Hauptmenü öffnen
ICON
Kompilationsalbum von Ringo Starr

Veröffent-
lichung(en)

9. September 2014

Label(s) Apple / Capitol Records / Universal Records

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

39 min 33 s

Besetzung
  • Ringo Starr – Gesang, Schlagzeug, Akustische Gitarre, Keyboard
  • diverse Musiker

Produktion

Studio(s)

diverse

Chronologie
Ringo 2012
2012
ICON Postcards from Paradise
2015

ICON ist das 33. Musikalbum und das sechste Kompilationsalbum, beziehungsweise das vierte Best-of-Album von Ringo Starr nach der Trennung der Beatles. Es wurde am 9. September 2014 in den USA veröffentlicht.

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Im Oktober 1975 veröffentlichte EMI ein Kompilationsalbum mit dem Titel Blast from Your Past von Ringo Starr; fast 32 Jahre später erschien erneut bei EMI/Apple ein Kompilationsalbum mit dem Titel Photograph: The Very Best of Ringo, das neben dem gesamten Inhalt von Blast from Your Past sieben Lieder enthält, die von Ringo Starr bei anderen Tonträgergesellschaften veröffentlicht worden waren. Im Jahr 2014 wurde ein weiteres Best of-Album von der EMI/Universal Records mit 11 Liedern veröffentlicht. Sieben, beziehungsweise acht Lieder von der ICON-CD sind auf dem Album Blast from Your Past und Photograph: The Very Best of Ringo enthalten.

Das Album enthält sieben US-Top-Ten-Hits beziehungsweise vier Top-Ten-Hits aus Großbritannien. Insgesamt befinden sich auf dem Album neun Single-A-Seiten, eine Promotion-Single, sowie ein Live-Titel.

CovergestaltungBearbeiten

Das Cover entwarfen Vartan und Meire Murakami. Die Coverfotos stammen von Rob Shanahan. Der CD liegt ein bebildertes vierseitiges Begleitheft bei, das Informationen zum Album enthält.

TitellisteBearbeiten

  1. Photograph (Richard Starkey*/George Harrison) (vom Album Ringo) – 3:58**
  2. It Don’t Come Easy (Single-A-Seite aus dem Jahr 1971) – 3:01**
  3. You’re Sixteen (You’re Beautiful and You’re Mine) (Bob Sherman/Richard Sherman) (vom Album Ringo) – 2:49**
  4. Oh My My (Vini Poncia/Richard Starkey) (vom Album Ringo) – 4:15**
  5. Only You (And You Alone) (Buck Ram/Ande Rand) (vom Album Goodnight Vienna) – 3:24**
  6. King of Broken Hearts (Richard Starkey/Mark Hudson/Dean Grakal/Steve Dudas) (vom Album Vertical Man) – 4:43***
  7. No No Song (Hoyt Axton/David Jackson) (vom Album Goodnight Vienna) – 2:31**
  8. Back Off Boogaloo (Richard Starkey) (Single-A-Seite aus dem Jahre 1972) – 3:19**
  9. Walk with You (vom Album Ringo 2012) – 4:42
  10. (It’s All Down to) Goodnight Vienna (John Lennon) (vom Album Goodnight Vienna) – 3:02**
  11. Yellow Submarine (Live) – 3:11
Richard Starkey ist der Geburtsname von Ringo Starr
∗∗ Single-Veröffentlichung
∗∗∗ Promotion-Single-Veröffentlichung

SingleauskopplungenBearbeiten

Aus dem Album wurden keine Singleauskopplungen vorgenommen.

ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Album Chartplatzierungen
DE AT CH UK US
2014 ICON n.v. n.v. n.v. n.v.

SonstigesBearbeiten

Eine Veröffentlichung als LP erfolgte nicht. Universal Records veröffentlichte unter dem Titel ICON von mehreren Künstlern Kompilationsalben.

Chartplatzierungen der auf dem Album enthaltenen SinglesBearbeiten

Jahr Titel Chartplatzierungen (n.v. = nicht veröffentlicht)
DE  CH  UK  US 
1971 It Don’t Come Easy 5 5 4 4
1972 Back Off Boogaloo 12 8 2 9
1973 Photograph 5 6 8 1
1973 You’re Sixteen 19 4 1
1974 Oh My My 34 5
1974 Only You 28 28 6
1975 No No Song 3
1975 It’s All Down to Goodnight Vienna n.v. 31
2012 Walk with You

LiteraturBearbeiten

  • Chip Madinger and Mark Easter: Eight Arms to Hold You – The Solo Compendium. 44.1 Productions 2000, ISBN 0-615-11724-4.
  • CD-Begleitheft

WeblinksBearbeiten