Olympische Winterspiele 2006/Skeleton – Frauen

Skeleton-Wettbewerb der Frauen bei den Olympischen Winterspielen 2006

Der Skeletonwettbewerb der Frauen bei den Olympischen Winterspielen 2006 fand am 16. Februar auf dem Cesana Pariol statt. Dabei gingen 15 Athletinnen aus 12 verschiedenen Nationen an den Start. Der erste Lauf wurde um 17:30 Uhr gestartet, der zweite Durchgang eine Stunde später.

Olympische Ringe
Sportart Skeleton
Disziplin Skeleton
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 15 Athletinnen aus 12 Ländern
Wettkampfort Cesana Pariol
Wettkampfphase 16. Februar 2006
Medaillengewinnerinnen
Goldmedaille SchweizSchweiz Maya Pedersen-Bieri (SUI)
Silbermedaille Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Shelley Rudman (GBR)
Bronzemedaille KanadaKanada Mellisa Hollingsworth (CAN)
2002 2010
Skeleton Skeletonwettbewerbe bei
den Olympischen Spielen 2006
Frauen Männer

Die Schweizerin Maya Pedersen-Bieri, die in beiden Läufen die Bestzeit aufstellte und als Einzige einen Lauf unter einer Minute fuhr, sicherte sich den Olympiasieg. Zudem stellte einen neuen Bahnrekord auf und erzielte mit 123,1 km/h einen neuen Geschwindigkeitsrekord. Silber gewann Shelley Rudman aus Großbritannien und Bronze Mellisa Hollingsworth aus Kanada.

ErgebnisseBearbeiten

Rang Athletin Land 1. Lauf (min) 2. Lauf (min) Gesamt (min) Defizit (s)
1 Maya Pedersen-Bieri Schweiz  Schweiz 0:59,64 1:00,19 1:59,83
2 Shelley Rudman Vereinigtes Konigreich  Großbritannien 1:00,57 1:00,49 2:01,06 +1,23
3 Mellisa Hollingsworth Kanada  Kanada 1:00,39 1:01,02 2:01,41 +1,58
4 Diana Sartor Deutschland  Deutschland 1:00,29 1:01,40 2:01,69 +1,86
5 Costanza Zanoletti Italien  Italien 1:00,99 1:01,18 2:02,17 +2,34
6 Katie Uhlaender Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:00,87 1:01,43 2:02,30 +2,47
7 Tanja Morel Schweiz  Schweiz 1:00,85 1:01,65 2:02,50 +2,67
8 Anja Huber Deutschland  Deutschland 1:01,12 1:01,44 2:02,56 +2,73
9 Desirée Bjerke Norwegen  Norwegen 1:00,92 1:01,70 2:02,62 +2,79
10 Lindsay Alcock Kanada  Kanada 1:01,26 1:01,59 2:02,85 +3,02
11 Swetlana Trunowa Russland  Russland 1:01,23 1:01,83 2:03,06 +3,23
12 Louise Corcoran Neuseeland  Neuseeland 1:01,06 1:02,03 2:03,09 +3,26
13 Michelle Steele Australien  Australien 1:01,26 1:02,21 2:03,47 +3,64
14 Eiko Nakayama Japan  Japan 1:01,82 1:02,10 2:03,92 +4,09
15 Monika Wołowiec Polen  Polen 1:02,31 1:02,99 2:05,30 +5,47

WeblinkBearbeiten

Ergebnisse