Hauptmenü öffnen
Old Wave
Studioalbum von Ringo Starr

Veröffent-
lichung(en)

16. Juni 1983

Label(s) RCA (Kanada) / The Right Stuff-Capitol Records (USA) / Bellaphon (Deutschland)

Format(e)

LP, MC, CD

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

LP: 10 / CD: 11

Laufzeit

LP: 36 min 56 s
CD: 42 min 31 s

Besetzung
  • Mo Foster – Bass, Gitarre
  • Russ Kunkel – Schlagzeug
  • Steve Hess – Hintergrundgesang
  • Mark Easterling – Hintergrundgesang
  • Patrick Maroshek – Hintergrundgesang

Produktion

Joe Walsh

Studio(s)

  • Startling Studios, Ascot, Berkshire (Großbritannien)
  • Santa Barbara Sound Recording, Santa Barbara (USA)
Chronologie
Stop and Smell the Roses
1981
Old Wave Starr Struck: Best of Ringo Starr, Vol. 2
1989

Old Wave ist das zehnte Album, beziehungsweise das neunte Studioalbum von Ringo Starr nach der Trennung der Beatles. Es wurde am 16. Juni 1983 in Deutschland veröffentlicht. In den USA und Großbritannien erschien das Album nicht. Die Erstveröffentlichung in den USA erfolgte im September 1994 mit Erscheinen des Albums im CD-Format.

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Nach der Veröffentlichung seines letzten Albums Stop and Smell the Roses im November 1981 zogen sich die Promotionarbeiten bis Januar 1982 hin; daraufhin plante Ringo Starr, erneut ein Studioalbum aufzunehmen. Ringo Starr engagierte Joe Walsh, der Mitglied der Eagles ist, als Produzenten.

Die Aufnahmen zum Album dauerten vom 7. März bis zum 23. April 1982 in Ringo Starrs eigenem Aufnahmestudio Startling Studios, das er im September 1973 durch den Kauf des Anwesens Tittenhurst Park von John Lennon miterwarb. In diesem Studio nahm John Lennon im Jahre 1971 das Album Imagine auf.

 
Eingangstor vom Tittenhurst Park

Weitere Arbeiten an dem Album nahm Joe Walsh mit zeitlichen Verzögerungen im Santa Barbara Sound Recording in Kalifornien (USA) bis zum 30. August vor. Joe Walsh steuerte eine Komposition zum Album bei und komponierte mit Ringo Starr sowie anderen fünf weitere Lieder. Neben zwei weiteren sogenannten Oldies (I Keep Forgettin’ und She’s About a Mover) wurden noch zwei weitere Lieder von Fremdkomponisten für das Album aufgenommen: Picture Show Life sowie eine Neuaufnahme von As Far as We Can Go; das Original wurde im Juli 1978 in Kopenhagen (Dänemark) in den Sweet Silence Studios aufgenommen.

Laut CD-Begleitheft soll noch eine weitere, aber nicht vollendete Aufnahme des Liedes Love Letters existieren. Nach dem Tode des Präsidenten der Plattenfirma Boardwalk Records war der Plattenvertrag von Ringo Starr in den USA beendet. RCA veröffentlichte das Album lediglich in Kanada, Australien, Neuseeland, Japan und in Teilen von Südamerika. In Deutschland wurde Old Wave von Bellaphon vertrieben.

Erst neun Jahre später, im Juni 1992, erschien das nächste Studioalbum Time Takes Time von Ringo Starr.

CovergestaltungBearbeiten

Das Cover entwarf Jeff Lancaster. Die Coverfotos wurden von Ron Slenzak (Rückseitencover) und mit einem Fotoautomaten (Vorderseitencover) Anfang der 1960er Jahre aufgenommen.

TitellisteBearbeiten

Seite 1:

  1. In My Car (Joe Walsh, Richard Starkey, Mo Foster, Kim Goody) – 3:13
  2. Hopeless (Walsh, Starkey) – 3:19
  3. Alibi (Walsh, Starkey) – 4:02
  4. Be My Baby (Walsh) – 3:48
  5. She’s About a Mover (Doug Sahm) – 3:53

Seite 2:

  1. I Keep Forgettin’ (Jerry Leiber, Mike Stoller) – 4:20
  2. Picture Show Life (John Reid, John Slate) – 4:18
  3. As Far as We Can Go (Russ Ballard) – 3:51
  4. Everybody’s in a Hurry But Me (Joe Walsh, Richard Starkey, John Entwistle, Eric Clapton, Chris Stainton) – 2:34
  5. Going Down (Walsh, Starkey) – 3:34

Bonus-Titel 1994:

  • As Far as We Can Go (Original Version) (Russ Ballard) – 5:33
Richard Starkey ist der Geburtsname von Ringo Starr

WiederveröffentlichungenBearbeiten

  • Die Erstveröffentlichung im CD-Format erfolgte in den USA im September 1994 bei Capitol Records mit einem Bonustitel. Der CD liegt ein 16-seitiges Begleitheft bei, das Informationen zu den Liedern und dem Album von Matt Hurwitz enthält. Die CD-Veröffentlichung aus dem Jahr 1994 wurde bisher nicht neu remastert.
  • Zu Werbezwecken für die (Wieder-)Veröffentlichung der Alben Stop and Smell the Roses und Old Wave veröffentlichte Right Stuff eine Promotion-CD, die folgende sechs Lieder enthält: Wrack My Brain, Dead Giveaway, Private Property (längere bisher unveröffentlichte Version), Be My Baby, In My Car und She’s About a Mover.[1]

Single-AuskopplungenBearbeiten

In My CarBearbeiten

Die erste Single In My Car / As Far as We Can Go erschien am 16. Juni 1983 ausschließlich in Deutschland.[2]

Im November 1994 wurde in den USA anlässlich der CD-Veröffentlichung die Single In My Car / She’s About a Mover als 7″-Jukeboxsingle auf gelben Vinyl veröffentlicht.[3]

I Keep Forgettin’Bearbeiten

In Mexiko wurde in 1984 die Single I Keep Forgettin’ / She’s About a Mover veröffentlicht.[4]

ChartplatzierungenBearbeiten

Weder das Album noch die Singleauskopplungen konnten sich in den Charts platzieren.

SonstigesBearbeiten

Der Titel des Albums Old Wave ist eine Anspielung auf die damalige populäre Musikbewegung New Wave.

LiteraturBearbeiten

  • Chip Madinger and Mark Easter: Eight Arms To Hold You – The Solo Compendium. 44.1 Productions 2000, ISBN 0-615-11724-4 (S. 522).
  • CD-Begleitheft zur Wiederveröffentlichung 1994

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Promotion-CD: Old Wave / Stop and Smell the Roses
  2. In My Car – Single
  3. Jukebox-7″-Vinyl-Single In My Car / She's About a Mover – Single
  4. I Keep Forgettin’ – Single