Hauptmenü öffnen

Nikolos Gelaschwili

georgischer Fußballspieler

Nikoloz „Nika“ Gelashvili (georgisch ნიკოლოზ გელაშვილი; * 5. August 1985 in Telawi) ist ein georgischer Fußballspieler.

Nikoloz Gelashvili
Personalia
Geburtstag 5. August 1985
Geburtsort TelawiSowjetunion
Größe 185 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1991–1995 FC Kacheti Telawi
1995–2003 Dinamo Tiflis
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2004 WIT Georgia Tiflis 6 0(0)
2004–2005 FC Kacheti Telawi 28 0(8)
2005–2007 WIT Georgia Tiflis 51 (25)
2008–2012 FC Sestaponi 105 (63)
2012–2013 VfL Bochum 25 0(2)
2012–2013 VfL Bochum II 2 0(0)
2013–2014 Qarabağ Ağdam 26 0(5)
2014 FC Sestaponi 0 0(0)
2014–2015 KS Flamurtari Vlora 10 0(2)
2015–2016 Paphos FC 14 0(4)
2016– Dinamo Tiflis 9 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2005–2006 Georgien U-21 7 0(1)
2007– Georgien 24 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 1. August 2016

2 Stand: 1. August 2016

KarriereBearbeiten

Gelaschwili begann seine Karriere bei seinem Heimatverein FC Kacheti Telawi, dann wechselte er Dinamo Tiflis. Es folgte ein Wechsel innerhalb Georgiens zu WIT Georgia Tiflis, wo er bis Ende 2007 blieb. Von Januar 2008 bis Januar 2012 spielte Gelashvili für den FC Sestaponi, mit dem er im Jahr 2011 georgischer Meister wurde. 2009 und 2011 wurde er mit 20 bzw. 18 Saisontoren Torschützenkönig der Umaghlessi Liga.

Im Januar 2012 nahm ihn der deutsche Zweitligist VfL Bochum unter Vertrag. Am 5. Februar 2012, dem ersten Spieltag nach der Winterpause, wurde er im Spiel gegen Hansa Rostock in der 67. Minute eingewechselt und erzielte acht Minuten später den Siegtreffer zum 2:1 für Bochum.[1] Zum Ende der Saison 2012/13 wurde sein Vertrag bei den Bochumern vorzeitig aufgelöst und Gelaschwili wechselte nach Aserbaidschan zu Qarabağ Ağdam.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Perfekter Einstand für Gelashvili. Spielbericht auf www.kicker.de, abgerufen am 5. Februar 2012.
  2. Zwei Abgänge beim VfL Bochum. Meldung auf sport1.de, 18. Juni 2013. Abgerufen am 18. Juni 2013.