrer waren am Start.

PunktefahrenBearbeiten
Platz Land Sportler Punkte
1 Schottland  SCO Mark Stewart 81
2 Neuseeland  NZL Campbell Stewart 69
3 England  ENG Ethan Hayter 68

Datum: 8. April 2018
24 Fahrer waren am Start.

FrauenBearbeiten

SprintBearbeiten
Platz Land Sportlerin Zeit (s)
1 Australien  AUS Stephanie Morton 11,262 (1)
11,405 (2)
2 Neuseeland  NZL Natasha Hansen
3 England  ENG Kaarle McCulloch 11,638 (1)
11,853 (2)

Datum: 6. April 2018
16 Fahrerinnen waren am Start.

KeirinBearbeiten
Platz Land Sportlerin
1 Australien  AUS Stephanie Morton
2 Australien  AUS Kaarle McCulloch
3 Neuseeland  NZL Natasha Hansen

Datum: 8. April 2018
16 Fahrerinnen waren am Start.

500 m ZeitfahrenBearbeiten
Platz Land Sportlerin Zeit (s)
1 Australien  AUS Kaarle McCulloch 33,583
2 Australien  AUS Stephanie Morton 33,619
3 Neuseeland  NZL Emma Cumming 34,230

Datum: 7. April 2018
16 Fahrerinnen waren am Start.

TeamsprintBearbeiten
Platz Land Sportlerin Zeit (s)
1 Australien  AUS Kaarle McCulloch
Stephanie Morton
32,488
2 Neuseeland  NZL Natasha Hansen
Emma Cumming
33,115
3 England  ENG Lauren Bate
Katy Marchant
33,893

Datum: 5. April 2018
Sieben Mannschaften waren am Start.

EinerverfolgungBearbeiten
Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Schottland  SCO Katie Archibald 3:26,088
2 Australien  AUS Rebecca Wiasak 3:27,548
3 Australien  AUS Annette Edmondson 3:30,922

Datum: 6. April 2018
22 Sportlerinnen waren am Start.

MannschaftsverfolgungBearbeiten

Datum: 5. April 2018
Sieben Mannschaften waren am Start.

ScratchBearbeiten
Platz Land Sportlerin
1 Australien  AUS Amy Cure
2 Schottland  SCO Neah Evans
3 England  ENG Emily Kay

Datum: 8. April 2018
24 Fahrerinnen waren am Start.

PunktefahrenBearbeiten
Platz Land Sportlerin Punkte
1 Wales  WAL Elinor Barker 40
2 Schottland  SCO Katie Archibald 20
3 Schottland  SCO Neah Evans 20

Datum: 7. April 2018
23 Fahrerinnen waren am Start.

ParacyclingBearbeiten

Zeitfahren Klasse BBearbeiten
Frauen - WB (1000 m)
# Pilotin/Fahrerin Nationalität Zeit (min)
  Helen Scott/Sophie Thornhill England  ENG 1:04,623 WR
  Madison Janssen/Jessica Gallagher Australien  AUS 1:07,165
  Louise Haston/Aileen McGlynn Schottland  SCO 1:08,993
Männer - MB (1000 m)
# Pilot/Fahrer Nationalität Zeit (min)
  Matthew Rotherham/Neil Fachie Schottland  SCO 1:00,065
  Peter Mitchell/James Ball Wales  WAL 1:00,900
  Tom Clarke/Brad Henderson Australien  AUS 1:01,512
Sprint Klasse BBearbeiten
Frauen - B
# Pilotin/Fahrerin Nationalität
  Helen Scott/Sophie Thornhill England  ENG
  Madison Janssen/Jessica Gallagher Australien  AUS
  Louise Haston/Aileen McGlynn Schottland  SCO
Männer - B
# Pilot/Fahrer Nationalität
  Matthew Rotherham/Neil Fachie Schottland  SCO
  Peter Mitchell/James Ball Wales  WAL
  Tom Clarkel/Brad Henderson Australien  AUS

RekordeBearbeiten

Datum Wettbewerb Zeit Name -
5. April Mannschaftsverfolgung Männer 3:49,804 min Australien  WR,GR
5. April Qualif. Teamsprint Männer 42,822 s Australien  GR
5. April Qualif. B-Zeitfahren Männer 1:00,065 min Schottland  Neil Fachie GR
5. April Mannschaftsverfolgung Frauen 4:15,214 min Australien  GR
5. April Teamsprint Frauen 32,488 s Australien  GR
5. April Qualif. B-Sprint Frauen 10,609 s England  Sophie Thornhill WR,GR
6. April Qualif. Einerverfolgung 4:11,455 min England  Charlie Tanfield GR
6. April Qualif. Sprint Frauen 10,524 s Australien  Stephanie Morton GR
6. April Qualif. Einerverfolgung Frauen 3:24,119 min Schottland  Schottland Katie Archibald GR

WR = Weltrekord; GR = Games Record (Rekord bei den Commonwealth Games)

StraßeBearbeiten

MännerBearbeiten

Straßenrennen (168,3 km)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit (h)
01 Australien  AUS Steele Von Hoff 3:57:01
02 Wales  WAL Jonathan Mould gl. Zeit
03 Sudafrika  RSA Clint Hendricks gl. Zeit
04 Nordirland  NIR Mark Downey gl. Zeit
05 Neuseeland  NZL Hayden McCormick gl. Zeit
06 Neuseeland  NZL Shane Archbold gl. Zeit
07 Guernsey  GGY Tobyn Horton gl. Zeit
08 England  ENG Thomas Stewart gl. Zeit
09 Australien  AUS Cameron Meyer gl. Zeit
10 Neuseeland  NZL Samuel Gaze 3:57:04

Datum: 14. April 2018
115 Fahrer gingen an den Start, von denen 50 das Ziel erreichten.

Einzelzeitfahren (38,5 km)Bearbeiten
Platz Land Sportler Zeit (min)
1 Australien  AUS Cameron Meyer 48:13,04
2 England  ENG Harry Tanfield 48:43,30
3 Neuseeland  NZL Hamish Bond 48:45,45
4 Australien  AUS Callum Scotson 49:35,65
5 Neuseeland  NZL James Oram 49:40,72
6 Guernsey  GGY James McLaughlin 49:54,12
7 Nordirland  NIR Marc Christie 50:42,29
8 England  ENG Charlie Tanfield 50:42,83
9 England  ENG Ian Bibby 50:43,88
10 Sudafrika  RSA Brendon Davids 51:44,00

Datum: 10. April 2018
54 Fahrer waren am Start.

FrauenBearbeiten

Straßenrennen (112,2 km)Bearbeiten
Platz Land Sportlerin Zeit (h)
1 Australien  AUS Chloe Hosking 3:02:18
2 Neuseeland  NZL Georgia Williams gl. Zeit
3 Wales  WAL Dannielle Rowe gl. Zeit
4 Neuseeland  NZL Sharlotte Lucas gl. Zeit
5 Australien  AUS Sarah Roy gl. Zeit
6 Australien  AUS Tiffany Cromwell 3:02:21
7 Wales  WAL Elinor Barker 3:02:25
8 Schottland  SCO Neah Evans 3:02:26
9 England  ENG Melissa Lowther gl. Zeit
10 England  ENG Hayley Simmonds 3:02:29

Datum: 14. April 2018
49 Fahrerinnen waren am Start, von denen 33 das Ziel erreichten.

Einzelzeitfahren (25,5 km)Bearbeiten
Platz Land Sportlerin Zeit (min)
1 Australien  AUS Katrin Garfoot 35:08,09
2 Neuseeland  NZL Linda Villumsen 36:03,01
3 England  ENG Hayley Simmonds 36:22,09
4 Schottland  SCO Katie Archibald 37:07,38
5 Neuseeland  NZL Rushlee Buchanan 37:39,28
6 Zypern Republik  CYP Antri Christoforou 38:01,11
7 Kanada  CAN Annie Foreman-Mackey 38:59,91
8 Schottland  SCO Neah Evans 39:23,90
9 Isle of Man  IOM Anna Christian 39:28,87
10 Isle of Man  IOM Elizabeth Holden 40:07,94

Datum: 10. April 2018
19 Fahrerinnen waren am Start.

Mountainbike (Cross Country)Bearbeiten

MännerBearbeiten

Platz Land Sportler
1 Neuseeland  NZL Samuel Gaze
2 Neuseeland  NZL Anton Cooper
3 Sudafrika  RSA Alan Hatherly

Datum: 12. April 2018
21 Fahrer waren am Start, von denen 15 in die Wertung kamen.

FrauenBearbeiten

Platz Land Sportlerin
1 England  ENG Annie Last
2 England  ENG Evie Richards
3 Kanada  CAN Haley Smith

Datum: 12. April 2018
13 Fahrerinnen waren am Start, 10 kamen in die Wertung.

MedaillenspiegelBearbeiten

 Rang  Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Australien  Australien 14 3 6 23
2 England  England 4 4 5 13
3 Schottland  Schottland 4 4 2 10
4 Neuseeland  Neuseeland 3 9 5 17
5 Wales  Wales 1 4 1 6
6 Kanada  Kanada 0 0 3 3
7 Sudafrika  Südafrika 0 0 2 2
Total 26 24 24 74

Bei den Paracycling-Wettbewerben für Frauen wurden nur Goldmedaillen für den ersten Platz vergeben.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Henry Robertshaw: Illegal bike setup sees New Zealand disqualified from Commonwealth Games team pursuit. In: Cycling Weekly. 5. April 2018, abgerufen am 6. April 2018 (englisch).