NGC 972

Galaxie
Galaxie
NGC 972
{{{Kartentext}}}
NGC972-hst-R658GB814.jpg
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Widder
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 34m 13,38s[1]
Deklination +29° 18′ 40,6″[1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sab / HII[1][2]
Helligkeit (visuell) 11,3 mag[2]
Helligkeit (B-Band) 12,1 mag[2]
Winkel­ausdehnung 3,3′ × 1,7′[2]
Positionswinkel 152°[2]
Flächen­helligkeit 13,0 mag/arcmin²[2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,005147 ± 0,000020[1]
Radial­geschwin­digkeit 1543 ± 6 km/s[1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(73 ± 5) · 106 Lj
(22,5 ± 1,6) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 11. September 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 972 • UGC 2045 • PGC 9788 • CGCG 505-12 • MCG +05-07-010 • IRAS 02312+2905 • KUG 0231+290 • 2MASX J02341338+2918404 • GC 560 • H II-211 • h 232 •

NGC 972 ist eine Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ Sab im Sternbild Widder an der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 73 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 70.000 Lj. Die Galaxie hat eine Winkelausdehnung von 3,3′ × 1,7′ und eine scheinbare Helligkeit von 11,3 mag.
Im selben Himmelsareal befindet sich die Galaxie NGC 953.

Das Objekt wurde am 11. September 1784 von William Herschel entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

Commons: NGC 972 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 972
  3. Seligman