Ondřej Kúdela

tschechischer Fußballspieler

Ondřej Kúdela (* 26. März 1987) ist ein tschechischer Fußballspieler.

Ondřej Kúdela
Personalia
Geburtstag 26. März 1987
Geburtsort Tschechoslowakei
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1993–1997 Viktoria Bojkovice
1997–2005 1. FC Slovácko
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 1. FC Slovácko 31 (1)
2007 Sparta Prag 0 (0)
2007 → SK Kladno (Leihe) 10 (1)
2008 Sparta Prag 6 (0)
2009–2016 FK Mladá Boleslav 177 (9)
2014 → Ordabassy Schymkent (Leihe) 14 (0)
2017 Slovan Liberec 29 (0)
2018– Slavia Prag 30 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2003–2004 Tschechien U17 11 (0)
2005 Tschechien U18 4 (0)
2006 Tschechien U19 8 (0)
2006–2007 Tschechien U20 12 (3)
2007–2008 Tschechien U21 8 (0)
2019– Tschechien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 21. April 2019

2 Stand: 26. März 2019

VereinskarriereBearbeiten

Ondřej Kúdela wuchs in Pitín auf; weil es im dortigen Verein keine Jugendmannschaften gab, begann er mit dem Fußballspielen im nahen Bojkovice beim dortigen Verein Viktoria. 1997 wurde er bei einem Turnier von Funktionären des FC Synot, des heutigen 1. FC Slovácko entdeckt, und anschließend verpflichtet.

Er durchlief alle Jugendteams und gab, noch als A-Jugendlicher, am 28. Mai 2005 beim Auswärtsspiel gegen den FK Mladá Boleslav sein Debüt in der Gambrinus-Liga. Im Sommer 2005 wurde er in den Erstligakader aufgenommen und bestritt in der Saison 2005/06 zwölf Spiele. Gleich am ersten Spieltag der Saison schoss er beim FK Jablonec sein erstes Ligator. In der Spielzeit 2006/07 bestritt der Mittelfeldspieler 18 Partien.

Als hoffnungsvolles Talent wurde er im Sommer 2007 vom tschechischen Spitzenverein Sparta Prag verpflichtet. Dort konnte er sich nicht durchsetzen und wurde Mitte September 2007 an den SK Kladno ausgeliehen. Im Januar 2008 kehrte er nach Prag zurück, kam aber bis Saisonende nicht mehr zum Einsatz.

Kúdela wechselte im Januar 2009 zum FK Mladá Boleslav, bei dem der Mittelfeldspieler einen Dreieinhalb-Jahres-Vertrag unterzeichnete.[1] In der Saison 2010/11 sicherte er sich einen festen Platz im Team. Mit dem Pokalsieg 2011 gewann er seinen ersten Titel. Im Sommer 2014 wurde er für ein halbes Jahr an Ordabassy Schymkent nach Kasachstan ausgeliehen. Er kehrte Anfang 2015 nach Mladá Boleslav zurück und wurde zunächst nicht eingesetzt. In der Saison 2015/16 konnte er mit seiner Mannschaft erneut den tschechischen Pokal gewinnen.

Anfang 2017 verließ Kúdela den Klub und schloss sich Slovan Liberec an. Seit Anfang 2018 spielt er für Slavia Prag. Dort konnte er seinen dritten Pokalerfolg feiern.

NationalmannschaftBearbeiten

Ondřej Kúdela durchlief ab der U17 alle Juniorenauswahlmannschaften Tschechiens. Er stand im Kader der U20-Nationalmannschaft bei der Junioren-WM 2007 in Kanada. Am 26. März 2019 gab er im Freundschaftsspiel gegen Brasilien seinen Einstand in der tschechischen Nationalmannschaft.

Weblinks und QuellenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rajnoch do Cottbusu, Kúdela do Boleslavi (Memento des Originals vom 4. Mai 2009 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fkmb.cz Meldung auf der Website des FK Mladá Boleslav vom 7. Januar 2008, zuletzt abgerufen am 7. Januar 2008, tschechisch