Hauptmenü öffnen

Der FK Jablonec ist ein Fußballverein aus der etwa 45.000 Einwohner zählenden nordböhmischen Stadt Jablonec nad Nisou (deutsch Gablonz an der Neiße).

FK Jablonec
Logo des FK Jablonec
Basisdaten
Name FK Jablonec, a.s.
Sitz Jablonec
Gründung 1945
Farben grün-weiß
Präsident Petr Flodrman (Generalmanager)
Website fkjablonec.cz
Erste Mannschaft
Cheftrainer Zdenko Frťala
Spielstätte Stadion Střelnice
Plätze 6.108 Sitzplätze
Liga Synot Liga
2018/19 4. Platz
Heim
Auswärts
Trainer František Komňacký

Inhaltsverzeichnis

VereinsgeschichteBearbeiten

1945 wurde der ČSK Jablonec nad Nisou gegründet. Lange Zeit spielte der Klub in unteren Ligen, 1963 gelang als Jiskra Jablonec der Aufstieg in die 2. Liga der Tschechoslowakei. Ab 1964 war das Automobilwerk LIAZ aus der Nachbarstadt Liberec Trägerbetrieb des Vereins. 1970 erreichte LIAZ Jablonec das tschechische Pokalfinale, unterlag jedoch dem TJ Gottwaldov.

Vier Jahre später stieg TJ LIAZ Jablonec in die 1. Liga auf, konnte sich allerdings nur eine Saison dort halten. 1986 stieg der Verein in die dritthöchste Spielklasse ab, der Wiederaufstieg in die 2. Liga gelang erst 1992. 1993 landete die Mannschaft auf einem Relegationsplatz zur ersten Liga und unterlag in zwei Spielen Bohemians Prag.

Nur ein Jahr später konnte Jablonec den Aufstieg in die 1. Liga feiern und hält sich seitdem in der höchsten tschechischen Liga. Den größten Vereinserfolg erreichte der FK Jablonec 97 im Jahre 1998, als er den Tschechischen Fußballpokal gewann. Im Europapokal der Pokalsieger der folgenden Saison schied der Verein schon in der ersten Runde gegen den zyprischen Verein Apollon Limassol aus.

Die erfolgreichste Saison in der Meisterschaft hatte Jablonec in der Saison 2009/2010. Hier spielte man bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft mit und wurde schließlich mit einem Punkt Rückstand zum Meister Sparta Prag Zweiter. Am 17. Mai 2013 gewann der Verein zum zweiten Mal den nationalen Vereinspokal mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FK Mladá Boleslav, nachdem es nach 90 Minuten 0:0 gestanden hatte.

ErfolgeBearbeiten

EuropapokalbilanzBearbeiten

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1997/98 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde Aserbaidschan  FK Qarabağ Ağdam 8:0 5:0 (H) 3:0 (A)
2. Qualifikationsrunde Schweden  Örebro SK (a)1:1(a) 1:1 (H) 0:0 (A)
1998/99 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde Zypern Republik  Apollon Limassol 3:3
(3:4 i. E.)
1:2 (A) 2:1 n. V. (H)
2007/08 UEFA-Pokal 2. Qualifikationsrunde Osterreich  FK Austria Wien 4:5 3:4 (A) 1:1 (H)
2010/11 UEFA Europa League 3. Qualifikationsrunde Zypern Republik  APOEL Nikosia 1:4 0:1 (A) 1:3 (H)
2011/12 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde Albanien  KS Flamurtari Vlora 7:1 2:0 (A) 5:1 (H)
3. Qualifikationsrunde Niederlande  AZ Alkmaar 1:3 0:2 (A) 1:1 (H)
2013/14 UEFA Europa League 3. Qualifikationsrunde Norwegen  Strømsgodset Toppfotball 5:2 2:1 (H) 3:1 (A)
Play-offs Spanien  Betis Sevilla 1:8 1:2 (H) 0:6 (A)
2015/16 UEFA Europa League 3. Qualifikationsrunde Danemark  FC Kopenhagen (a)3:3(a) 0:1 (H) 3:2 (A)
Play-offs Niederlande  Ajax Amsterdam 0:1 0:1 (A) 0:0 (H)
2018/19 UEFA Europa League Gruppenphase Frankreich  Stade Rennes 1:3 1:2 (A) 0:1 (H)
Ukraine  Dynamo Kiew 3:2 2:2 (H) 1:0 (A)
Kasachstan  FK Astana 2:3 1:1 (H) 1:2 (A)
2019/20 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde Armenien  FC Pjunik Jerewan 1:2 1:2 (A) 0:0 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 30 Spiele, 9 Siege, 8 Unentschieden, 13 Niederlagen, 41:41 Tore (Tordifferenz ±0)

TrainerBearbeiten

SpielerBearbeiten

VereinsnamenBearbeiten

Gegründet 1945 als ČSK Jablonec nad Nisou. 1948 Umbenennung in SK Jablonec nad Nisou. Weitere Umbenennungen gab es 1955 in Sokol Preciosa Jablonec nad Nisou, 1960 in Jiskra Jablonec nad Nisou, 1963 in TJ LIAZ Jablonec nad Nisou, 1993 in Sklobižu Jablonec nad Nisou, 1994 in FK Jablonec nad Nisou, 1998 in FK Jablonec 97.

Zum 1. Juli 2008 änderte der Verein seinen Namen in FK BAUMIT Jablonec nachdem der österreichische Baustoffhersteller Baumit als strategischer Partner gewonnen werden konnte.[1] Zum 1. Juli 2015 kehrte der Verein zur Bezeichnung FK Jablonec (Fotbalový Klub Jablonec, a.s.) zurück.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jablonec mění po více jak 10 letech název – FK BAUMIT Jablonec, a.s. (Memento des Originals vom 1. Juli 2008 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fkjablonec.cz Meldung auf der Website des FK BAUMIT Jablonec vom 19. Juni 2008, zuletzt abgerufen am 1. Juli 2008, tschechisch
  2. Od nové sezóny pod názvem FK Jablonec Meldung auf der Website des FK BAUMIT Jablonec vom 16. Juni 2015, zuletzt abgerufen am 19. Juni 2015, tschechisch