NGC 967

Galaxie
Galaxie
NGC 967
{{{Kartentext}}}
NGC 967 & LEDA 886650 (r.u.) SDSS-Aufnahme
NGC 967 & LEDA 886650 (r.u.) SDSS-Aufnahme
AladinLite
Sternbild Walfisch
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 32m 12,7s[1]
Deklination -17° 13′ 01″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB0-  [1]
Helligkeit (visuell) 12,6 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,6 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,6′ × 1′ [2]
Positionswinkel 33° [2]
Flächen­helligkeit 13,2 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,028910 ± 0,000093  [1]
Radial­geschwin­digkeit 8667 ± 28 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(386 ± 27) · 106 Lj
(118,2 ± 8,3) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 10. November 1835
Katalogbezeichnungen
NGC 967 • PGC 9654 • ESO 545-031 • MCG -03-07-030 • 2MASX J02321271-1713005 • SGC 022952-1726.2 • NPM1G -17.0096 • GALEXASC J023212.70-171300.5

NGC 967 ist eine Elliptische Galaxie vom Hubble-Typ E/S0 im Sternbild Walfisch südlich der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 386 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 185.000 Lj.
Im selben Himmelsareal befindet sich die Galaxie NGC 989.

Das Objekt wurde von dem Astronomen John Herschel am 10. November 1835 mithilfe eines 18,7-Zoll-Teleskops entdeckt.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 967
  3. Seligman